Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Lese- und Übersetzungshilfe (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=37)
-   -   [gelöst] 1681 LH Ortsname (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=164914)

Zita 18.08.2018 21:00

1681 LH Ortsname
 
Quelle bzw. Art des Textes: Traubuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1681
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Niederösterreich
Namen um die es sich handeln sollte:



Liebe Mitlesende,


aus welchem Ort stammt der Bräutigam Andreas Nenin (unterster Eintrag, ____ auß dem Land ob der Ens):


http://data.matricula-online.eu/de/oesterreich/wien/haugsdorf/01%252C2%252C3-02/?pg=462


Vielen Dank!
Zita

Horst von Linie 1 18.08.2018 21:15

Hi,
St. Veit im Mühlkreis ("Feitla")???????

Zita 18.08.2018 21:46

Hallo Horst,


danke für die Idee, leider gibt es den Namen im Index nicht. Durch die anderen "Veit" und "Fei" Orte muss ich mich erst durchwühlen.


Sollte noch jemand einen anderen Vorschlag haben, bitte gern.


Liebe Grüße
Zita

Anna Sara Weingart 18.08.2018 22:04

Hallo
Ich lese lateinische Buchstaben: Snitla oder Snite...
Gruss

Anna Sara Weingart 18.08.2018 22:12

Aber wenn deutsch geschrieben, dann unterstütze ich Feitla

henrywilh 19.08.2018 10:20

Das a hinten ist jedenfalls kein lateinisches.

Heike Irmgard 19.08.2018 16:14

Mitla? Vgl. den ähnlichen Schnörkel vorne am N. - Aber ich habe keinen ähnlich klingenden Ort in Oberösterreich finden können, nur ein Mittlach in Frankreich.



Viele Grüße von Heike

henrywilh 19.08.2018 18:24

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Es wird dich wohl nicht trösten:
Aber ich hatte "Mitla" auch schon erwogen und verworfen - weil es so etwas nicht gibt. 8o

Noch mal zur Optik. Hier eine kleine Zusammenstellung. An erster Stelle das Rätselwort.
Anhang 101151
Daneben in Deutscher Schrift "Februarius"; somit würde ich ein Deutsches F ausschließen.
Rechts davon ein lateinisches M, die haben alle diesen Bogen oben links, kein M hat den Bogen wie im Rätselwort; somit schließe ich M aus.

Ganz rechts in lateinischer Schrift "Januarius". Das s am Ende sieht doch verdammt ähnlich aus wie der Anfang unseres Rätselwortes - womit wir wieder bei Snitla wären.
Somit plädiere ich (weiter) für ein lateinisches S am Anfang.

Xtine 19.08.2018 18:56

Hallo,

ich würde auch zu Feitla tendieren.
St. Veit gibt es 2 in Oberösterreich (ob der Enns)
St. Veit im Innkreis
und
St. Veit im Mühlkreis

Letzteres ist eine eigene Pfarrei bei Matricula

P.S. ersteres gehört wohl zu Roßbach

Horst von Linie 1 19.08.2018 18:58

Hallo,
allein, die Endung -la macht wenig Sinn.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:59 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.