Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Schlesien Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=44)
-   -   Familie Neugebauer Kreis Neiße/Neunz u. Ritterswalde (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=168267)

Sedulus 17.11.2018 17:41

Familie Neugebauer Kreis Neiße/Neunz u. Ritterswalde
 
Hallo werte Ahnenforscher.

Ich bin auf der Suche nach meinen Vorfahren. Und zwar geht es wie der Titel es ja schon andeutet um die Familie Neugebauer. Sie sind wohl allesamt katholisch gewesen.

Ich bin auch schon das Archiv in Oppeln? durchgegangen, doch leider gibt es dort keine Scans. Es gibt eben auch nicht viel über Ritterswalde, zumindest was ich gefunden habe. Vielleicht hat ja wer von euch noch andere Quellen was sehr cool wäre.


Ich fang hier einmal mit meinem Großvater an.



Neugebauer, Emil
Maurer
* Ritterswalde 07.08.1898
oo Neunz 20.04.1920 Emilie Wax


Neugebauer, Franz
Maurer
* Ritterswalde 03.12.1873
oo Emilie Metzner


Neugebauer, Emil
Maurer
oo Neugebauer Anna


Wie man sieht, endet es bei meinem Ururgroßvater. Es wäre schön und auch interessant wenn ich noch ein wenig weiter zurück könnte.

Ich bin mir auch ehrlich gesagt nicht sicher ob die Angaben von Franz Neugebauer mit der Geburt in Ritterswalde zutrifft oder ob dieser nicht nur dort hin gezogen ist, und eigentlich in einem anderen Ort auf die Welt kam. Leider habe ich so gut wie keine Papiere zur Hand.

Allerdings gibt es noch Aufzeichnungen von einem seiner Söhne namens Paul, der im Krieg gefallen ist.

Wenn mir hier wer in meiner misslichen Lage weiter helfen könnte, so wäre ich sehr dankbar.



Viele Grüße


Sedulus

sonki 17.11.2018 18:49

Hallo,

Ritterswalde war ja katholisch zu Oppersdorf eingepfarrt. Dort findet man vor 1870 einige Neugebauer Familien, aber auf den ersten Blick kein Paar namens Emil Neugebauer & Anna *.
Leider sind ja die neuere Tauf- & Heiratsbücher noch nicht digitalisiert aufgrund der tlw. in die Sperrzeit fallenden Laufzeit (Heiraten 1843-1928, Taufen 1863-1957) wobei ich jetzt nicht weiß ob man diese trotzdem noch in einem Mormomencenter altmodisch auf Film durchkubeln kann.

Was weißt du denn weiteres über Emil "junior", Franz und Emil "senior"? Wo sind sie gestorben ect. pp.?

Im Zweifel könnte man die umliegenden Kirchspiel durchgehen und nach entsprechenden Heiraten schauen (geht am schnellsten, die Heiratsbücher sind ja meist deutlich dünner).

Sedulus 18.11.2018 14:38

Hallo sonki,



danke für deine Meldung!


Also zu Emil dem Jüngeren gibt es noch zu sagen, dass dieser in Neiße in einem Internierungslager am 09.1946 an Typhus verstarb.



Es gab noch einige Brüder.



Neugebauer, Paul
* Ritterswalde 25.05.1914
oo Trudel ... ?
+ Sternberg/Ostsudeten 26.11.1943



Er hatte wohl zwei Kinder.



Dann gab es noch einen Willy(i) Neugebauer. Dieser kann wohl in Nürnberg gelandet sein. Da muß ich mich noch schlau machen, ist aber am Laufen.



Dann gab es noch einen Karl, einen Reinhold und eine Anna.

Besagte Anna hatte wohl einen Machate geehelicht. Mir kam ja schon der Verdacht bzw. der Gedanke, dass es sich hierbei um den Paul aus dem anderen Thread handeln könnte. Ich gehe mal davon aus, dass in dieser Zeit in Neunz nicht sehr viele Machate unterwegs gewesen sind. Meine Quelle meinte, dass dieser Paul Machate nicht aus Neunz gewesen sei.



