Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Heraldik und Wappenkunde (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=13)
-   -   Wappen zu Borkeloh aus Holland (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=202816)

gamakichi 14.03.2021 23:57

Wappen zu Borkeloh aus Holland
 
Hallo,


ich bin auf der Suche nach einem Wappen was laut einem Brief von 1935 existiert haben soll. Leider gibt es nur eine kurze Beschreibung zu dem Wappen:


Zitat:

Der Urkunde war auch ein Wappen beigefügt, zwei untergehende Sonnen hinter einer Burg und darunter zwei gekreuzte Schwerter.
Der dazu gehörige Familienname ist Borkeloh/Borkelo oder sehr ähnlich dazu. Das "e" kann evtl. auch weggelassen sein.


Ein weiteres Dokument sagt


Zitat:

Unter welchen Umständen di[e] Familie nach Westfalen gekommen ist, lässt sich nicht mehr einwandfrei feststellen. Zwei Möglichkeiten liegen vor: Entweder floh di[e] Familie von Borgloh zur Rettung ihres Glaubens nach Westfalen. oder sie verließen beim Abfall der Niederlanden Holland und bezogen ihre Güter in Westfalen.
In Holland gibt es in Gelderland einen Ort Borculo. Weiterhin taucht die Familie in Dortmund, Menden, Unna, Dorsten auf. Es gibt auch einen ähnlichen Namen im Raum Coesfeld/Legden.


Ich hoffe, dass die Informationen hilfreich sind...


Danke und Gruß,
gamakichi

gamakichi 18.03.2021 19:21

Hi, ich bins nochmal. Ich wollte nur mal nachfragen, ob man mit diesen Infos überhaupt anfangen kann zu suchen oder ob es quasi unmöglich ist etwas damit zu finden...

kalex1946 20.03.2021 02:05

Hallo gamakichi ind Willkommen im Forum

Wenn dieser ein einfacher Fall wäre, hätten sich die Experten hier bereits gemeldet. In den Siebmacher Wappenbüchern kannst Du selber bei WW-Person
http://ww-person.com/html/wwp/siebmacher.html bzw. SiebmacherWiki nach Figuren oder Familiennamen suchen. Hast Du schon in den zuständigen Archiven gesucht?

Gruß aus South Carolona/USA

gamakichi 20.03.2021 02:32

Zitat:

Zitat von kalex1946 (Beitrag 1352689)
Hallo gamakichi ind Willkommen im Forum

Wenn dieser ein einfacher Fall wäre, hätten sich die Experten hier bereits gemeldet. In den Siebmacher Wappenbüchern kannst Du selber bei WW-Person
http://ww-person.com/html/wwp/siebmacher.html bzw. SiebmacherWiki nach Figuren oder Familiennamen suchen. Hast Du schon in den zuständigen Archiven gesucht?

Gruß aus South Carolona/USA


Hallo kalex, mir ist bewusst, dass es kein einfacher Fall ist. Mehr als die Beschreibung davon weiß ich leider nicht. Es ist nichtmal klar, ob es jemals heraldisch irgendwo eingetragen wurde. Aber ich würde mir vorstellen, wenn man ein Adelsdiplom hatte, dass das evtl. irgendwo niedergeschrieben wurde.


Websites für indizierte Wappen (familie-greve.de, ww-person.com) habe ich bereits durchsucht. Ich habe auch mit der Stelle für Genealogie

in Dortmund Kontakt aufgenommen, die konnten mir aber auch nicht weiter helfen. Von pro-heraldica (ich weiß nicht wie seriös das da ist) habe ich bisher noch keine Antwort bekommen.


Viele Grüße,
gamakichi

Robert K 20.03.2021 07:20

Hallo „gamakichi“,

Im Grunde hat Kurt es oben schon geschrieben: Die Ergebnis-Lage ist mehr als mau und deshalb kamen hier auch keine Rückmeldungen...

Ich hatte diese Varianten in die Suche mit einbezogen (das „h“ am Ende oder ein doppeltes „o“ ist erst einmal zu vernachlässigen):
borcelo
borchelo
borculo
borckelo
borckulo
borgelo
borgulo
burcelo
burgelo
burckelo

Die Siebmacher-Werke und der Greve-Wappenindex hatten kein Ergebnis geliefert, im Rietstap hatte ich wenigstens diese beiden gefunden:

van Borckeloo, Rietstap A-K S. 250 / Rolland CCLXV
https://i.postimg.cc/qMDNktKr/Borc1.jpg

van Borculo, Rietstap A-K S. 250 / Rolland CCLXV (auch bei Max v. Spießen S. 18 / Tafel 43 erwähnt)
https://i.postimg.cc/9FkQ663F/Borc2.jpg

Diese beiden haben aber nichts mit Deiner Beschreibung (zwei Sonnen, Burg, Schwerter) gemeinsam, scheiden also insofern wieder aus.

Wie bist Du denn auf diese Geschichte gekommen? Im Zuge der Ahnenforschung?
Und: War der besagte Brief 1935 noch vorhanden oder stammte er von 1935?

Du bringst das Wappen mit einem Adelsdiplom in Verbindung, da solltest Du uns etwas mehr zu berichten. Oder ist das eine Annahme wg.der Präposition "van" vor dem Namen?

Beste Grüße
Robert

gamakichi 20.03.2021 14:31

Zitat:

Zitat von Robert K (Beitrag 1352697)
Wie bist Du denn auf diese Geschichte gekommen? Im Zuge der Ahnenforschung?
Und: War der besagte Brief 1935 noch vorhanden oder stammte er von 1935?

Du bringst das Wappen mit einem Adelsdiplom in Verbindung, da solltest Du uns etwas mehr zu berichten. Oder ist das eine Annahme wg.der Präposition "van" vor dem Namen?


Hallo Robert,


vielen Dank für die Mühe.


Im Rahmen der Ahnenforschung hatte mein Großvater einen Brief gescannt bekommen der von 1935 war. Stammbaum Dokumente wurden damals per Post an verwandte verschickt, sind aber verloren gegangen.


Die Person die die Unterlagen damals verschickt hatte, hat in dem Brief geschrieben dass der Stammbaum lückenlos bis 1524 nachvollziehbar gewesen ist. Der in 1524 geborene stammt wohl aus Holland. Den Dokumenten war auch ein Wappen beigelegt was wie oben beschrieben wurde. Es wurde auch gesagt, dass die Familie im 16. Jahrhundert aus Holland nach Deutschland ausgewandert ist und den Adelstitel angelegt hat (ich weiß nicht, ob man den einfach anlegen kann, Wappen wohl schon, aber Adelstitel?).



Ein anderes Dokument, was wohl einer meiner Vorfahren im 19. oder 20. Jahrhundert geschrieben hat sagt, dass die Familie aus Holland stammt. Warum sie ausgewandert sind ließe sich nicht mehr einwandfrei feststellen. Scheinbar hat die Familie aber den Adelstitel verloren (ich nehme an vor 1700), wann oder warum weiß man nicht.


Viele Grüße,
gamakichi


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:13 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.