Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Adelsforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=36)
-   -   Adelige Familie von Münchhausen (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=15631)

Malteserfalke 25.09.2008 23:47

Adelige Familie von Münchhausen
 
Ich habe eine Frage: Welche Quellen gibt es zur Erforschung der adeligen Familie von Münchhausen? Für mich besonders interessant wäre es, zu erfahren, ob dort eine Henrica Margret von Münchhausen gelistet ist. Geboren um 1732 in Langwedel, Nähe Bremen, gestorben am 06.02.1814 ebenda.

Liebe Grüße

Kurt

Hina 26.09.2008 08:58

Hallo Kurt,

zur Henrica Margret kann ich leider nichts sagen aber vielleicht helfen Dir die Quellen etwas weiter.

Genealogisches Handbuch des Adels, Band 4 der Gesamtreihe, Freiherrliche Häuser A, Band I, Ausgabe 1952

Genealogisches Handbuch des Adels, Band 37 der Gesamtreihe, Freiherrliche Häuser A, Band VI, Ausgabe 1966

Genealogisches Handbuch des Adels, Band 96 der Gesamtreihe, Freiherrliche Häuser A, Band XII, Ausgabe 1980

Genealogisches Handbuch des Adels, Band 127 der Gesamtreihe, Freiherrliche Häuser A, Band XXII, Ausgabe 2002

Friedrich Wecken, Deutsche Ahnentafeln in Listenform, Bd. 1, Zentralstelle für Deutsche Personen- und Familiengeschichte e.V., Leipzig 1921-1925

Gebhard von Lenthe u. Hans Mahrenholtz, Stammtafeln der Familie von Münchhausen, 2 Bde., Schaumburger Studien, 1971 u. 1976

Friedrich-Wilhelm Schaer, Die von Münchhausen, eine niedersächsische Adelsfamilie in Bildern und schriftlichen Zeugnissen - eine Ausstellung der Niedersächsischen Staatsarchivs in Bückeburg (Ausstellungskatalog)

Börries v. Münchhausen, Arbeiten zur Familiengeschichte der Freiherren von Münchhausen, 1935

Börries v. Münchausen, Geschichten zu Geschichte einer alten Geschlechtshistorie nacherzählt, 1934

einzusehen in den Universitäts- und Landebibliotheken.
Und nach all den vielen Familiendaten empfehle ich noch Rudolf Erich Raspe oder Erich Kästner zu lesen :wink:.

Viele Grüße
Hina

Billet 26.09.2008 10:47

v. Münchhausen
 
Siebmacher, Adelige:

v. Münchhausen

Alter Adel eingeborne und eingewanderte Ritterschaft. a. Begütert.

Genealogische Notiz und Wappenbeschreibung siehe beim Braunschweiger Adel. Nachzutragen ist, dass die weisse Linie (zu Oldendorf, Remeringhause etc.) den Mönch in Silber Kleidung mit Schwarz Aufschlägen und Streifen, die schwarze Linie aber (zu Schwöbber, Letzkauf u. s.s) Schwarz gekleidet mit Silber Besatz. Im Uebrigen stimmen die Wappen überein. Beide Linien gehören zur eingebornen Calenberg-Göttingen'schen Ritterschaft

Malteserfalke 29.09.2008 20:49

Adelige Familie von Münchhausen
 
Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die Rückmeldungen. Ich werde versuchen, mich hier einzulesen.
Bestimmt brauch ich dann noch mal Hilfe von Euch.

Liebe Grüße

Kurt

Johannes v.W. 29.09.2008 21:39

Hallo Kurt

die Suche in den GHdA kann man sich hier eigentlich sparen, da dort bei den älteren Genealogien die Töchter nur sehr selten verzeichnet sind.
Die gesuchte Henrica Margret von Münchhausen dürfte sich am ehesten in Lenthe/Mahrenholtz, Stammtafeln finden lassen, da dort alle jemals dokumentierten Münchhausens verzeichnet und -soweit möglich- in einen genealogischen Zusammenhang gebracht worden sind.

