Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Schleswig-Holstein Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=31)
-   -   Kieler Vereinsadressbuch von 1912 gesucht (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=184591)

cgraaf 20.01.2020 17:58

Kieler Vereinsadressbuch von 1912 gesucht
 
In diesem Vereinsadressbuch sind u.a. 141 Kegelclubs aufgeführt.
(Quelle: Kiel vor 100 Jahren / Leben in einer Großstadt auf zeitgenössischen Ansichtskarten
1900 – 1930, Autor: Wolfgang D. Kuessner, Seite 229)

Ich besitze ein Foto um 1910 aus dem Nachlass meines Urgroßvaters.
Allerdings erkenne ich ihn auf diesem Gemeinschaftsfoto eines Kegelvereins
mit Ehefrauen in der Sommerfrische (Ausflug??) nicht. (Insgesamt 45 Personen)
Im Vordergrund liegen Kegel und Kugel.

Mein Urgroßvater ist spätestens ab 1906 (Gründung Bauunternehmen) in der Wik
nachweisbar. (Prinz-Heinrich-Straße und Feld/Wiker Straße).

Zurück zu dem erwähnten Vereinsadressbuch. Ich habe trotz intensiver Recherche hierzu nichts gefunden. Bin für jeden Hinweis sehr dankbar.

holsteinforscher 22.01.2020 07:28

Moinsen Carsten,
schau doch mal in den Katalog der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek.
Dort findest du u.a. : Illustriertes Vereinsadressbuch für Kiel und Umland, wohl 1913/1920, Datum ist im Katalog mit ? versehen, SIG: 4SHw443. Vielleicht lohnt sich hier ja eine Fernleihe...???
Ist es denn klar, ob es sich tatsächlich um einen Verein handelt, nicht um einen losen Verbund von Kegelfreunden...???

cgraaf 22.01.2020 15:19

Moin Roland,
herzlichen Dank für den Hinweis Landesbibliothek.
Da ich in diesem Jahr mehrfach nach Kiel komme, werde ich dort einmal vorbeischauen.


Deine Frage nach Verein oder loser Verbindung kann ich in der Tat nicht beantworten. Nein. Für mich wäre zunächst einmal interessant, wieviele der genannten Kegelvereine überhaupt auf die Wik entfallen.


Mich hat der genannte Bildband und ein Artikel in den KN vom 3.12.2019 (Wiker Männer-Kegelclub "Wanderkugel" wurde vor 100 Jahren gegründet) veranlaßt, dieses "Randthema" in der Familienforschung mal wieder aufzugreifen. Habe vorgestern das Foto an diesen Verein weitergeleitet. Mal sehen, ob dabei etwas herauskommt.


Nochmals herzlichen Dank, Roland.

holsteinforscher 22.01.2020 20:21

Nochmals der Küstenfunk..., zum OT Wik ist mir noch etwas eingefallen:

Der Kieler Stadtteil Wik | Dieter Wöhlk, Hannelore Pieper-Wöhlk | ISBN: 9783954001835 |, diese Bücher sind meist sehr reichhaltig illustiert.

eifeler 23.01.2020 14:07

Hallo cgraaf,

ein "Photo aus der Sommerfrische" mit "Kegel und Kugel" im Vordergrund muss ja nicht unbedingt auf einen Kegelclub hinweisen.

Sogar ich (Jahrgang '49) kann mich noch an Gaststätten erinnern, die eine Freiluftkegel-
bahn betrieben. Sie waren begehrtes Ziel sommerlicher Sonntagsausflüge.

Frdl. Gruß
Der Eifeler

cgraaf 23.01.2020 17:11

Hallo Eifeler,
oh ja, auch das wäre möglich und ein interessanter Hinweis.
Herzlichen Dank

cgraaf 23.01.2020 17:14

Hallo Roland,
danke für den Bildband-Hinweis. Steht neben anderen Publikationen über die Wik im Bücherregal.....
Inkl. "125 Jahre Kiel-Wik 1893-2018", an dem u.a. auch Dr. Wöhlk mitgearbeitet hat. Hatte mehrfach tel. Kontakt zu ihm.
Ein Foto aus dem Nachlaß meines Vaters ist in diesem aktuellen Bildband enthalten.

cgraaf 23.01.2020 17:59

Hallo Roland,

doch noch eine Anmerkung, weil gerade eingefallen:

Mein Großcousin berichtete in Ergänzung zum Kegel-Foto, dass mein Urgroßvater sehr, sehr häufig im Restaurant „Zum Patzenhofer“ in der Wik, Inh. Friedrich Kähler, Prinz-Heinrich-Straße 77, bzw. heute Holtenauer Straße 273 verkehrte. Ob die eine Kegelbahn hatten, weiß ich nicht, aber ich habe über Dr. Wöhlk Kopie einer Ansichtskarte von 1910 mit den genannten Daten. Die Gaststätte bestand wohl bis 1963.
(Nicht zu verwechseln mit dem „Patzenhofer“ am Dreiecksplatz….)

Das Haus, heute verändert, steht immer noch.

holsteinforscher 25.01.2020 10:47

Moinsen Carsten, für den Patzenhofer in Kiel-Wik gibt es ja nicht wirklich viel zu ermitteln. Sofern du noch keine anderen Infos hast, kann ich mich mal im Bekanntenkreis umhören, `63 liegt leider noch `n büschen vor meiner Zeit. Wenn du mal nach Kiel kommst, in der LBSH gibt es auch ein Bildarchiv, über den Bestand kann ich allerdings nichts sagen, da solltest du dich dann vorab informieren. Im Bildarchiv des Stadtarchivs ist auch nicht viel zu sehen (ist auch online), aber trotzdem eine interessante Quelle, da auch viele Bilder/Dias noch nicht online sind. Hier kannst du auch noch ältere Adressbücher (Fishes) einsehen.

cgraaf 25.01.2020 12:54

Moin Roland,
ja, so ist auch meine zukünftige Vorgehensweise. Danke für Deine Hinweise.
Wenn Du in Deinem Bekanntenkreis mal nachfragen könntest…… Tausend Dank im Voraus.
(Weitere Informationen zum Patzenhofer in der Wik habe ich nicht)

Das Bildarchiv des Stadtarchivs Kiel ist eine tolle Quelle für Recherchen. Habe es schon oft genutzt und dem Stadtarchiv aus meinem eigenen Fundus selbst Bilder zur Verfügung gestellt, die z.T. auch veröffentlicht sind.

Ich glaube schon mal erwähnt zu haben, dass mein in der Wik 1919 geborener Vater 1936 zur Konfirmation (mit 17) eine 16mm Filmkamera geschenkt bekam.
Es gibt zahlreiche Sequenzen aus der Wik (1936 -1947) aber auch von der Olympiade 1936.
Die Original-Filme (10 an der Zahl, 90 Minuten) aus hochendzündlichem Nitro-Material habe ich beizeiten digitalisieren lassen und die Originale nebst Kopien dem Stadtarchiv Kiel als Schenkung vermacht.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.