Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Internationale Familienforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=75)
-   -   Adoption in Italien (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=184418)

ChristianHHH 15.01.2020 19:58

Adoption in Italien
 
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1849
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Rom
Konfession der gesuchten Person(en): lutherisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Ancestry, MyHeritage, FamilySearch
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): -


Hallo,
meine Ur-Urgroßmutter wurde im Jahr 1849 in Rom von einem Italiener adoptiert. Es existiert eine Notiz von meinem Großonkel aus dem Jahre 1937. Darin beschreibt er, wer der leibliche Vater war. Über diese Richtung (leiblicher Vater) komme ich an keine Information.
Deshalb wollte ich es auf einen anderen Weg versuchen.

Fragen:
Gibt es in Italien (Rom) eventuell Ämter oder Aufzeichnungen/Dokumente über Adoptionen aus dem Jahre 1849?
An welcher Behörde oder Amt könnte ich mich wenden?

Über eine Antwort oder einen Tipp würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank und beste Grüße
Christian

Eschbäjer 22.01.2020 17:11

Hallo Christian,


für Rom waren standesamtliche Dokumente von 1840 bis 1960 zur Onlineveröffentlichung bereits 2019 vorgesehen.
Allerdings hängen die mit ihrem Proramm noch schön hinterher.
Für diese Seite wird kein Account benötigt und ist frei zugänglich.


http://www.antenati.san.benicultural...pubblicazioni/


Teilweise sind ab 1871 Daten schon eingestellt:


http://dl.antenati.san.beniculturali...italiano/Roma/


Eventuell finden sich in diesen Dokumenten bereits für dientliche Hinweise.


Viel Glück

Eschbäjer

Garfield 22.01.2020 20:46

Hallo

Bei http://www.antenati.san.beniculturali.it werden immer noch laufend Digitalisate online gestellt. Ist halt ein riesiges Projekt. Abwarten sollte helfen :).

Die Digitalisate basieren auf den Mikrofilmen der Mormonen. Das wäre die andere Möglichkeit, ich meine aber, dass die Mikrofilme zumindest für Deutschland gesperrt wurden, wenn Digitalisierungsprojekte liefen. Aber schau mal konkret nach, vielleicht hast du Glück.

Die standesamtlichen Einträge auf genannter Seite enthalten halt die Eintragungen von der Geburt (bzw Heirat oder Tod). Ich hatte bisher viele Findelkinder und unehelich geborene Kinder, aber bei keinem wurde dann eine Adoption bzw der Vater oder etwas ähnliches nachgetragen.
In den Kirchenbüchern war bei Findelkindern manchmal erwähnt, dass das Kind an die Amme sowieso übergeben wurde, aber auch dort hatte ich bisher nur einen Fall, in dem eine Adoption erwähnt wurde.
Mein Suchgebiet ist ein Städtchen auf dem Land, kann sein, dass das in Rom anders lief.

Ich weiss leider nicht, welches Amt dafür zuständig war. Möglicherweise wurde bei der Einwohnergemeinde etwas verzeichnet.
Falls du ein italienisches Amt anschreibst, empfehle ich dringenst, auf Italienisch zu schreiben (ich benutze deepl.com für Übersetzungen von Texten) und per Post und nicht per E-Mail zu schreiben. Oder zumindest per Post, wenn du per E-Mail länger nichts gehört hast. Am besten wäre ein Urlaub und direkt fragen, das hat bei mir bisher am meisten gebracht :(.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

ChristianHHH 26.01.2020 18:52

Guten Abend,

herzlichen Dank. Ich werde die Tipps und Links testen.

Wenn ich etwas herausfinde melde ich mich wieder.

Viele Grüße
Christian


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:05 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.