Beste Grüße
J.v.W.

ThSchmitz 12.09.2011 13:10

Hallo,

ich suche Informationen (Eltern) von Freiherr Max von Münchhauen (verh. seit 1904 mit Editha Müller von Schönaich) aus dem Hause Schöbbern. Wo finde ich etwas über ihn?
Das die beiden verheiratet waren und 2 Söhne hatten kann man auch in dem Buch "Autobiographien von Frauen" aus dem Bölau Verlag Köln 2010, Seite 596 nachlesen.
Von Münchhausen gab es ja viele, aber ich finde keine Verbindung mit älteren Generationen.

Thorsten

Andi1912 05.04.2014 16:33

Freiherr Max von Münchhauen
 
Zitat:

Zitat von ThSchmitz (Beitrag 458051)
... ich suche Informationen (Eltern) von Freiherr Max von Münchhauen (verh. seit 1904 mit Editha Müller von Schönaich) aus dem Hause Schöbbern. Wo finde ich etwas über ihn? ...

Hallo Thorsten,

falls Du in den letzten 3 Jahren noch nicht weiter gekommen sein solltest: :wink:
:arrow: http://www.stammreihen.de/getperson....01M&tree=tree1.

Ich habe heute als Zufallsfund die Hochzeit von Martha Dorothea Elisabeth von Münchhausen, einer Tochter von Hilmar Adolf Otto Freiherr von Münchhausen auf Niederschwedeldorf, mit Albrecht Carl Heinrich VON BONIN im Jahr 1892 gefunden... :wink:

Viele Grüße, Andreas

Manfred Renner 05.04.2014 17:28

von Münchhausen
 
Generation 12/1 (2048-2559)

2.048 Heineko I. (Heynemann, Heyno, Heineke, Henricus, Hinrich) von Münchhausen, Herr auf Nordsehl , Roden, Stemwede, Minden (Wiegrafenhof) und Winbrück, verstorben ca. 1337, Ritter. Eltern: 4096 und 4097.

... verheiratet vor 1300 mit...

2.049 Hillegund (Hille) von der Horst.

Notiz : urkundlich 1314 - 1334

... ihre Kinder:

Heynecke (Heineko). Siehe 1024.
2.052 Heinrich von Westphalen, geboren vor 1332, verstorben vor 1383. Eltern: 4104 und 4105.

... verheiratet vor 1348 mit...

2.053 Elseke von Horhusen, verstorben ca. 1366.

... ihre Kinder:

Lubbert, verstorben am 29. September 1400. Siehe 1026.
2.080 Johann von Oberg, geboren ca. 1295, verstorben vor 1355. Eltern: 4160 und 4161.

... verheiratet mit...

2.081 Grete NN.

... ihre Kinder:

Johann (Henning), geboren ca. 1320, Wallmoden, verstorben am 3. September 1369, Dinklar (Alter: vielleicht 49 Jahre alt). Siehe 1040.
2.108 Bodo von Adelebsen, verstorben ca. 1372. Eltern: 4216 und 4217.

... verheiratet im Jahre 1335 mit...

2.109 Kunigunde von Steinberg. Eltern: 4218 und 4219.

... ihre Kinder:

Berthold, geboren ca. 1335, verstorben nach 1393. Siehe 1054.
2.110 Dietrich von Grone. Eltern: 4220 und 4221.

... verheiratet mit...

2.111 ? ?.

... ihre Kinder:

Agnes, geboren ca. 1350, verstorben. Siehe 1055.
2.160 Bertram VI. von Veltheim, geboren ca. 1270, verstorben vor 1354.

... verheiratet mit...

2.161 Mechthild von Wanzleben, geboren ca. 1270, verstorben nach 1316.

... ihre Kinder:

Heinrich, verstorben nach 1360. Siehe 1080.
2.162 Ludolf III. von Honlage. Eltern: 4324 und 4325.

... verheiratet mit...

