Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Genealogie-Forum Allgemeines (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=10)
-   -   Was mache ich mit dem Nachlass (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=185888)

Erdbeere 16.02.2020 20:54

Was mache ich mit dem Nachlass
 
Hallo,


ich, Jahrgang 1988, habe jetzt knapp 2 Jahre nach ihrem Tod den Nachlass meiner Oma durchgesehen, dabei sind auch noch Sachen meiner 1909 geborenen Uroma.



Dabei sind auch Sachen wie Einladungen zum Klassentreffen meiner Oma inkl Namenslisten der Klassenkameraden, Adressbücher, Rechnungen vom Bestatter, Bescheinigungen über Versicherungen/Lohn, teilweise noch aus den 1960ern oder älter, eine Mappe mit Scheidungsunterlagen meiner Großeltern, eine Bibel wo der Traupfarrer meiner Großeltern eine Widmung reingeschrieben hat...


Jetzt weiß ich nicht, was ich davon aufheben soll. Da ich zu meiner Oma kein gutes Verhältnis hatte, interessieren mich persönliche Sachen über sie nicht. Was meinen Opa und meine Uroma betrifft, sieht das anders aus.

Außerdem finde ich die alten Briefe interessant, zb sowas wie das Fernmeldeamt kenne ich selber nicht mehr, aber mit Ahnenforschung hat das weniger zu tun.
Die Adressbücher könnten noch nützlich sein, um weitere Verwandte zu finden.


Wie geht ihr mit solchen Funden um?


Viele Grüße,
Dana

GiselaR 16.02.2020 21:05

Aufheben

Kamille 16.02.2020 21:52

Packe es gut weg, wenn es dich beschäftigt die Sachen zu sehen. Aber schmeisse sie nicht weg. Möglicherweise wird einiges später interessant, was bis jetzt ganz belanglos scheint.

52georg 16.02.2020 22:15

Hallo Dana,

für mich hat Ahnenforschung auch etwas mit dem Leben & den Lebensumständen der Ahnen zu tun. Auch wenn es heute, aus welchen Gründen auch immer, nicht interessant scheint, so könnte es doch später für dich oder andere Interessierte aus dem Familienverbund interessant werden. Deshalb meine ich: aufheben.

Feldsalat 16.02.2020 22:30

Ich würde mich überglücklich schätzen, hätte ich solche Funde. Verhältnis zur Großmutter hin oder her. Somit bin ich auch für aufheben, unbedingt!

Ursula 16.02.2020 22:49

Hallo Dana,

bitte unbedingt aufheben. Vielleicht kommt eine Zeit, in der es Dich doch interessiert, oder es interessiert einen Verwandten. Dann wirst DU zur Goldgrube für den Interessierten.

Ich könnte mir immer die Haare raufen, wenn ich wieder mal hören muss, dass man "das alte Gelump" weggeschmissen hat. Was für die einen "altes Gelumpe" ist, ist für die anderen sehr, sehr viel wert.

Pack es in eine Schachtel und tu diese meinetwegen in die hinterste Ecke Deiner Wohnung, aber bitte, bitte nicht wegwerfen.

LG
Uschi

Garfield 16.02.2020 23:01

Hallo

Unbedingt aufheben!

Ich habe sehr viele Sachen geerbt, vor allem Fotos und Papierkram. Ich finde auch, dass es die alltäglichen Dinge sind, die der Ahnenforschung Leben einhauchen. Nicht nur Namen und Daten. Ich habe ebenfalls eine alte Familienbibel, viele alte Rechnungen, das Lohnbüchlein meiner Urgrossmutter aus dem 2. WK. Pässe, Militärbüchlein und Zeugnisse von mehreren Personen, Schulhefte, Lehrverträge, Abdankungsreden...

Selbst wenn viele dieser Personen vor meiner Geburt starben oder ich sie nicht gut kannte, berührt mich das doch sehr, diese Dinge zu besitzen und als Scans meiner Verwandtschaft zugänglich machen zu können.
Ich habe auch nicht zu allen Verwandten ein gutes Verhältnis. Aber ich habe auf jeden Fall durch all die Dinge und Geschichten mehr Verständnis, als ich ohne hätte. Das hat aber auch Zeit gebraucht. Du musst die Sachen ja nicht jetzt anschauen. Lege sie an einen sicheren Ort, vor Naturgefahren und schwankenden Temperaturen geschützt, und allenfalls in eine säurefreie Schachtel oder sowas (oder einfach eine alte Pappschachtel, aber vermeide Plastik). Irgendwann später wird die Neugierde bestimmt grösser als die Abneigung sein. Und wenn doch nicht, könntest du die Sachen immer noch an jemanden aus deiner Verwandtschaft weiter geben. Oder noch länger aufbewahren.

Friedrich 16.02.2020 23:38

Moin Dana,


sollte es bei den vielen eindeutigen Voten zugunsten Aufheben noch an einem weiteren Votum in diese Richtung mangeln, bitte sehr: hier hast Du es!


Aufheben!


Friedrich

Pitka 17.02.2020 01:39

Hallo Dana,

ich habe mal so eine Kiste mit völlig unsortierten Unterlagen, wie bei Dir, auf einem Flomarkt gefunden. Die hatten überhaupt keine Beziehung zu meinen Ahnen, weder die Namen noch die Orte.!
Und bei Dir ist es ja immerhin die direkte Linie!

Ich habe seinerzeit die Daten unter Datenschutzgegebenheiten hier ins Forum gestellt. Und nach mehreren Jahren meldete sich eine im Ausland lebende Nichte, der ich mit der Übersendung eine große Freude gemacht habe.

Hebe die Sachen auf jeden Fall auf. Werfe nichts davon weg. Du weißt jetzt noch nicht, wie wertvoll diese Sachen einmal sein werden, entweder für Dich oder für andere! Denn einmal weg, ist dann eben weg und nie mehr wiederherstellbar.

LG Pitka

Muckl-Löi 17.02.2020 05:39

Hallo Dana,

ich schließe mich den Kollegen an:
Bitte aufheben !

Durch unglückliche Geschehnisse (ZJ) in meiner Familie sind alle Familiendokumente und Bilder verlorengegangen. Es ist zum Verzweifeln.

Viele Grüße
Oskar


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:30 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.