Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Aktuelle Umfragen (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=55)
-   -   Welche Vorfahren habt Ihr noch erlebt? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=155279)

Friedrich 19.11.2017 19:18

Welche Vorfahren habt Ihr noch erlebt?
 
Liebe Umgefragten und Umgefragtinnen,

ich erneuere hiermit auch diese Umfrage.

Friedrich

Originaltext des ursprünglichen Ideengebers für die Umfrage:
Ich kann's einfach nicht lassen, Euch mal wieder mit einer Umfrage zu belästigen. Aber es ist so: Immer, wenn ich wieder ein paar Daten erwischt habe, regt sich in mir eine "Macke": Ich will, soweit mir die Sterbedaten bekannt sind, immer feststellen, ob bei der Heirat eines Paares noch beide Elternpaare lebten bzw. ob jemand dementsprechend noch sämtliche Großeltern gekannt hat. Wenn ich dann noch lebende Urgroßeltern finde, umso besser! Und Ururgroßeltern sind ja auch durchaus drin.
Ich stelle deswegen mal wieder eine Umfrage ins Netz. Darin könnt Ihr Euch mal dazu äußern, wieviele Eurer Vorfahren Ihr erlebt habt. Ich sage bewußt erlebt, weil es ja auch mal vorkommen kann, daß beispielsweise - das war bei mir der Fall - eine Oma starb, als man erst zwei Monate alt war und keine Gelegenheit mehr blieb, den neuen Enkel kennenzulernen. Ihr müßt also die Vorfahren nicht persönlich kennengelernt haben, und es spielt auch keine Rolle, wenn Ihr Euch an diese nicht erinnern könnt.
Und bitte nicht meckern: Ich füge mal eine Abstimmungsmöglichkeit ein ab Dreifach-Urgroßeltern. Zweifache sind zwar selten, aber nicht unmöglich, also kann es ja auch mal die dreifachen gegeben haben.

Tunnelratte 19.11.2017 20:19

bei meiner Geburt 1974 war bereits der Vater meins vaters nicht merh dabei, dieser verstarb 1971.
Von den urgroßeltern verstar als letzte die Mutter der väterlichen großmutter, 1972

NVMini1009 19.11.2017 20:27

Meine Großeltern waren bei meiner Geburt 70 bis 64 Jahre alt. Da kann man sich schon denken, dass keine Urgroßeltern da noch lebten. Die wären 109 bis 89 Jahre alt gewesen.
Dafür haben noch einige Geschwister meiner Urgroßeltern gelebt;
Anfgefangen bei meiner Großmutter mütterlicherseits: ihr Onkel Georg war 91, ihre Tante Anna 79. Ein Onkel meines Großvaters mütterlicherseits war bei meiner Geburt 78, eine Tante 80 und eine Tante 85 (sie ist 101 geworden!). Eine Tante meiner Großmutter väterlicherseits hat noch gelebt, sie war 88. Alles jüngere Geschwister, wie man leicht erkennen kann (außer bei Georg).
Mein Großonkel hatte dagegen sogar seine Urgroßmutter als Taufpatin! (sie ist 88 Jahre alt geworden.)

Schleifischer 20.11.2017 01:44

Eine Oma von mir starb ziemlich genau 7 Jahre vor meiner Geburt mit 62 Jahren, meine anderen Großeltern lernte ich alle noch kennen. Bei meiner Geburt waren sie zwischen 65 und 72 Jahre alt. Meine beiden Opas sind mittlerweile verstorben (mit 80 und 84 Jahren), meine andere Oma lebt noch und ist mittlerweile 84.

Urgroßeltern waren bei meiner Geburt bereits alle tot, die meisten schon ziemlich lange. Wären da alle noch am Leben gewesen, wären sie zwischen 93 und 117 Jahre alt gewesen :p Meine letzte Uroma verstarb 8 Jahre vor meiner Geburt an ihrem 88. Geburtstag.