2.163 Heilwig NN.

... ihre Kinder:

Bertha, geboren ca. 1330, verstorben. Siehe 1081.
Ludolf IV.. Verheiratet mit Jutta Knigge, Freiin Knigge .
2.164 Henneke (Colvenake) von Bülow, Herr auf Plüskow , Pfandherr in Wittenburg und Hagenow, Grevismühlen, Plau und Krakow, verstorben vor 1387. Eltern: 4328 und 4329.

Notiz : Ritter und Rat 1335, 1369

... verheiratet mit...

2.165 ? ?.

... ihre Kinder:

Claus (Nicolaus), Herr auf Plüskow .
Verheiratet mit ? ?.
Notiz : urkdl. 1391-1403

Heinrich, verstorben im Jahre 1415. Siehe 1082.
Katharina. Verheiratet mit Heinrich von Moltke, Herr auf Neukirchen , Sohn von Johann (Hennecke) von Moltke und ? ?.
2.176 Johannes von Münchhausen, verstorben im Jahre 1335, Ritter. Eltern: 4352 und 4353.

... verheiratet mit...

2.177 ? ?.

... ihre Kinder:

Statius (Justatius). Siehe 1088.
2.288 Ludolf von Münchhausen, Herr auf Rehme Holzhausen und Haddenhausen, verstorben vor 1392, Knappe, Burgmann zu Vlotho. Eltern: 4576 und 4577.

... verheiratet ca. 1359 mit...

2.289 Wibbeke NN, verstorben nach 1392.

Notiz : urkundlich 1359, 1388, 1392

... ihre Kinder:

Johann, verstorben vor 1410. Siehe 1144.
2.296 Johann von dem Bussche. Eltern: 4592 und 4593.

Notiz : urkdl. 1366

... verheiratet mit...

2.297 Rixa von Haren.

... ihre Kinder:

Albrecht. Siehe 1148.
2.304 Lippold von Kerssenbrock, verstorben vor 1373. Eltern: 4608 und 4609.

Notiz : 1332-62 Ritter Drost Mitglied der Regentschaft für die unmündigen Kinder Graf Wilhelms von Jülich

... verheiratet mit...

2.305 ? ?.

... ihre Kinder:

Lippold. Siehe 1152.
2.312 Johann von Moellenbeck. Eltern: 4624 und 4625.

Notiz : 1307-1312

... verheiratet mit...

2.313 ? ?.

... ihre Kinder:

Hermann. Siehe 1156.
2.336 Brüning II. von Alten, geboren vor 1290, verstorben nach 1324. Eltern: 4672 und 4673.

Notiz : Lehnsmann der Bischöfe von Minden und der Grafen von Roden

... verheiratet mit...

2.337 ? ?.

... ihre Kinder:

Conrad, geboren vor 1336, verstorben nach 1389. Siehe 1168.
2.338 Wulbrand von Reden, verstorben nach 1373. Eltern: 4676 und 4677.

... verheiratet mit...

2.339 Nn Knigge. Eltern: 4678 und 4679.

... ihre Kinder:

Jutta, verstorben vor 1435. Siehe 1169.
2.344 Sweder III. von dem Bussche, geboren im Jahre 1322, verstorben im Jahre 1377 (Alter: 55 Jahre alt).

... verheiratet mit...

2.345 Helene von Gesmold.

... ihre Kinder:

Ludeke, geboren im Jahre 1367, verstorben im Jahre 1427 (Alter: 60 Jahre alt). Siehe 1172.
2.346: siehe 1.026.

2.347 ? ?.

... ihre Kinder:

Elisabeth, verstorben nach 1408. Siehe 1173.
... ihre Kinder 1026-(X1):
Wilhelm II., geboren im Jahre 1390, Herford, verstorben im Jahre 1459, Neuhaus bei Paderborn (Alter: 69 Jahre alt).
Verheiratet im Jahre 1440 mit Christina von Quernheim, verstorben vor 1459.
Notiz : Name: "der Stifter" Landdrost

... ihre Kinder 1026-(X2):
Jutta. Siehe 513.
2.392 Johann II. von Hatzfeldt, verstorben im Jahre 1407. Eltern: 4784 und 4785.

