Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Lese- und Übersetzungshilfe (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=37)
-   -   [gelöst] Zwillinge ?? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=177452)

Anna Sara Weingart 14.07.2019 12:23

Zwillinge ??
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Quelle bzw. Art des Textes: Taufbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 16.11.1672
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Stuttgart
Namen um die es sich handeln sollte: Anna Barbara Kress & Anna Elisabetha Kress


Hallo liebe Helfer!

Meine Frage: werden hier Zwillinge getauft?

Denn es gibt zwei Trauungen: Anna Barbara Kress (oo 28.8.1694) und Anna Elisabetha Kress (oo 18.2.1696), beides Kinder des selben Joh. Kress, ein zugezogener Handelsmann, daher keine Verwechslungsgefahr.

https://www.familysearch.org/search/...613-3&count=75

https://www.ancestry.de/interactive/...=1055672-00847

Zita 14.07.2019 12:57

Hallo,

ich sehe hier die Taufe von Anna Maria. Auf ancestry hab ich keinen Zugriff, auf FS sind die Taufen von Anna Maria (1669) und Anna Barbara Elisabeth (1672) indiziert - was dein Problem nicht löst :wink:.

LG Zita

Horst von Linie 1 14.07.2019 12:59

Hallo Zita,
ich würde annehmen, dass der Kindsname in der zweiten Spalte steht.
Anna Barbara Elisabetha.

Verano 14.07.2019 13:01

Hallo Zita, Anna Maria ist die Mutter.


Hallo ASW, ganz sicher, dass es keinen zweiten Johann Kress in dieser Zeit um Stuttgart gibt?
Würde eine Zwillingsgeburt/-taufe nicht gekennzeichnet? Mit mehreren Paten?

Anna Sara Weingart 14.07.2019 13:54

Ich lese:
Anna Barba
-ra

Elisabetha

Merkwürdig: warum beginnt der Schreiber für "Elisabetha" eine neue Zeile?

Beim Tod von Anna Elisabetha Kress (+ 1.8.1743) ist das Alter mit 72 angegeben, das wäre * cal. 1671.
Wenn sie wirklich 1671 geboren wäre - das ist weder bei familysearch, noch bei ancestry indiziert so zu finden - warum sollten die Eltern das nächste Kind "Anna Barbara Elisabetha" nennen, das an sich schon ein sehr ungewöhnlicher Name wäre.
Bei den beiden Ehen steht jeweils Johannes Kress, Handelsmann in Stuttgart, dort gab es keinen Anderen.

Aber ich werde wohl das Geburtsjahr 1671 durchblättern müssen, das sind viele Seiten ... bis irgendwann.

Horst von Linie 1 14.07.2019 14:09

Guten Tag,
1. Elisabetha könnte von späterer Hand stammen. Um das feststellen zu können, müsste man vom Pfarrer 1672 eine Vergleichs-Elisabeth haben.

2. Vielleicht fehlt ja die Taufe von Anna Elisabetha oder man fand sie einfach nicht und man hat dann aus Anna Barbara kurzerhand die Anna Barbara Elisabetha gemacht. Und dabei vergessen, dass die Anna Barbara bereits verheiratet war.

3. Konfirmationslisten aus der Zeit sind nicht erhalten?

Verano 14.07.2019 14:23

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo ASW,


ein weiteres Kind Anna Barbara Elisabeth zu nennen finde ich nicht ungewöhnlich.


Hier werden Zwillinge gekennzeichnet:


https://www.ancestry.de/interactive/...=1055672-00853

Anna Sara Weingart 14.07.2019 14:27

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Der Herkunftsort des Vaters ist auch ein Rätsel:

"Johannes Kress Johann Kressens seel. hinerbliebener Sohn von Pf... [unleserlich]"

Verano 14.07.2019 14:32

Hier scheint es einen weiteren Johann Kreß zu geben. 1625

Wenn es denn Kreß und nicht Kraß heißt. Vater Philipp.



https://www.ancestry.de/interactive/...538.1522232112

Anna Sara Weingart 14.07.2019 14:38

Danke, aber der heißt Johann Wilhelm

Dieses "Johann" ist im Württemberg zu jener Zeit eigentlich fast nur so eine Art Namenszusatz, so wie das "Anna" bei Anna Elisabetha und Anna Barbara


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:54 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.