Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Sachsen-Anhalt Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=24)
-   -   meine Problemahnen aus Alvensleben (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=175610)

HerrMausF 13.05.2019 09:54

meine Problemahnen aus Alvensleben
 
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: ~1850
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Alvensleben
Konfession der gesuchten Person(en): evang.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): die üblichen Verdächtigen
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Standesamt



Hallo Mitforscher,


hier in Alvensleben habe ich Vorfahren die ein echtes Problemkind sind, selbst eine standesamtliche Anfrage führte zu nichts.


Im Heiratregister Berlin Schöneberg 1875 Nr. 45 heiratet

Arbeiter Johann August Bande (geb. zu Boray/Bomst - auch noch problematisch) eine Auguste Friederike Peine (bisher Köchin) geb. zu Alvensleben (24 Jahre alt, * am 28.08.1850) Tochter des zu Alvensleben

verstorbenen Arbeiters Heinrich Peine und seiner da noch lebenden Frau Elisabeth Schröder.


Nun ist Alvensleben irgendwann "verschwunden" und durchs Bebertal Berberthal ersetzt worden dazu lässt sich aber nichts finden außer dieses:


http://data.matricula-online.eu/de/d...-haldensleben/


In diesem sind Einträge aus Alt-Alvensleben aber offenbar ist das noch ein anderes als Alvensleben, denn der Geburtseintrag ist nicht zu finden.
Wie ich das sehe sind die Bücher auch eher einer katholischen Gemeinde.


Jemand ebenfalls in Alvensleben mit etwas mehr Erfolg unterwegs?


Gruß,

hagggi 13.05.2019 18:20

Hallo Herr MausF,
die Ev.Kb's sind im Kirchenarchiv Magdeburg als Mikrofilm einsehbar. Oder du bemühst dich um das Familienbuch Alvensleben(1635-1814) von K.Bartels herausgegeben von der AMF. Dieses beginnt aber erst vor 1815 somit fehlt dir noch der Lückenschluss bis 1850. Es sind 29 Männliche Peine verzeichnet einige wenige Heinrich sind darunter. Ich konnte nur auf die schnelle keinen passenden zuordnen.

HerrMausF 14.05.2019 07:50

Oh super es gibt ein Familienbuch, hoffentlich bekommt man das noch irgendwo.


Auf Ancestry ist Alvensleben 1808-1814, das ist natürlich nicht viel wert.


Die Lücke ist natürlich genau das Problem :(
Laut dem Magdeburger Index fällt Alvensleben unter Haldensleben, da war ich schonmal nicht so falsch, gibt aber nur Alt- und Neu- Haldensleben auf Ancestry. Muss ich wohl alle durchgehen. Womirstedt wäre auch noch ein Ansatz aber das geht auch nur von 1808-1811.


Nach Magdeburg werde ich wohl so schnell nicht kommen :-/


Danke!

hagggi 14.05.2019 20:13

Hallo noch ein kleiner Nachtrag....
Solltest du in Alvensleben nicht fündig werden, such in Dönstedt(Bebertal ll) oder Emden (einige Peine aus Alvensleben sind auch im Emdener Familienbuch erwähnt bzw. haben dort gelebt oder gearbeitet.

HerrMausF 15.05.2019 07:32

Danke dir Hagggi!
Ich werde mich nach und nach durchwühlen, das Buch von Alvensleben habe ich bestellt ... teuer aber naja wird wohl kaum an Wert verlieren.

Mr. Black 13.12.2019 16:07

Zitat:

Zitat von HerrMausF (Beitrag 1181539)
Arbeiter Johann August Bande (geb. zu Boray/Bomst - auch noch problematisch)Gruß,

Wahrscheinlich ist das nicht weiter interessant, ich möchte es aber dennoch anmerken. Geboren in Boray, Kreis Bomst – wie in dem oben genannten Heiratseintrag zu lesen ist, ist natürlich Unfug.

Johann Carl August Bande wurde in Neu Borui, Kreis Bomst geboren. Und bei Frau Stiehler fehlt noch: Louise – zumindest laut Geburtseintrag. Bei ihrer Heirat fehlt das Louise wieder. Namen waren und sind Schall und Rauch.

Alles Gute

Marcus

Alvensleben38 17.01.2021 19:56

Alvensleben wurde mit Dönstedt 1950 zusammen gelegt und ist als Bebertal I und Bebertal II bekannt.
Ein Alt -Alvensleben hat es nicht gegeben.

HerrMausF 02.02.2021 16:26

@Alvensleben38


Deinem Pseudonym entnehme ich, dass du dort mit der Recherche unterwegs bist?


Gibt es irgendwelche Bücher nach 1814? Die Familienbücher habe ich aber die nutzen mir (noch nichts).

hagggi 02.02.2021 23:11

Verfilmungen der KB sollten in Magdeburg im Kirchenarchiv einsehbar sein. Welche Jahrgänge genau zur Verfügung stehen kann ich jetzt nicht sagen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:49 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.