Notiz : urkdl. 1354

... verheiratet mit...

2.393 Jutta von Wildenburg, Erbin von Wildenburg , verstorben im Jahre 1419. Eltern: 4786 und 4787.

... ihre Kinder:

Gottfried VII., geboren im Jahre 1366, verstorben vor 1422. Siehe 1196.
Gertrud, verstorben nach 1409. Verheiratet mit Frank von Kronberg, verstorben vor 21. September 1424, Sohn von Ulrich von Kronberg †1386 und Gertrud von Bellersheim †1386/.
2.394 Wigand von Erfurtshausen, verstorben im Jahre 1400.

... verheiratet mit...

2.395 Lise *.

... ihre Kinder:

Luckel, geboren im Jahre 1390, verstorben. Siehe 1197.
2.396 Wilhelm von Nesselrode, Herr auf Ehreshoven , verstorben vor 1415. Eltern: 4792 und 4793.

... verheiratet mit...

2.397 Jutta von Grafschaft, Erbin von Ehreshoven . Eltern: 4794 und 4795.

Notiz : urkdl. 1387

... ihre Kinder:

Wilhelm, verstorben am 15. April 1472. Siehe 1198.
2.398 Hans Schenk von Landsberg. Eltern: 4796 und 4797.

Notiz : urkdl. 1414

... verheiratet mit...

2.399 Swenolt (Schwana) von Schönrade. Eltern: 4798 und 4799.

... ihre Kinder:

Otto, verstorben ca. 29. September 1499.
Verheiratet mit Amabilia von Biberstein, geboren am 30. März 1452, verstorben am 20. November 1507 (Alter: 55 Jahre alt), Tochter von Wenzel von Biberstein, Herr von Biberstein in Sorau †1472 und Agnes von Querfurt †1481.
Notiz : urkdl. 1445

Swenolt, verstorben im Jahre 1440. Siehe 1199.

Manfred Renner 05.04.2014 17:28

von Münchhausen
 
Hallo Kurt, hallo Thorsten,

anbei noch ein Werk, in dem Ihr vielleicht fündig werden könntet :

Treuer, Gottlieb Samuel: Gründliche Geschlechts-Historie Des Hochadlichen Hauses Der Herren von Münchhausen Göttingen 1740 [VD18 10419969]
Persistente Identifier (Werk): urn:nbn:de:gbv:3:1-216501

Dann noch von genea.net die nachfolgend aufgeführte Ahnenliste ( aus Platzmangel
gekürzt ).

Mit besten Grüßen aus HH,

Manfred

Vorfahren von Hieronymus Karl Friedrich von Münchhausen

Bis zur 36. Generation.

Generation 1

1 Hieronymus Karl Friedrich von Münchhausen, Freiherr von Münchhausen , geboren am 11. Mai 1720, Bodenwerder,, verstorben am 22. Februar 1797, Bodenwerder, (Alter: 76 Jahre alt). Eltern: 2 und 3. Verheiratet im Jahre 1744 mit Jacobina von Dunten, verstorben im Jahre 1790. Verheiratet ca. 1791 mit Bernhardine von Brun, geboren ca. 1772, verstorben.

