Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Pommern Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=41)
-   -   Grünholm Kr. Hohensalza (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=187896)

bullockss 02.04.2020 14:23

Grünholm Kr. Hohensalza
 
Ich glaube, Grünholm ist jetzt Chelmce. Sind die Heiratsakten von 1930-1936 online? Wenn nicht, an wen kann ich mich für Heiratsakten wenden? Ich hätte auch gerne Geburtsurkunden von 1910-1916. Befinden sich diese in deutschen oder polnischen Archiven?

Die Namen: Sigmund Krenz / Krense
Ehefrau: Matilda Busse

Danke schön!

Juergen 02.04.2020 16:15

Hallo,

Chelmce Kolonie und Dorf gehörten so 1905 damals zum Kreis Strelno laut Kartenmeister
jedenfalls zum StA. Ostrow am Goplo See.
Grünholm siehe Chelmce, Dorf
Chelmce, Dorf = StA. Ostrow am Goplo See.
http://www.kartenmeister.com/preview...p?CitNum=60672

StA. Register von Ostrowo sind nur bis 1910 online (auch teilweise indexiert von usern)
z.B. Heiraten 1910 --> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

Alle Register die online vom StA. sind 1874-1910
--> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

Was mit StA. Registern danach war, weiß ich nicht.
Hier werden StA. Register bis 1912 gelistet (dort ohne Scans)
Urząd Stanu Cywilnego Ostrowo n/ Gopłem. (Ostrow am Goplo See)
--> https://szukajwarchiwach.pl/7/186/0#tabSerie

Laut diesem Bestand existieren noch:
Inhalt
Księgi urodzeń - 1874-1915
Księgi małżeństw i zgonów - 1874 - 1935

Ostrowo n/ Gopłem gehört wohl heute zur Gemeinde Kruszwica.

P.S. es gibt naoch 2 Meldebücher die von Chelmce online sind, der FN KRENZ /KRENC wird dort nicht gelistet.
Ob darin nur Zuzug und Abgang von Familien geführt wurde, kann ich nicht sagen.

Gruß Juergen

bullockss 02.04.2020 16:39

Zitat:

Zitat von Juergen (Beitrag 1258269)
Hallo,

Chelmce Kolonie und Dorf gehörten so 1905 damals zum Kreis Strelno laut Kartenmeister
jedenfalls zum StA. Ostrow am Goplo See.
Grünholm siehe Chelmce, Dorf
Chelmce, Dorf = StA. Ostrow am Goplo See.
http://www.kartenmeister.com/preview...p?CitNum=60672

StA. Register von Ostrowo sind nur bis 1910 online (auch teilweise indexiert von usern)
z.B. Heiraten 1910 --> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

Alle Register die online vom StA. sind 1874-1910
--> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

Was mit StA. Registern danach war, weiß ich nicht.
Hier werden StA. Register bis 1912 gelistet (dort ohne Scans)
Urząd Stanu Cywilnego Ostrowo n/ Gopłem. (Ostrow am Goplo See)
--> https://szukajwarchiwach.pl/7/186/0#tabSerie

Laut diesem Bestand existieren noch:
Inhalt
Księgi urodzeń - 1874-1915
Księgi małżeństw i zgonów - 1874 - 1935

Ostrowo n/ Gopłem gehört wohl heute zur Gemeinde Kruszwica.

P.S. es gibt naoch 2 Meldebücher die von Chelmce online sind, der FN KRENZ /KRENC wird dort nicht gelistet.
Ob darin nur Zuzug und Abgang von Familien geführt wurde, kann ich nicht sagen.

Gruß Juergen

Können Sie mir den Link für die Meldebücher geben? Danke.

Juergen 02.04.2020 16:59

Hier darin sind Personen bzw. Familien mit Zuzug und Abgang in Chelmce
vorn sogar alphabetisch gelistet.
wie gesagt KRENZ /KRENC nicht vorhanden.
Die Liste dürfte um 1900 angelegt worden sein, und geht meiner Meinung nach nicht bis 1931.
--> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

Die 2. Liste hier.
--> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

Alle Listen geführt als Gemeinde Chelmce aber mit anderen Orte in der Umgebung.
--> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...e&searcher=big

Die privaten Indexierer haben eine Heirat 1894 im StA. Ostowow bzw. Oprikow KRENZ in erfasst.
Dieser Bräutigam Johann KRENZ war aber aus Sulmierzyce Kreis Adelnau, demnach ganz andere Gegend.


Juergen

bullockss 02.04.2020 18:17

Zitat:

Zitat von Juergen (Beitrag 1258277)
Hier darin sind Personen bzw. Familien mit Zuzug und Abgang in Chelmce
vorn sogar alphabetisch gelistet.
wie gesagt KRENZ /KRENC nicht vorhanden.
Die Liste dürfte um 1900 angelegt worden sein, und geht meiner Meinung nach nicht bis 1931.
--> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

Die 2. Liste hier.
--> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

Alle Listen geführt als Gemeinde Chelmce aber mit anderen Orte in der Umgebung.
--> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...e&searcher=big

Die privaten Indexierer haben eine Heirat 1894 im StA. Ostowow bzw. Oprikow KRENZ in erfasst.
Dieser Bräutigam Johann KRENZ war aber aus Sulmierzyce Kreis Adelnau, demnach ganz andere Gegend.


