Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Schlesien Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=44)
-   -   Standesamt Breslau III fehlende Digitalisate auf Ancestry vorhanden? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=197730)

Cascarena 19.12.2020 21:54

Standesamt Breslau III fehlende Digitalisate auf Ancestry vorhanden?
 
Guten Abend,
ich suche die Heirat meiner Vorfahren (MÜLCHEN, Max Albert mit BOYN Maria Helene Elisabeth) die angeblich am 12. Februar 1910 in Breslau Standesamt III zu finden sein soll.
Traurigerweise ist genau der Band 1 der die Heiraten von Januar bis Mitte März umfasst nicht unter den digitalisierten Büchern, obwohl sonst außenherum sämtliche(!) Bücher da sind. :-( So ein Pech. der Jahrgang startet erst mit Eintrag Nr. 200 im März.


Könnte natürlich sein, dass das Buch nicht mehr existiert. Aber ich habe auf einer Ahnenforscherseite ahnenforscher.pl gelesen, dass ancestry angeblich die Daten vom 3.1.-21.3.1910 hätte.
Ob das stimmt? Ich habe überlegt mir einen Account dort zu machen, aber selbst für den kostenlosen Testaccount für 14 Tage muss man erst mal ein Bankkonto angeben und da bin ich eher zurückhaltend solange ich gar nicht sicher weiß ob das was ich suche dort überhaupt existiert.



Kann mir jemand helfen? :help:



Grüße,
Cascarena

Nemo63 19.12.2020 22:01

Bei ancestry fehlen die Jahrgänge 1909-1911 für Breslau III.

podenco 19.12.2020 22:06

Adressbücher Breslau für Albert Mülchen:

1907 Reisender, X Vinzenzstr. 24 III
1916-1918 Kfm. X Vierturmstr. 14 II

Gruß
Gaby

Kasstor 19.12.2020 23:50

Zitat:

Zitat von Cascarena (Beitrag 1320888)
Aber ich habe auf einer Ahnenforscherseite ahnenforscher.pl gelesen, dass ancestry angeblich die Daten vom 3.1.-21.3.1910 hätte.

Hallo,

da steht aber für Breslau I und nicht für Breslau III und außerdem sind das die Geburtsregister. Breslau III ist weiter unten und da ist an Heiraten gar nichts für 1910.

http://ahnenforscher.pl/?page_id=220

Grüße

Thomas

Cascarena 20.12.2020 09:55

Vielen lieben Dank für die Infos,
die Adressbücher werde ich nachschauen, danke Gaby:wink:
auch Danke an Thomas - da habe ich mich ja wirklich verlesen:o



wie schade, dann ist das Buch wohl doch verloren gegangen...:(

rpeikert 20.12.2020 16:58

Hallo Cascarena

An der Vinzenzstr. 24 wohnte 1907 interessanterweise auch eine Caroline Boyn geb. Runschke. (Im Adressbuch 1907 steht fälschlicherweise "Runsch", ab 1909 dann "Runschke"). Vermutlich also die Mutter oder eine Tante/Pflegemutter der Maria Helene Elisabeth.

Die Heirat Boyn/Runschke war am 25.04.1870 in der Elisabeth-Kirche

Carl Boyn starb am 29.06.1896 und wurde bei der Elftausend Jungfrauen-Kirche bestattet.

Kinder waren u.a.
Leider keine Maria Helene Elisabeth dabei. Weisst Du ihr ungefähres Geburtsjahr?

Eigentlich brauchst Du aber als erstes die kirchliche Heirat Mülchen/Boyn. Ich glaube der Mann war katholisch(?). Dann könnte die Trauung in der Michael- oder in der Sand-Kirche gewesen sein. Diese Kirchenbücher könnte man in einer Forschungsstelle der Mormonen anschauen.

Gruss, Ronny

sonki 20.12.2020 19:07

Zitat:

Zitat von rpeikert (Beitrag 1321099)
Eigentlich brauchst Du aber als erstes die kirchliche Heirat Mülchen/Boyn. Ich glaube der Mann war katholisch(?).

Laut Taufeintrag des Sohnes Arthur Werner Günther Mülchen vom 29.12.1910 (11T Jungfrauen), war der Vater Albert Mülchen evangelisch, ebenso wie die Mutter Elisabeth Boyn.

P.S. 1910 wohnte die möglich Mutter Caroline Boyn geb. Runschke in der Sternstraße 40. Dort wo auch der Wohnort Mülchen/Boyn bei der Taufe des Kindes 1910 war. Theoretisch wäre also die Heirat im KB 11T-Jungfrauen zu finden, ist sie aber nicht. Tja..

rpeikert 20.12.2020 20:55

Ok, diesen Taufeintrag kannte ich nicht. Auf katholisch bin ich gekommen, weil alle Mülchen katholisch sind, von denen es bei Ancestry aus Breslau und Umgebung Urkunden gibt. Und eben, weil bei Elftausend Jfr. die Heirat nicht zu finden ist. Ein bisschen zweifle ich ja an dieser Angabe im Taufeintrag.

