Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Adelsforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=36)
-   -   Hubryk in Polen = Hochberg ? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=179874)

Ferdix 21.09.2019 20:43

Hubryk in Polen = Hochberg ?
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Quellen, Belege, Literatur zum genannten Adel/Namen: aus dem Internet (siehe Links)
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: vor und nach 1793
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Polen (Puławy, Końskowola, Lublin), Schlesien, Böhmen
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]: ja im Internet
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken): Kirchenbücher, Websites, Publikationen usw.

Einer meiner Vorfahren in Polen war ein Ludwik Hubryk und er war adlig, wie man den Formulierungen der polnischen Kirchenbücher entnehmen kann (Ansprache "Generosus"). Überhaupt waren alle Familien dieses Zweiges adlig, daran bestehen gar keine Zweifel. Weitere Schreibweisen des Familiennamens waren "Hubrykt" und "Hubrik", wobei aber "Hubryk" die geläufigste Schreibweise war. Die frühesten Spuren seiner Existenz habe ich in Końskowola bei Puławy in Polen nachweisen können, wo er 1790 als Taufpate aufgeführt wurde. Am 05.05.1793 heiratete er in Puławy Barbara Kuczyńska, die ebenfalls adlig war (Scan siehe Anhang). Mit ihr hatten sie mindestens 4 Kinder. Ludwik Hubryk starb irgendwann zwischen 1804 und 1810 in oder bei Lublin. Ich habe keine Informationen darüber wo und wann er geboren ist. Vermutlich wird er in den 1760ern geboren sein.

Bei meiner Suche im Internet nach dem Namen Hubryk bin ich auf eine böhmische Herrschaftsfamilie aus dem 17. Jahrhundert mit dem Namen "Hubryk" aufmerksam geworden:

1617 kaufte Christoph Hubryk von Belnsdorf den Hof Neumühl und begründete das selbständige Gut Neumühl (Nemile). Ein Peter Hubryk von Hennersdorf war Besitzer von Medlešice (deutsch Medleschitz). Ein Ritter Friedrich Hubryk von Hennersdorf (Hubrik z Hendrštorf) war mind. zw. 1630-1648 Teil der Skaler ( ... Skalice) Herrschaft (1648 als Hauptmann). Zwischen 1678 und 1690 waren die Hubryk von Hennersdorf Besitzer des Dorfes Humburky (deutsch Humburg, älter auch Homburg). Diese genannten Hubryks gehörten zur (weniger bekannten) freiherrlichen Hennersdorfer Linie (entstanden aus der Linie Buchwald) des alten schlesischen Adelsgeschlechts Hochberg. Die Buchwalder Linie war in der Oberlausitz und in Böhmen begütert und teilte sich wiederum auf in die Linie von Berna und von Hennersdorf, beide in Schlesien bei Lauban. Die Hochdorfer, die in Böhmen siedelten, wurden tschechisch "Hubryk" genannt (Hochberg = Hubryk).

Was haltet ihr von meiner Theorie, dass Ludwik Hubryk von dieser Hennersdorfer Linie der Familie Hochberg abstammen könnte? Die Hennersdorfer Linie soll ja erloschen sein. Könnte es vielleicht sein, dass ein männliches Mitglied dieser Familie nach Polen umgesiedelt war - vielleicht zu Beginn des 18. Jahrhunderts? Hat jemand tiefere Kenntnisse über dieses Adelsgeschlecht und kann Auskünfte geben?


Abgesehen von obiger Theorie hat der Name Hubryk eine Ähnlichkeit mit dem schlesischen Namen Hubrich(t) - könnte er davon abgeleitet sein? Hier der Eintrag zu Hubrich(t) im Schlesischen Namenbuch S. 87:
Aus Ho(h)burg bei Wurzen (Sachsen), alt: Hoberg; daneben gibt es Dorf Hohberg Kr. Goldberg. - Belege: Henricuis u. Joh. Hoberch 1339 Liegnitz (##Blutbuch (Liegnitz)##); Peter Hubergk 1527 Liegnitz; Christoph Hubrig = von Hochberg = vom Buchwalde (Liegnitz Mitt. 11, S. 212); Her Caspar von Hobergk 1558 = Caspar a Hubrik 1558 Glatz. Vgl. den Ministerialen Cunradus de Hoberch 1185-1222 (Urkundenbuch## Hochstift Meißen).

Wäre Ludwik Hubryk nur ein einfacher Bauer gewesen, wäre für mich die zweite Möglichkeit, dass es ursprünglich ein deutscher Bauer aus Schlesien namens Hubrich war, auch denkbar. Da er aber adlig war, rückt für mich die erste Theorie in den Fokus. Was haltet ihr davon?