Juergen

Hm, ja. Auf einer Liste der Vertriebenen steht, dass ihre 1936 geborene Tochter in Grünholm, Deutschland, geboren wurde. Ihr Sohn sagte mir, dass es eine Stunde südlich von Warschau liegt. Es gibt einen Chelmce eine Stunde südlich, aber der liegt im Bezirk Lodz.

Ich frage mich, ob er von seiner Mutter weiß, dass sie in dieser Gegend tatsächlich aufgewachsen ist, oder ob er es nur gegoogelt hat. Denn offensichtlich war Grünholm ein Chelmce, aber in einer anderen Gegend.

Juergen 02.04.2020 18:25

Vielleicht sind Deine Leute auch erst nach nach der Besetzung Polens 1939
in die Gegend Grünholm Hohensalza als Volksdeutsche umgesiedelt worden.

Meines Wissens nach war die Gegend um Hohensalza eine Gegend für Volksdeutsche Ansiedler
aus dem Osten.

Na, wer weiß ....

Vielleicht mal in solchen Listen der Volksdeutschen recherchieren.

Gruß Juergen

bullockss 02.04.2020 18:41

Zitat:

Zitat von Juergen (Beitrag 1258295)
Vielleicht sind Deine Leute auch erst nach nach der Besetzung Polens 1939
in die Gegend Grünholm Hohensalza als Volksdeutsche umgesiedelt worden.

Meines Wissens nach war die Gegend um Hohensalza eine Gegend für Volksdeutsche Ansiedler
aus dem Osten.

Na, wer weiß ....

Vielleicht mal in solchen Listen der Volksdeutschen recherchieren.

Gruß Juergen

Im Grunde wurde mir gesagt, sie sei auf einem Bauernhof eine Stunde südlich von Warschau namens Grünholm aufgewachsen. In der Liste der Vertriebenen steht, dass sie dort geboren wurde.

Wie auch immer, ich muss einige Dinge überprüfen. Im Grunde genommen hat meine Mutter eine sehr enge DNA-Übereinstimmung, und ich glaube, mein Urgroßvater war ihr Großvater. Er stammte aus Lodz, weshalb ich glaube, dass irgendwo ein Fehler vorliegt.

Danke für die Hilfe!

Juergen 03.04.2020 18:10

Hallo,

Zitat:

Hm, ja. Auf einer Liste der Vertriebenen steht, dass ihre 1936 geborene Tochter in Grünholm, Deutschland, geboren wurde. Ihr Sohn sagte mir, dass es eine Stunde südlich von Warschau liegt. Es gibt einen Chelmce eine Stunde südlich, aber der liegt im Bezirk Lodz.
Die Angabe sie sei 1936 in Grünholm (Hohensalza) in Deutschland geboren, stimmt ja
schon deswegen nicht, da Grünholm (Hohensalza) 1936 noch nicht wieder
zum Deutschen Reich gehörte, der Ort als Grünholm wohl erst nach der Besetzung
Polens 1939 irgendwann so benannt wurde.

Ich weiß nicht ob Dir folgender Bestand auch online bekannt ist bzw. ob Du darin
zu Deinen Leuten KRENZ und BUSSE fündig werden könntest.

Stammblätter der Umsiedler aus Wartheland-Polen, und Litauen. Geordnet nach Registrierungsnummer.

--> https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

dort sind auch Volksdeutsche aus ua. Polen, wie Warschauer Distrikt, Lodz usw. enthalten.

Ohne jeglichen Index. :(

VG Juergen

bullockss 04.04.2020 18:01

Zitat:

Zitat von Juergen (Beitrag 1258554)
Hallo,



Die Angabe sie sei 1936 in Grünholm (Hohensalza) in Deutschland geboren, stimmt ja
schon deswegen nicht, da Grünholm (Hohensalza) 1936 noch nicht wieder
zum Deutschen Reich gehörte, der Ort als Grünholm wohl erst nach der Besetzung
Polens 1939 irgendwann so benannt wurde.

Ich weiß nicht ob Dir folgender Bestand auch online bekannt ist bzw. ob Du darin
zu Deinen Leuten KRENZ und BUSSE fündig werden könntest.

Stammblätter der Umsiedler aus Wartheland-Polen, und Litauen. Geordnet nach Registrierungsnummer.

--> https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

dort sind auch Volksdeutsche aus ua. Polen, wie Warschauer Distrikt, Lodz usw. enthalten.

Ohne jeglichen Index. :(

VG Juergen

Ja, ich fand das auch seltsam. Ich denke, ich werde versuchen, die Heiratsurkunde der Töchter aus der Zeit um 1955 zu bekommen, die den richtigen Geburtsort erfasst haben sollte.

Nilal 12.04.2020 13:56

Hallo!

Meine Großmutter ist eine geborene Krenz aus dem Bezirk Hohensalza. Die gesamte Familie war irgendwo dort ansässig. Viele Informationen besitze ich nicht, da meine Großmutter bis zu ihrem Tode nicht sehr viel darüber gesprochen hat. Mein Urgroßvater war ein Sattler mit dem Vornamen Ludwig. Über eine weitere Heirat soll noch weitere Verbindung zur Familie Kernke geben.

Meine Großmutter hieß Frieda Wanda Martha Krüger geb. Krenz

Das hilft zwar nicht weiter, aber zeigt, dass dort im Kreis Hohensalza der Familienname nicht unbekannt war. Im Nachbarkreis Neukirchen/Schubin ist auch der Name Krenz vorhanden gewesen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:30 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.