Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Personenstandsurkunden aus Polen (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=177027)

sommereiche111 01.07.2019 00:58

Personenstandsurkunden aus Polen
 
Liebe Mitforscher,

bereits zweimal habe ich vom Standesamt in Königshütte eine Fotokopie des Geburtseintrags meines Vaters beantragt.
Erhalten habe ich jedoch sets lediglich einen knapp ausgefüllten Vordruck.
Hat jemand eine Idee, was ich tun muss um die gewünschte Fotokopie oder zumindest eine vollständige Abschrift zu bekommen?

Ein weiteres Problem ist die Taufurkunde für meinen Vater. Leider ist mir die Kirche nicht bekannt. An wen kann ich mich hier
mit meinem Anliegen wenden?

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte.

Viele Grüße

sommereiche111

OliverS 01.07.2019 08:01

Hallo,
hast du den Vordruck ausfüllen müssen?
Was stand drauf auf dem Vordruck?


Wemn du nicht weist wo, wird es schwer, es gibt kein Zentralregister, bei uns ja auch nicht. Du musst schon erst durch weitere Forschung versuchen es wenigstens auf die Region einzugrenzen, dann die umliegenden Kirchen absuchen.
gruss

Cardamom 01.07.2019 10:22

Hallo Sommereiche111,
Normalerweise würde ich denken: den Vordruck ausfüllen, zurückschicken. Scheitert es an der Sprache, dann kannst Du ihn hier bei Übersetzungshilfe einstellen.
Wegen der Taufe: evangelisch oder katholisch?
Im Genwiki, wenn Du unter Königshütte suchst, sind Angaben zu den Kirchenbüchern. Aus dem Geburtseintrag geht eine Adresse hervor, die hilft, die zugehörige Kirche rauszufinden.

Liebe Grüße
Cornelia

Raschdorf 01.07.2019 10:35

Guten Morgen,

von einem polnischen Standesamt bekommst du normalerweise keine Fotokopie einer standesamtlichen Eintragung, sondern nur eine polnische Urkunde (einen knapp ausgefüllten Vordruck, wie du schreibst). Mit Fotokopien der Originaleintragung kannst du erst dann rechnen, wenn die Standesregister an das zuständige Staatsarchiv abgegeben wurden.

Gruß
Jo

OliverS 01.07.2019 10:49

Zitat:

Zitat von Raschdorf (Beitrag 1190825)
Guten Morgen,

von einem polnischen Standesamt bekommst du normalerweise keine Fotokopie einer standesamtlichen Eintragung, sondern nur eine polnische Urkunde (einen knapp ausgefüllten Vordruck, wie du schreibst). Mit Fotokopien der Originaleintragung kannst du erst dann rechnen, wenn die Standesregister an das zuständige Staatsarchiv abgegeben wurden.

Gruß
Jo


? Ich hab noch nie eine polnische Abschrift bekommen. "Normalerweise" kann das also nicht sein.
Ich frage auch immer im StA direkt nach der original Kopie des Eintrages.
Gruß

Raschdorf 01.07.2019 15:24

Hallo Oliver,

was du da schreibst wundert mich etwas. Hier Zitate aus einem Schreiben des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Breslau aus dem Jahre 2008.

"Die polnischen Standesämter stellen Urkunden nach dem polnischen Personenstandsgesetz in polnischer Sprache aus. ...
Die Anfertigung von Fotokopien der Eintragungen in den Personenstandsbüchern ist den polnischen Standesämtern aufgrund einer entsprechenden Weisung des polnischen Innenministeriums vom August 2005 untersagt. ...
Urkunden, die bereits über einhundert Jahre alt sind, werden nicht mehr von den Standesämtern, sondern in mehreren regionalen Staatsarchiven aufbewahrt."

Auch ich habe die eine oder andere Fotokopie von polnischen Standesämtern erhalten, z.B. aus Neisse/Nysa und aus Ottmachau/Otmuchów. Wenn ich mich recht erinnere, war das aber vor 2005.

Frdl. Grüße
Jo

Kai M 01.07.2019 15:41

Zitat:

Zitat von sommereiche111 (Beitrag 1190809)
Hat jemand eine Idee, was ich tun muss um die gewünschte Fotokopie oder zumindest eine vollständige Abschrift zu bekommen?

Hallo,

hast du in deiner Anfrage explizit nach einer Xerokopie gefragt?
Wenn der Standesbeamte keine Kopie machen will, hast du keine Chance. Da kannst du höchstens persönlich vorbei gehen und Einsicht nehmen.
Ich habe von polnischen Standesämtern manchmal Kopien bekommen und manchmal eben nur neu ausgestellte Urkunden in polnisch.