Ich weiß aber mittlerweile, dass zumindest ein paar Urgroßonkel/-tanten bei meiner Geburt noch leben: Eine Tante meiner noch lebenden Oma war bei meiner Geburt 89 und starb ein Jahr später. Eine Urgroßtante auf der mütterlichen Seite war bei meiner Geburt 93 und lebte dann noch 2 Jahre. Wahrscheinlich gab es noch ein paar mehr, aber leider habe ich noch keine vollständige Liste der Onkel/Tanten meiner mütterlichen Oma (Schutzfristen...:-/)

hiopa 20.11.2017 03:36

Bei meiner Geburt hatte ich noch alle 4 Grosseltern und 3 Urgrosseltern (2 Uromas und 1 Stiefuropa). Mittlerweile bin ich fast 36 und es leben noch 2 Grosseltern und bis vor ein paar Jahren 1 Uroma die leider 13 Tage vor ihrem 100. Geburtstag verstarb.

Opa98 20.11.2017 12:15

Bei meiner Geburt 1998 lebte noch eine uroma. Ich lernte einen opa nicht kennen, der starb vor der wende.

Aber meine oma war in zweiter ehe verheiratet und der hat uns alle akzeptiert und umsorgt. Er ist vier tage vor weihnachten 2007 gestorben. Meine Großeltern mütterlicherseits sind 60 und 64, die andere Oma 84.

Meine Urgroßeltern sind zwischen 42-75 jahre alt geworden.

Liebe Grüße
Opa98

Bergkellner 20.11.2017 20:39

Andreas:

beide Großväter bewußt erlebt, dazu 2 Stiefgroßmütter.
1 Großmutter starb, als ich 2 Jahre alt war, die andere lange vor meiner Geburt.
Urgroßeltern habe ich leider keine mehr kennengelernt, die letzte Uroma starb 10 Jahre vor meiner Geburt.

Claudia:

mit allen vier Großeltern erwachsen geworden, letzter starb, als ich 22 war.
Zwei Urgroßmütter noch erlebt, aber nicht bewußt wahrgenommen, da ich erst 1 bzw. 2 Jahre alt war.
Alle Urgroßväter und zwei Urgroßmütter sind über 20 Jahre vor meiner Geburt gestorben.
Den leiblichen Vater meiner Mutter habe ich leider nicht kennenlernen können.

Alter Mansfelder 22.11.2017 00:48

Hallo zusammen,

bei meiner Geburt waren nur beide Urgroßväter mütterlicherseits bereits verstorben. Ich hatte das große Glück, dass meine letzte Uroma erst kurz vor meinem 33. Geburtstag gestorben ist. Sie war es auch, die mich mit der Ahnenforschung angesteckt hat.

Es grüßt der Alte Mansfelder

mesmerode 22.11.2017 01:14

ich habe meine Urgroßeltern nicht kennen gelernt, diese waren schon 10-15 Jahre vor meiner Geburt verstorben. Meine Oma mütterlicherseits starb als ich 6 Jahre alt war, meine Oma väterlicherseits starb 13 Tage nach meinem Geburtstag. Mein (Stief) Opa starb im August 1968 unser sehr geliebter Opa (Vater) starb im März 1968. Diesen habe ich mir zum Vorbild genommen, er war sehr gerecht und liebevoll. Meine Enkel haben zum Teil noch ihre Urgroßmütter kennen gelernt.

Friedrich 13.12.2017 17:30

Moin zusammen,

am Abstimmen hat sich nichts geändert (Antwort 2), aber vielleicht ist es mal interessant, sich die Altersstruktur der jeweiligen Groß- und Urgroßelterngeneration anzugucken. Als ich geboren wurde, waren meine Großeltern väterlicherseits 78 bzw. 64, und deren Eltern wären alle über 100 gewesen. Mein Opa mütterlicherseits dagegen wäre erst 60 gewesen, die Oma war 56. Die Eltern vom Opa wären damals auf 86 bzw. 92 gekommen, und sind beide auch über 80 geworden. Interessant ist aber, daß die Eltern meiner Oma 79 bzw. 78 gewesen wären. Die Uroma war nur zwei Monate älter als mein väterlicherseitiger Opa. Sprich, bei sämtlichen mütterlicherweitigen Urgroßeltern hätte altersbedingt eine gute Chance bestanden, diese auch kennenzulernen.

Friedrich


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:06 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.