Zu Franz Neugebauer habe ich leider nur das Geburtsdatum. Meine Quelle meinte aber, er müsse eigentlich in Ritterswalde verstorben sein da sein Sohn Paul, wohl im selben Grab liegen müsse und der Sohn bzw. Bruder zweimal auf Beerdigung in Ritterswalde war.



Natürlich wäre es auch interessant von den restlichen hier aufgeführten Neugebauers zu erfahren, wo sie denn abgeblieben sind.


Von Emil sen. gibt es so gut wie nichts. Es könnte auch sein, dass der Name der Frau nicht Anna sondern eventuell Anastasia gewesen sei.

Gerrit 20.11.2018 08:02

Mojn Sedulus,

ich stolpere gerade über Deine Anfrage.

Ich kann gerade nicht wirklich etwas Sachdienliches beitragen, allerdings kann ich mit einer Nebenlinie Neugebauer aus Altewalde / Stary Las aufwarten. Altewalde liegt nur 8km südlich. So werfe ich Dir einfach mal etwas zu und Du kannst ja mal in Deinen Aufzeichnungen schauen, ob es da irgendwo einen Treffer gibt.

Franz Neugebauer * 14.08.1885 (Altewalde) ⚔ 01.05.1915 (Lowicz)

∞ 08.02.1911 (Berlin) mit Pauline Hellfajer geb. Ritter * 22.02.1883 (Altewalde)


Franz war der Sohn vom Einlieger Heinrich Neugebauer und dessen Ehefrau Hedwieg Rieger, die zumindest in Altewalde lebten. Herkunftsort ist unbekannt.



Franz und Pauline bekamen am * 18.11.1905 in Altewalde einen Sohn; Karl. Zwischen 1905 und Anfang 1911 zog die Familie nach Spandau (NeuendorfeStr. 8 bzw. Lutherstr 6). Die Hochzeit fand in der Kirche "Maria, Hilfe der Christen" statt und Karl nahm den Namen Neugebauer an.


Franz wurde in Berlin zum Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 8 als Reservist eingezogen und fiel 1915 an der Bzura (linker Nebenfluss der Weichsel).

1916 erhielten Pauline und Karl noch eine Feldpostkarte nach Berlin, vermutlich zogen sie später wieder nach Oberschlesien, da auf einer Urkunde vermerkt ist, dass Karl 1933 in Leubusch und 1943 in Gleiwitz heiratete. Ein Karl Neugebauer mit passendem Geburtstdatum in 1946 in Debalzewe in russischer Kriegsgefangenschaft verstorben. Die russischen Archive konnten dazu aber keine Unterlagen auffinden.



VG
Gerrit

Sedulus 20.11.2018 18:34

Hallo Gerrit,



Meine Aufzeichnungen enden leider bei Emil Neugebauer dem Älteren. Es könnte natürlich sein, dass Emil der Ältere einen Bruder hatte, der seinen Sohn witzigerweise auch Franz nannte, wie auch immer.



Das Problem ist eben wirklich, dass es gerade um Neiße und auch Leobschütz massig Neugebauers gegeben hat. Ich habe mir mal einige Listen ausgedruckt und bin ganz erschrocken gewesen.



Kann sein, dass meine Neugebauers wirklich von dort kamen, muß aber nicht.

Ein paar brauchbare Einträge in Kirchenbüchern wären schon nicht schlecht.



Aber danke für dein Einbringen, ich werde diese Linie mal im Auge behalten, vielleicht findet sich ja etwas. :danke2:

Ich werde dann hier berichten.

Sedulus 23.03.2019 06:56

Hallo.



Ich bin mit meinen Neugebauers nun ein kleines Stück weiter gekommen und es hat sich herausgestellt, dass es den Emil den Ältern nicht gab.



Wenn alles so stimmt, dann sieht das Ganze nun wie folgt aus.