Viele Grüße
Kai

OliverS 01.07.2019 19:03

Zitat:

Zitat von Raschdorf (Beitrag 1190863)
Hallo Oliver,

was du da schreibst wundert mich etwas. Hier Zitate aus einem Schreiben des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Breslau aus dem Jahre 2008.

"Die polnischen Standesämter stellen Urkunden nach dem polnischen Personenstandsgesetz in polnischer Sprache aus. ...
Die Anfertigung von Fotokopien der Eintragungen in den Personenstandsbüchern ist den polnischen Standesämtern aufgrund einer entsprechenden Weisung des polnischen Innenministeriums vom August 2005 untersagt. ...
Urkunden, die bereits über einhundert Jahre alt sind, werden nicht mehr von den Standesämtern, sondern in mehreren regionalen Staatsarchiven aufbewahrt."

Auch ich habe die eine oder andere Fotokopie von polnischen Standesämtern erhalten, z.B. aus Neisse/Nysa und aus Ottmachau/Otmuchów. Wenn ich mich recht erinnere, war das aber vor 2005.

Frdl. Grüße
Jo


2005 - 2008 ? ok Dinge ändern sich :-)


Ich fragte dort nach Xerocopy und bekam diese auch.
2017-2018. Genau wie bei uns gibt es aber auch da wohlwollende und ablehnende Personen.

sommereiche111 01.07.2019 21:36

Fotokopien von Geburtsurkunden aus Polen
 
Eure Erfahrungen sind ja sehr interessant und lehrreich. Meine Anfragen, die trotz eindeutiger Bitte nur mit einem kurzen Vordruck
beantwortet wurden lagen nach 2005 und damit nach dem Inkraftreten des besagten Gesetzes, aufgrund dessen die Anfertigung von
Fotokopien verboten wurde.

Mein Vater wurde 1914 geboren. Das heißt, die Unterlagen könnten, da die 100-jährige Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist, bereits
bei dem polnischen Staatsarchiv angekommen sein. Und die sollen ja Fotokopien anfertigen dürfen.

Zum Glück habe ich in meinem Bekanntenkreis eine liebe Polin. Diese werde ich bitten zunächst beim Standesamt in Königshütte
nachzufragen, wo sich die Geburtsurkunden des Jahrgangs 1914 befinden, Danach soll sie mit all ihrem Charme bei der infrage
kommenden Stelle eine Fotokopie anfordern. Vielleicht bewirkt ein handgeschriebener Brief einer Landsmännin doch etwas mehr.

Auf jeden Fall bleibt es spannend.

Viele Grüße

sommereiche111

salami 01.07.2019 22:32

Hallo,

für das Standesamt Königshütte ist das Staatsarchiv Kattowitz zuständig. Dort befindet sich die Geburten vom Standesamt Königshütte I bereits bis zum Jahr 1917, vom Standesamt Königshütte II bis zum Jahr 1910, und vom Standesamt Chorzow auch bereits bis zum Jahr 1917.

Weltenwanderer 02.07.2019 11:57

Hallo,
Salami hat Recht, die Anfrage muss ans Staatsarchiv gehen.
In der Auflistung fehlt noch der Stadtbezirk IV, Nieder Heiduk, wo sich auch das Krankenhaus befand.
Sobald du Infos zu den Eltern hast, kannst du mir eine Nachricht schicken, eventuell habe ich etwas für dich.
LG,
Weltenwanderer

sommereiche111 04.07.2019 23:57

Polen/Aufbewahrung von Personenstandsurkunden
 
Liebe engagierte Mit-Foristen,

nach meiner eigenen Erfahrung und meinen jüngsten Recherchen läuft das Verfahren so wie von Raschdorf oben beschrieben.

Salami danke ich für den Hinweis, dass die Personenstandsurkunden des Standesamts Chorzów bereits im Staatsarchiv in
Kattowitz sind. Damit hast Du mir einen Zwischenschritt erspart.

Inzwischen bin ich in Kontakt mit einer polnischen Genealogin, die in einer Nachbarstadt von Kattowitz wohnt und eine Fotokopie
der Geburtsurkunde meines Vaters für mich besorgen will.

Ich melde mich wieder, wenn es etwas Neues gibt.

Alles Gute

sommereiche111

nina1103 08.07.2019 12:40

Hallo in die Runde,

erfreut und betrübt habe ich eure Ausführungen gelesen.
Erfreut, weil ich nun weiß, warum keine Reaktion vom Standesamt in Polen kommt und
betrübt, weil ich nun warten muss, bis das Register im Archiv angekommen ist.
Trotzdem danke und wieder was dazu gelernt!