Quellen:
der Name Hubrich im Schlesischen Namenswörterbuch (Hans Bahlow, 1953):
http://genwiki.genealogy.net/w/index....djvu&page=084

die Herrscherfamilie Hochberg von Hennersdorf (tschechisch: Hubryk z Hennersdorfu):
https://cs.wikipedia.org/wiki/Hochbe...z_Hennersdorfu

schlesisches Adelsgeschlecht Hochberg:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hochberg_(Adelsgeschlecht))

Geschichte über das Adelsgeschlecht Hochberg:
Allgemeine Encyklopädie der Wissenschaften und Künste (1832), zweite Section H-N, S. 106
https://books.google.de/books?id=2r1...A106&lpg=PA106

Friedrich Hubryk von Hennersdorf:
Glockengießerfamilie Schrötter, von Dr. Jiřina Belcredi (S. 32, 34)
http://jbc.jelenia-gora.pl/Content/1...esser_2014.pdf


kalex1946 26.09.2019 23:06

Hoberk z Hennersdorfu = Hubryk z Hennersdorfu
 
Falls das hilft, kommt der Name hier

http://www.heraldika-terminologie.cz...aucnem-a-m-312

auch als

Hoberk z Hennersdorfu = Hubryk z Hennersdorfu

vor.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Hracholusky 27.09.2019 13:38

Ja Kurt, das ist ein Hinweis auf die Einträge im Ottův slovník naučný, Band 11, Seite 826-827. Dort ist ein wenig zur Genealogie geschrieben.


Bei A. Sedláček wird das Wappen wie folgt beschrieben:


Hubryk, Huberk z Henrštorfu (Hoberg v. Hennersdorf). Diese aus Schlesien stammende Familie führt folgendes Wappen:
Der Schild ist geteilt. Oben sind in Gold drei grüne Hügel, wobei der mittlere etwas höher ist. Unten ist das Feld Rot und Silbern geschacht (auf alten Siegeln mit 2x4 Feldern). Auf dem gekrönten Helm mit rot-silbernen Decken zwei Äschen mit dem Kopf nach unten und dazwischen ein Rosenzweig mit Blättern und Blüte.


Franz Vlasák schreibt dazu:


Hochberg oder Hubrich von Hennersdorf. Die Ritter dieses Namen werden bei uns (Anm.: in Böhmen) schon am Anfang des 16.Jh. genannt, obwohl sie aus Schlesien abstammen. Im Jahr 1650 wurden sie in den böhmischen Freiherrenstand erhoben und erhielten 1666 die böhmische und 1683 die Reichsgrafenwürde.


Hier im ÖStA die Grafenstandsverleihung:
http://www.archivinformationssystem....spx?id=2379596


Anmerkung von mir:
Den Brüdern Johann, Peter und Wenzel wurden 1623 wegen der Teilnahme bzw. Unterstützung des Ständeaufstandes Vermögen und Güter konfisziert. Wie bei anderen Familie auch ist es möglich dass die Nachfahren dieser später den Adelstitel nicht mehr geführt haben.

kalex1946 27.09.2019 17:43

Hallo Gerd,

Danke für die ergänzende Informationen.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Ferdix 28.09.2019 02:37

Danke euch beiden für die Informationen. Leider sehe ich noch immer keine Hinweise, ob einer von diesen Hubryks aus Böhmen nach Polen ausgewandert ist. Ich habe nur den Familiennamen und den (polnischen) Adelsstand als Anhaltspunkt für meine Theorie. Ich glaube nicht, dass Ludwik Hubryk einer polnischen Adelsfamilie abstammt, da der Name Hubryk in der Liste der polnischen Adelsfamilien nicht auftaucht: http://szlachtarp.pl/lista-nazwisk_s...kompletna.html . Eher würde da der ausländische Hintergrund passen. Was meint ihr? Für wie wahrscheinlich haltet ihr, dass er von den Hubryks aus Böhmen abstammt?

Hracholusky 28.09.2019 08:13

Hallo Alex,


ich halte das für durchaus möglich. Das müsste man dann aber versuchen anhand von Nachweisen zurück zu verfolgen.

Ich habe in solch einem Fall Jahre gebraucht um das zu lösen und der glückliche Umstand dass in einem Archiv noch ein paar Seiten eines verbrannten Taufbuches erhalten waren in dem der Eintrag stand der die Verbindung beweist, hat das ganze dann aufgelöst. Dazu musste ich aber selbst ins Archiv oder man hat genügend Geldmittel um es von einem Genealogen machen zu lassen.

Ferdix 28.09.2019 12:15

Hallo Gerd,
danke für deine Einschätzung. Dann habe ich ja eventuell noch spannende Nachforschungen vor mir, falls ich ebenso das Glück haben sollte einen Geburtseintrag von ihm zu finden.

kalex1946 01.10.2019 16:31

Hallo Alex

Hier eine Variante des Wappens Hochberg mit spitzen Bergen wie es z. T. von einigen Seitenzweigen, z.B. Hennersdorf verwendet wurde.

https://i.postimg.cc/xkZTHr7Q/Wappen...eitenzweig.png

Gruß aus South Carolina
Kurt

Ferdix 01.10.2019 20:01

Vielen Dank Kurt. Das Wappen nehme ich gern in mein Archiv auf. Selbst wenn ich die Verbindung zu den Hochbergs von Hennersdorf nie nachweisen werde, die theoritische Möglichkeit einer Verwandschaft ist schon spannend genug. :)

kalex1946 01.10.2019 22:17

Hallo Alex,


Gibt es keine Siegel von dem Ludwik Hubryk in den polnischen Archiven?


Gruß aus South Carolina
Kurt


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:32 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.