Die Caroline Runschke kann sehr gut nur die Pflegemutter sein. Ich habe sie in der Steuerliste 1901 gefunden, und da hatte sie 2 Pflegekinder, nebst einem weiteren Kind im Haushalt und zwei erwachsenen Kindern im gleichen Haus.

Ich fürchte, ohne den Heiratseintrag wird das ziemlich schwierig ...

sonki 20.12.2020 20:59

Zitat:

Zitat von rpeikert (Beitrag 1321179)
Ok, diesen Taufeintrag kannte ich nicht. Auf katholisch bin ich gekommen, weil alle Mülchen katholisch sind, von denen es bei Ancestry aus Breslau und Umgebung Urkunden gibt. Und eben, weil bei Elftausend Jfr. die Heirat nicht zu finden ist. Ein bisschen zweifle ich ja an dieser Angabe im Taufeintrag.

Auch im STA Eintrag der Geburt des Sohnes ist der Albert Mülchen als evangelisch eingetragen.
https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...cf65cce790cfbd

P.S. Mich würde mal interessieren woher das Datum/Ort/STA für die Heirat 1910 eigentlich kommt? Gibt es da eventuell noch weiteren Unterlagen die weiterhelfen könnten? Die Familie vom Sohn Günther hat ja ein eher trauriges Ende genommen - alle 1945 in Berlin durch Selbstmord (bzw. der Vater hat bei Frau und Kind mitgeholfen) ums Leben gekommen. Wo sind denn die Eltern, also Albert Mülchen und Elisabeth Boyn, verstorben?

P.S: II: Der Eintrag aus der Steuerliste ist interessant, ich hatte bisher vergeblich den Eintrag für Mülchen/Boyn für 1906/07 gesucht.

Cascarena 22.12.2020 13:24

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo,
wow, auf so viele Informationen habe ich gar nicht zu hoffen gewagt! Vielen, vieeeelen lieben Dank fürs Heraussuchen!
Wie habt ihr die ganzen Einträge nur so schnell gefunden? Ich kann gar nicht genug Danke sagen:wink:

Das wird ja ein richtiger Krimi hier ;-)
Tatsächlich habe ich selbst von meinen noch lebenden Verwandten nur wenige Informationen bekommen können. Einen Ausschnitt der Ahnentafel (die jedoch an anderen Stellen schon nicht ganz zuverlässig war) hänge ich hier an.



Tatsächlich wurde mein erster Nachfahre Arnold Albert Arthur Harry Mülchen nur von Albert Max Mühlchen nachträglich zur Ehe adoptiert. Ob diese Ehe 1910 stattfand versuche ich ja derzeit herauszufinden. In der Geburtsurkunde des A.A.A. Harry Mülchen steht folgende Randnotiz in der besagte Ehe erwähnt wird - und auch nur dort.:



Randnotiz :
Laut Mittteilung des königlichen Amtsgerichts in Breslau vom 7.März 1912 wird vermerkt, daß auf Grund der gerichtlichen Verhandlung vom 6.März 1912 der Kaufmann Albert Mülchen, wohnhaft in Breslau Brigittental 10 welcher mit der nebenbezeichneten Kindsmutter am 12.02.1910 vor dem Standesamt III zu Breslau die Ehe geschlossen hat, dem nebenstehend eingetragenen Kinde mit den Vornamen Arnold Albert Artur Harry mit Einwilligung der Mutter und des Vormundes seinen Familiennamen „Mülchen“ erteilt hat.
Görlitz, am 18.März 1912, der Standesbeamte.





Das ist mein einziger Hinweis zu dem Datum der Ehe. Blöd nur, wenn genau die Standesamtsbücher dieses Zeitrahmens fehlen...



Zu Maria Helene Elisabeth Boyn habe ich nur das Geburtsdatum aus anhängender Ahnentafel den 26.1.1888 zu Breslau evangelisch - aber auch diese Urkunde habe ich bislang nicht gefunden. (wäre ja der Knaller, wenn es sich tatsächlich nur um die Pflegemutter handeln würde - möglich ist alles :roll: )



Ihre Eltern: Boyn, Karl Gottlieb (2.3.1843 geboren zu Postelwitz) und Rünschke, Johanna Caroline (geboren am 31.12.1842 zu Tarnau) beide evangelisch.


Mit diesem Zweig der Familie stehe ich noch ganz am Anfang, sie waren wohl recht umzugsfreudig... mehr habe ich bislang leider noch nicht - ich wüsste auch sehr gerne wo die Eheleute Mülchen und Boyn verstorben sind, habe da aber noch keine Ansatzpunkte.


Liebe Grüße, Cascarena


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:31 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.