Gruß Nina

sommereiche111 09.07.2019 21:02

Hallo Nina,

ich glaube, dass ein Mißverständnis vorliegt. Du musst nicht warten, bis der Standesamteintrag im Staatsarchiv gelandet ist. Die Standesämter geben Dir auch gekürzte Abschriften (auf polnisch) oder vollständige Abschriften (international). Schreib doch einmal genau, was Dein Anliegen ist. Vielleicht kann einer von uns Dir weiterhelfen.

Viele Grüße

sommereiche111

nina1103 09.07.2019 22:23

Hallo,

eigentlich suche ich die Wohnanschrift meiner Urgroßeltern in Schroda bei Posen.
Mein Großvater ist 1918 dort geboren.
Nun hoffe ich, dass im Geburtsregister die Adresse steht.
Da die Standesamtsunterlagen erhalten sind, bin ich an einer Kopie des Eintrages interessiert, da eine Geburtsurkunde nicht mehr existiert.
Im April und Im Juni habe ich jeweils eine E-Mail an das Standesamt geschickt, aber keinerlei Rückantwort bekommen.

Gruß Nina

sommereiche111 10.07.2019 01:11

Zitat:

Zitat von nina1103 (Beitrag 1192514)
Hallo,

eigentlich suche ich die Wohnanschrift meiner Urgroßeltern in Schroda bei Posen.
Mein Großvater ist 1918 dort geboren.

Im April und Im Juni habe ich jeweils eine E-Mail an das Standesamt geschickt, aber keinerlei Rückantwort bekommen.

Die Wohnanschrift Deiner Urgroßeltern ist sicher im Geburtseintrag Deines Großvaters enthalten. Zu der Frage, ob die Unterlagen des Standesamtes für Schroda des Jahres 1918 bereits in einem der regionalen Staatsarchive ist, kann Dir bestimmt Salami etwas sagen. Die 100-jährige Aufbewahrungsfrist ist ja bereits abgelaufen.

Wenn Du auf eine E-Mail an ein polnisches Standesamt nach drei Monaten keine Antwort bekommen hast, ist das nicht ungewöhnlich. Dies kann dies an einer Vielzahl von Gründen liegen. Hast Du auf deutsch oder polnisch geschrieben, den speziellen Antragsvordruck eingereicht, Deinen Auskunftsanspruch nachgewiesen ect. Auch gilt es zu berücksichtigen, dass die Bearbeitungsfrist zwei bis drei Monate dauert.

Viele Grüße

sommereiche111

nina1103 10.07.2019 11:11

Guten Morgen,

ganz vielen Dank für die zahlreichen Hinweise.
In der Posen Genealogie hatte ich zu meinem Anliegen auch schon geschrieben.
Meine Anfrage an das Staatsarchiv in Posen wurde innerhalb von 2 Wochen beantwortet, mit der Auskunft, dass das Archiv keine Einwohnermelderegister hat und dass das Geburtsregister von 1918 noch in Schroda im Standesamt ist.
Meine Anfrage habe ich sehr ausführlich in deutsch geschrieben und in Kurzfassung in polnisch mit Hilfe eines Übersetzungsprogramms.
Im Mai war ich im Rahmen einer Reisegruppe in Schroda und wusste leider nicht, wo die Urgroßeltern gewohnt haben.
Mal abwarten, was sich noch ergibt.

Gruß Nina

sommereiche111 18.07.2019 15:37

Personenstandsurkunden aus Polen - Erfolgsmeldung!
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
"Geteiltes Leid ist halbes Leid und geteilte Freud' ist doppelt' Freud'" - so heißt es in einem bekannten Sprichwort.

Ich freue mich, Euch mitteilen zu können, dass ich heute die Geburtsurkunde meines Vaters vorab per E-Mail erhalten habe (s. Anlage). Insgesamt habe ich nur vierzehn Tage warten müssen.

Der absolute Knaller ist, dass das Gebutshaus meines Vaters noch steht! Hier könnt ihr Euch es anschauen:
Google Maps (Straße Zjednoczenia 4):

https://www.google.pl/maps/place/Zje...9!4d18.9495489

Falls Ihr selbst einmal Urkunden aus Polen benötigt, kann ich Euch Frau Manka wärmstens empfehlen: http://www.ahnenforschunginpolen.eu
Ohne ihre Hilfe wäre ich nicht so schnell so weit gekommen. Sie hat z.B. recherchiert, dass die Straße, in der mein Vater geboren wurde, bereits 1941 umbenannt wurde. Ohne dieses Wissen wäre ich nicht weitergekommen.
Auch hat sie mir jede Menge an Adressbüchern geschickt, in denen ich jetzt weitersuchen kann.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:22 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.