Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Militärbezogene Familiengeschichtsforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=62)
-   -   Erbitte Hilfe bei einer Erkennungsmarke (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=177399)

Manu0379 12.07.2019 14:36

Erbitte Hilfe bei einer Erkennungsmarke
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo liebe Mitleser,

durch eine konkrete Nachfrage bei meinem Vater habe ich erfahren, dass er die Erkennungsmarke meines Opas besitzt (er vermutet, dass es Opas ist, warum hätte er die sonst aufheben sollen?). Als ich fragte warum er mir das nicht erzählt hat kam ein "Du hast ja nicht gefragt" Öhm, ich betreibe Ahnenforschung und habe auch nach Opas Zeit im 2. WK gefragt, aber offenbar nicht deutlich genug.

Wie auch immer, ich durfte die Erkennungsmarke fotografieren. Darauf steht:
1e. St. Battr. 12
840
A

Wenn ich das nur so in google schmeiße bekomme ich viele Batterien aber nichts zum 2. WK. Ich habe also mal nach den Abkürzungen geschaut und nach "1 Stab Batterie 12" gegoogelt. Gefunden habe ich dies: http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/...Reg/AR12-R.htm
das passt räumlich auch gut. Opa kam aus der Schweriner Ecke.

Opa kann aber erst zum Ende des Krieges zu diesem Stab gekommen sein.

Er ist in 06/1925 in Alt-Krenzlin geboren (und in 09/1996 verstorben). War bei Kriegsende also gerade mal 20. Freiwillig ist er nicht in den Krieg gezogen, ab welchem Alter wurden die jungen Männer eingezogen?

Er kam in Kriegsgefangenenschaft in Ungarn, zumindest gibt es ein Entlassungsschreiben vom 08.10.1945 aus Budapest, zurück kam er offenbar über Wien, wie ein Zettel vom 18.10.1945 zeigt. Da die Schreiben in ungarisch bzw. russisch sind, werde ich die erst einmal in die Übersetzungshilfe stellen und Euch hierher verlinken.

Die WASt hat bei einer ersten Anfrage nichts gefunden, das DRK in München hat auch keine Informationen, was durchaus an seinem Namen liegen kann "Otto Möller" ist nun mal ein Allerweltsname.

So nun zu meiner Frage: habe ich mit dem "Artillerie-Regiment Schwerin,
Artillerie-Regiment 12" das richtige gefunden? Kann man noch etwas herausfinden zu der Marke?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könnt.
Danke und Grüße
Manu

Edit: die beiden Zettel, denen man evtl. noch etwas entnehmen kann:
https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=177400
https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=177401

Basil 12.07.2019 15:17

Hallo Manu,

ich denke, es handelt sich um:

le. St. Battr. 12 = leichte Stammbatterie der Artillerie-Ersatz-Abteilung 12

siehe auch hier: https://forum.ahnenforschung.net/sho....php?p=1082829

Grüße
Basil

jacq 12.07.2019 15:19

Moin Manu,

siehe Erläuterungen zur EKM hier, sowie die Links zur Einheit im Lexikon der Wehrmacht.

https://forum.ahnenforschung.net/sho....php?p=1082829

Manu0379 12.07.2019 16:55

Basil und jacq, vielen Dank für Eure Links. Mit dem le. statt 1e. hatte ich auch überlegt hat aber keinen Sinn ergeben, für mich Unwissende.
Jetzt bin ich schon mal schlauer.
Viele Grüße Manu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:44 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.