Neugebauer, Franz
Maurer
* Ritterswalde 03.12.1873
oo Emilie Metzner


Neugebauer, Julius
oo Maria Tillmann


Neugebauer, Franz
oo Theresia Neumann


Der Julius Neugebauer müßte noch in Ritterswalde geboren sein. Bei Franz Neugebauer dem Älteren weiß ich es nicht.



Hat jemand Zugriff auf die Kirchenbücher von Ritterswalde? War vielleicht schon man dort, was auch immer? Mein letzter Versuch an Informationen zu kommen ist danke des Pfarrers dort leider fehl geschlagen.



Wäre für jede Hilfe dankbar.



Grüße



Peter

kdmos352 23.03.2019 09:55

Hallo Peter,


angeblich werde ich irgendwann die Kirchenbücher von Ritterswalde sichten können - so sagt mein Pfarrer (in Leuber). Ich habe also an Deine Vorfahren nicht vergessen und sobald ich eine Möglichkeit nach Ritterswalde /Domaszkowice zu fahren haben werde, sage ich Dir Bescheid...


Wie Du ja weißt, es verschiebt sich schon sein einigen Monaten, aber wie man sagt "Hoffnung stirbt zuletzt" und ich hoffe, dass ich doch irgendwann dort für Dich forschen werde.


Mit freundlichen Grüßen aus Schlesien,
Damian

Sedulus 24.03.2019 09:55

Hallo Damian,



freut mich zu lesen, dass Du noch an mich denkst.

Aber Du weißt ja, irgendwann ist ein dehnbarer Begriff.



Ja ich weiß. Allersings sagt man auch Hoffnung ist der erste Schritt auf der Strasse der Enttäuschung!



Ich bin gespannnt. Hoffentlich erleben wir es noch. :wink: (Würde denn Bestechung (eine kleine Spende)) helfen?

Bzw. gibt es denn keine Abschriften in irgendwelchen Archiven an die man einfacher ran kommt?




Viele Grüße aus Franken zurück,


Peter

kdmos352 24.03.2019 10:57

Morgen Peter :)


ich hoffe, dass ich doch irgendwann (hoffentlich bald) endlich diese KB in die Hände bekomme, es wäre am besten, wenn ich diese dann vollst. abfotografieren dürfte - mal sehen.
Jedoch bin ich guter Meinung obwohl es so lange dauert.


Von Ritterswalde gib es in Oppelner Staatsarchiv nur ein einziges Band der Kirchenbuchduplikaten aus Ritterswalde, und zwar aus dem Zeitraum 1859-1871, also für Dich wohl wenig behilflich.



Damian

Sedulus 24.03.2019 11:31

Guten Morgen Damian, :)


Du weißt ja, dass ich nicht nur nach Neugebauer suche sondern auch nach Wax, Metzner, Irmer und Klose.



Ich habe jetzt zwei Heiratsscheine von meinen Urgroßeltern in die Hände bekommen.



Da wären zum einen Franz Neugebauer und Emilie Metzner. Aber ich sehe gerade, die fallen da auch nicht in diesen Zeitrahmen da sie schon 1873 und 1874 geboren sind.




Aber vielleicht würde sich ja etwas über die "Eltern"? oder Geschwister wenn es denn welche gab wobon ich ausgehe herausfinden lassen?

Von Franz wissen wir ja, dass der Vater Julius hieß.



Dann wären da noch Joseph Wax, der am 24. März 1863 in Bechau Kreis Neiße geboren wurde und seine Frau Anna Maria Klose, die am 11. April 1865 in Kuhnau, Kreis Nimptsch auf die Welt kam.

Ich weiß jetzt nicht in wie weit Oma Klose in welchem Archiv auftauchen könnte.



Vielleicht das man schon mal mit diesen Herrschaften weiter machen könnte bis der gute Pfarrer in Ritterswalde in die Pötte kommt.

Es gibt ja nicht nur die Neugebauers.

Was meinst Du?



Mit freundlichen Grüßen
Peter


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:36 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.