Notiz : Adelsprädikat: Freiherr "Hieronymus Karl Friedrich Freiherr v. Münchhausen wurde 1720 auf dem väterlichen Besitz in Bodenwerder geboren. 1735 Eintritt als Page in Wolfenbüttel in den Dienst von Herzog Karl I von Braunschweig-Wolfenbüttel 1737 Vom Herzog wird der achtzehnjährige Münchhausen zu seinem Bruder Anton Ulrich nach Rußland geschickt, der in St. Petersburg als Bräutigam der russischen Thronfolgerin Anna Leopoldowa ein braunschweigisches Kürassierregiment befehligte. 1739 Aufnahme in das Regiment Anton Ulrichs in Riga. 1740 Beförderung zum Leutnant der Leibkompanie des russischen Kürassierregiments "Braunschweig". 1735-1739 Teilnahnme am russisch-türkischen Krieg ? 1744 Heirat mit Jacobina v. Dunten 1750 Beförderung zum Kaiserl. Russischen Rittmeister. Kurze Zeit später Verabschiedung von dort und Übernahme des Familiengutes Bodenwerder In Bodenwerder lebte er mit seiner Frau glücklich, aber kinderlos. Als Gutsherr in Bodenwerder, das abseits der großen Welt lag, sehnte er sich häufig nach den Zeiten am Petersburger Hof zurück und erzählte viel darüber. So erwarb er sich lokal begrenzten Ruhm als Erzähler illustrer Jagdgeschichten. Bei Punsch und Tabakspfeife soll er das übliche Jägerlatein und andere Übertreibungen der Zechgenossen weit übertroffen, und auf diese Weise jene Lügen gestraft haben. Manche seiner Lügengeschichten sollen auch - nach gemeinsamen Jagdausflügen mit seinem Schwager Rudolph v. Gustedt - am Kamin im Deersheimer Gutshaus entstanden sein, - so wird in der Familienchronik berichtet. Der Baron war 61 Jahre alt, als im 8. Teil des "Vademecums für lustige Leute", einer von August Mylius in Berlin verlegten Sammlung heiterer Erzählungen, anonym 16 Anekdoten unter dem Titel "M-h-s-nsche Geschichten" erschienen. Zwei Jahre später, 1783 folgten im 9. Teil des Vademecums: "Noch zwei Lügen". Der Verfasser blieb allerdings unbekannt und wäre das wohl auch geblieben, wenn die beiden Bände des Vademecums nicht Prof. Raspe (1736-94 in die Hände gefallen wäre. Raspe, der zu jener Zeit wegen einer Straftat in Kassel, im Exil in London lebte, faßte die Vademecum-Geschichten zu einer fortlaufenen Erzählung zusammen, verlegte die Kriegsepisoden in den russisch-türkischen Krieg und nannte vor allem Namen und Wohnort des Freihernn, den er möglicherweise noch aus seiner Zeit in Deutschland kannte. Von der 1786 anonym erschienenen Ein-Shilling-Broschüre mit 49 Seiten, betitelt mit "Baron Münchhausen`s Narrative of his Marvellos Travels und Campaigns in Russia" existiert heute - soweit bekannt - kein Exemplar mehr. Dem schnell vergriffenen Bändchen ließ Raspe im folgenden Jahr in England eine zweite Ausgabe folgen und fügte zunächst einige "Sea Adventures" oder "Marine Stories" hinzu. Mit dem Bekanntwerden dieser Bücher in Deutschland änderte sich das Leben Münchhausens nachhaltig. Die Veröffentlichung seiner Geschichten ohne sein Wissen, die Verwendung seines Namens, traf ihn in seinem 66. Lj. wie ein Schlag. Zeitzeugen berichten, er habe mit ungeheurem Zorn ob dieser Dreistigkeit und Kränkung seiner Offiziersehre reagiert und sogleich Urheber und Verleger des Machwerks verklagt, jedoch ohne Erfolg, denn der Autor blieb anonym. Von vielen seiner Standesgenossen wurde Münchhausen ob seiner Schriften angegriffen und "geächtet". Das Ganze war ein Riesenskandal. Als sich schließlich auch noch der Spottname "Lügenbaron" für ihn prägte, zog er sich mißtrauisch zurück. Nachdem im Jahre 1790 seine Frau Jacobine verstorben war, heiratete er erneut eine mehr als 50 Jahre jüngere Frau, Bernhardine v. Brun, Tochter eines Majors aus dem benachbarten Polle. Die Ehe scheiterte noch im gleichen Jahr. Die Scheidung wurde eilig betrieben, als man erfuhr, daß die junge Frau unehelich schwanger war, um das Gut für die echten Münchhausen-Erben zu retten. Münchhausen gab Bodenwerder an seinen Neffen Wilhelm. Er selbst starb verarmt und einsam 1797 im Gutshaus in Bodenwerder und wurde in der Familiengruft der ehemaligen Klosterkirche von Kemnade beigesetzt. Die von Raspe weiterhin anonym fortgesetzten Münchhausen-Geschichten in englischer Sprache waren dem bedeutenden Göttinger Literatur-Professor Gottfried August Bürger bekannt geworden. Er begann die "Wunderbaren Reisen zu Wasser, zu Lande, die Feldzüge und lustigen Abenteuer des Freiherrn v. Münchhausen" 1788 in die Deutsche Sprache zu übersetzen und ebenfalls anonym (im Göttinger Verlag Dietrich) herauszugeben. Erst nach Münchhausens Tod wurde Bürger als Autor der "Wunderbaren Reisen" in Deutschland bekannt und damit Münchhausen selbst zu einer Heldenfigur."

