Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Aktuelle Umfragen (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=55)
-   -   Wieviel Jahre war die Frau älter als ihr Mann? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=154476)

Friedrich 31.10.2017 23:10

Wieviel Jahre war die Frau älter als ihr Mann?
 
Werte Umgefragten und Umgefragtinnen,

anbei wieder eine Neuauflage, dieses Mal von dieser Umfrage.

Friedrich

Originaltext des ursprünglichen Ideengebers für die Umfrage:
In der Regel war und ist es nie ungewöhnlich, wenn ein "reifer" Mann eine auch deutlich jünere Gattin hatte. Der umgekehrte Umstand ist heute "im kommen", aber immer noch seltener.
Wie war es früher? Wenn eine verwitwete Gattin Hoferbin war, kam es des öfteren vor, dass auch jüngere Kerle in eine Ehe eintraten.
Wie ist es denn bei Euch, wenn man den Umstand des verwitwet sein ausblendet.
Um maximal wie viele Jahre jünger ist bei Euch der Gatte jünger als die Gattin bei der Trauung?
Edit Moderator: Bitte beachten, daß es hier nicht um verwitwete Frauen geht!!!

XJS 03.11.2017 19:28

Hallo zusammen,

ich habe mein Kreuzchen bei "6-10" gemacht.

am 26.11.1820 heiraten in Lerbeck
Johann Henrich Müter *03.10.1794 und Ilse Margaretha Holtmeyer *09.06.1787.
Somit war sie 7 Jahre, 3 Monate, 3 Wochen und 3 Tage älter als er.

Grüße aus OWL
Anja

Silke Schieske 03.11.2017 21:11

Meine 3x Urgroßmutter ist am 11.07.1822geboren ihr Gatte am 18.10.1830. Damit ist sie 8 Jahre 3 Monate und 7 Tage älter.


Dafür das sie auch noch 47 Jahre länger gelebt hat........:sensationell:

LG Silke:D

AUK2013 03.11.2017 21:20

Zitat:

Edit Moderator: Bitte beachten, dass es hier nicht um verwitwete Frauen geht!!!
Schade, hätte sonst mit 14 Jahren glänzen können (31/45 Jahre alt).

Der Hof muss sehr hübsch gewesen sein.:)

Gruß

Arno

NVMini1009 03.11.2017 22:29

Ich kann leider auch nur eine Witwe anbieten, aber die ist sicher auch hier erwähnenswert.
Harmlos klingt es noch, wenn man in den Eheprotokollen liest:
Johan Tönnies Schuckman, Ties Schuckmans in der Unterwüsten ehelicher Sohn hat sich ehelich versprochen mit Ilsebein, Wittibe auff Johan Brandes Stette.

Interessant wird es dann aber im entsprechenden Heiratseintrag (1716):
d 2t: Augusti Johan Tönnies Schubman, und Ilsabein Fricken, der Brätigam war von 23 Sie die Braut aber von ohnfehr 80 Jahren, und [...] gantz contract, so daß Sie wie ein Kindt getragen werden müsse [?]

Stimmten die Altersangaben, wären das immerhin 57 Jahre Altersunterschied.
Der Bräutigam war allerdings ein wenig älter, und die Braut wird im Sterbeeintrag ein paar Jahre später deutlich jünger geschätzt:
d 1. Apr. Ilsabein die alte Fricksche aetatis so fiel man muthmaß können 73 1/2 Jahr.

Trotzdem war sie vermutlich immer noch etwa 40 Jahre älter.
Ansonsten habe ich gerade gar nicht wirklich.

Bei nicht-verwitweten Bräuten habe ich noch eine, die zwölf Jahre älter war.

Friedrich 10.12.2017 01:02

Moin zusammen,

ich habe 6-10 angekreuzt. Bei meinen direkten Vorfahren habe ich eine Ehe, wo er Anfang 1785, und sie Ende 1777 geboren ist.

Friedrich

Adea 15.12.2017 19:26

Hallo,

bei den eigenen Vorfahren sind es durchweg weniger als 5 Jahre.

Aber ich hätte hier noch einen schönen KB-Eintrag, nachzulesen im Kirchenbuch Johannisburg (Ostpreußen) bei den Trauungen 1766. Da schieb der Pfarrer folgenden Randvermerk:
"Er ist 23 Jahr alt, sie glaubte 25 Jahr alt zu sein, ist aber 1730 gebohren, mithin 36 Jahr" 8o

LG Adea

Bergkellner 16.01.2018 13:54

Mein Ururgroßvater Louis Samuel Nestler(dr Samel-Luie - das jetzige Avatar-Bild)) heiratete Pauline Christiane Hecker, die 6 Jahre, 7 Monate und 10 Tage älter war als er.

Sie starb 1911, er 1934. Er hat sie also um 23 Jahre überlebt.

Lg, Claudia

Hutzel 24.01.2018 23:37

Schade, dass Witwen nicht zählen, sonst hätte ich im Kirchspiel Wittigwalde (Ostpreußen) 27 Jahre zu bieten (Bräutigam 19, Braut 46)...
Dafür hat er dann mit 29 frisch verwitwet ein 16jähriges Bräutlein zum Altar geführt...

"unverwitwet" kann ich nur 7 Jahre anbieten (er 20, sie 27; 1921 in Oberfranken)

Es grüßt

der Hutzel

Schleifischer 28.01.2018 20:40

Eine Schwester meines Opas, Jahrgang 1920, wanderte nach dem Krieg nach Schottland aus und heiratete dort in den 50er-Jahren einen Schotten, Jahrgang 1930. Sind stolze 10 Jahre Unterschied :wink:

Sie starb dann 1995 mit 75 Jahren, er lebt immer noch und ist mittlerweile 87. Tja, so kanns gehen bei hohem Altersabstand :p

Unter meinen direkten Vorfahren konnte ich so etwas aber noch nicht beobachten. Kommt recht oft vor, dass die Frau ein paar Jahr älter ist, aber mehr halt auch nicht.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:26 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.