Manfred Renner 05.04.2014 17:28

von Münchhausen
 
Generation 2

2 Georg Otto von Münchhausen, Herr auf Rinteln und Bodenwerder , geboren am 11. September 1682, verstorben am 21. September 1724, Bodenwerder, (Alter: 42 Jahre alt). Eltern: 4 und 5.

Notiz : Königlich Großbrittannischer und Hzgl. Braunschw.-Lueneburg. (oder Kurfürstl. Hannoverscher ) Oberstleutnant (Obrist) der Cavallerie in hannoev. Dienst

... verheiratet am 21. Februar 1711, Hastenbeck,, mit...

3 Sybille Wilhelmine von Reden, geboren am 19. Juni 1689, Hastenbeck,, verstorben am 26. April 1741, Hameln, (Alter: 51 Jahre alt). Eltern: 6 und 7.

Notiz : adH Hastenbeck

... ihre Kinder:

Wilhelm Werner Heinrich, Freiherr von Münchhausen , geboren am 14. Februar 1715, verstorben am 16. Mai 1788, Rinteln,, beigesetzt am 21. Mai 1788, Exten, (Alter: 73 Jahre alt), Freiherr von Muenchhausen.
Verheiratet am 6. Januar 1747, Hastenbeck,, mit Dorothea Charlotte Magdalena von Reden, geboren am 2. November 1728, Celle,, verstorben am 3. Dezember 1787, Rinteln,, beigesetzt am 8. Dezember 1787, Exten, (Alter: 59 Jahre alt), Tochter von Claus Friedrich von Reden, Herr auf Hastenbeck und Wendlingshausen (Wendlinghausen) 1692-1736 und Hedwig von Gustedt 1709-1773.
Notiz : Adelsprädikat: Freiherr Erbherr auf Rinteln hess. Oberst der Infanterie Landrat in Rinteln

Hieronymus Karl Friedrich, geboren am 11. Mai 1720, Bodenwerder,, verstorben am 22. Februar 1797, Bodenwerder, (Alter: 76 Jahre alt). Siehe 1.
Anna Rebekka, Freiin von Münchhausen , geboren am 31. Mai 1724, Bodenwerder,, verstorben am 8. September 1775, Celle (Deersheim ?), (Alter: 51 Jahre alt).
Verheiratet am 8. Oktober 1743, Hastenbeck,, mit Rudolf von Gustedt, Herr auf Deersheim , Bexheim, Eilenstedt, geboren am 12. Dezember 1714, Celle,, verstorben am 9. Juni 1783, Celle, (Alter: 68 Jahre alt), Jurist, Sohn von Ernst von Gustedt, Erbherr auf Deersheim und Bexheim 1676-1749 und Charlotte Catharina Sophie (Sophie Charlotte) von Veltheim 1683-1757.
Notiz : Adelsprädikat: Freiin adH Bodenwerder, Schwester des sog. "Lügenbarons"


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.