Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Militärbezogene Familiengeschichtsforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=62)
-   -   Suche Grab meines Urgroßonkels (+1916) (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=60863)

Michel85 12.11.2011 13:55

Suche Grab meines Urgroßonkels (+1916)
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo!

Ich suche seit längerem nach Informationen zu meinem Urgroßonkel väterlicherseits, der im 1. WK gefallen ist. Insbesondere wo er starb, bzw. wo er begraben wurde und ob eventuell noch ein Grab besteht. Raus bekommen habe ich bisher:

Georg Sauerwein; *07.06.1894 Schaafheim, +09.06.1916 an Krankheit in russischer Gefangenschaft

Er war Musketier im Reserve-Infanterie-Regiment 223, 4. Kompanie (R.I.R. 223, 4. K.). Seit Januar 1915 bis April 1917 kämpfte das R.I.R. 223 in Ostgalizien (West-Ukraine). Sein Kommandeur müsste ein "Oberst von Wedel" gewesen sein.

Reine Vermutung ist, dass er spätestens am 28.05.1916 gefangen wurde. In einer Verlustliste vom Februar 1917 wurde er ursprünglich noch mit diesem Datum als gestorben angegeben (aber als unbestätigt gekennzeichnet).

Gibt es irgendwo andere Gefallenenlisten oder vielleicht gab es auch ein Gefangenenlager in der Nähe, wo er gewesen sein könnte? Wo kann ich noch weitersuchen? Wäre für Hilfe sehr dankbar!

Das "Grab" ist ein Gedenkkreuz, welches 1920 auf dem Ehrenfriedhof in Schaafheim gestellt wurde. Ein etwa Din A4 großes Potraitfoto von Georg als Soldat hing sogar noch bis Mitte der 1990er (!!) im Haus wo er am Schluss lebte, daran kann ich mich noch als Kind erinnern. Das Bild muss ich mal einscannen

Jensus 12.11.2011 14:51

Hallo,
es gibt ein recht ausführliche Internetseite zum Regiment: http://home.arcor.de/berot/rir_223.html
Ansonsten mal die Regimentsgeschichte (z. B. per Fernleihe) besorgen und dort nachlesen (Gefallenenliste ist dabei).
Literatur-/Quellenangabe finden sich hier (ganz unten): http://wiki-de.genealogy.net/RIR_223
;) Gruss Jens


Nachtrag: wegen dem Grab, mal eine Anfrage beim Volksbund gemacht!? http://wiki-de.genealogy.net/FAQ_Ers..._Online-Listen

Michel85 12.11.2011 15:30

Danke Jensus. Ich hätte vielleicht schreiben sollen, dass ich die Seiten schon aufgesucht habe :). Von da hatte ich die Information her, dass er in der West-Ukraine gefangen sein müsste (vorher war nur bekannt "...in russ. Gefangenschaft gestorben"). Das Buch von 1937 habe ich auch bereits bei booklooker ganze fünf mal gefunden, leider Preise von 2-300 €. Wenn ich wüsste, dass Infos zum Grab drin sind....

Auf ders Seite des Volksbundes habe ich auch schon geschaut gehabt, leider war nichts zu finden. Mich wundert es ein bisschen, er könnte durchaus ein Grab mit Namen bekommen habe, da seine kompletten Daten bekannt waren. Naja andererseits war es zwei Jahre vor Kriegsschluss. Da wurde vielleicht einfach ein Massengrab gemacht.

Edit: Vielleicht sollte ich den Seitenbesitzer mal fragen, ob er das Buch hat und durchgucken könnte. Wie kommt er sonst an die ganzen Infos des Regiments...

Saure 12.11.2011 17:49

Hallo Michael,

warum haben Sie Jens Verschlag nicht aufgegriffen:
'Ansonsten mal die Regimentsgeschichte (z. B. per Fernleihe) besorgen und dort nachlesen (Gefallenenliste ist dabei).'
Dann könnten Sie für wenig Geld alles selbst nachlesen.

ubbenkotte 12.11.2011 18:06

Hallo Dieter,

du musst Michel bitte auch die Zeit gönnen um sich das Buch über die Fernleihe besorgen zu können. Nicht alle Büchereien haben am Samstagnachmittag geöffnet. Bevor ich mir ein Buch ausleihe, suche ich auch erst im Internet ob ich das Buch auch kaufen kann.

Viele Grüsse aus Hengelo :faehnchen:

Saure 12.11.2011 18:13

Hallo Freddy,

ich dachte, Michael hätte es vielleicht übersehen. Und da es eine sehr wichtige Information von Jens war, wollte ich Michael unbedingt darauf hinweisen.
Es tut mir leid, wenn Sie meinen Hinweis falsch verstanden haben.

Michael schreibt doch:
'Das Buch von 1937 habe ich auch bereits bei booklooker ganze fünf mal gefunden, leider Preise von 2-300 €. Wenn ich wüsste, dass Infos zum Grab drin sind....'

carinthiangirl 12.11.2011 18:35

Aufstellung des RIR 223:
"Der Vormarsch durch Galizien im Jahre 1915 und die Abwehr der großen Brussilow-Offensive im Jahre 1916, deren Stillstand ihr als einziger deutschen Div. auf großem Abschnitt vorwiegend zu verdanken ist, hatten neue Lorbeeren an ihre Siegesfahne geheftet."
http://home.arcor.de/berot/aufstellung.html
"17. Mai – das RIR 223 befindet sich zu dieser Zeit in Galizien an der Ostfront. I. Batl in Slawna, II. Batl in Snowicz, III. Batl und Regt-Stab in Pluchow."
http://home.arcor.de/berot/vor_verdun.html

Brussilow-Offensive: http://de.wikipedia.org/wiki/Brussil...ensive#Verlauf
http://www.google.at/#hl=de&sugexp=p...=1016&bih=564l

Henry Jones 12.11.2011 18:42

Hallo Michel,

Unterlagen über Internierte Soldaten in Russland während des 1. Weltkrieges sind beim RGWIA (nicht zu verwechseln mit dem RGWA) archiviert.
http://www.rusarchives.ru/federal/rgvia/index.shtml

Einen ähnlichen Fall findest du unter
http://www.gesucht-wird.eu/index.php?topic=1911.0

Vielleicht hast du ja dort auch Glück und es liegen Daten und Unterlagen vor.
Anfrage kann meines Wissens nach auf Deutsch gestellt werden, Antwort erfolgt in Russisch.

Wäre dein Urgroßonkel in West-Galizien gestorben , hätte man die Chance an weitere Angaben zu kommen, in der einschlägigen Literatur ist er aber nicht verzeichnet.

Aber vielleicht gibt es ja in Russland Informationen.
Viel Glück.

Gruß Alex

Franzine123 12.11.2011 18:54

Hallo Michel,
versuch es doch mal beim DRK-Suchdienst, die haben auch sehr viele Listen, wer wo sein könnte. Da hat es mein Vater auch mal versucht. Ich weiß aber nicht, ob er Erfolg hatte. Aber einen Versuch ist es doch wert, oder? Den Suchdienst findest du im Internet unter selbigem Stichwort.

Viel Glück

Franzine123

Michel85 13.11.2011 00:02

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Erstmal danke an alle, muss jetzt alles mal die Tage abklappern :). Habe den heutigen Tag damit verbracht alte Bilder einzuscannen, u.a. von meinem Urgroßeltern. Das Bild vom Georg hole ich morgen.

Übrigens habe ich von Georg's älterem Bruder Heinrich das Liederbuch von 1917 vorliegen, dass er Ende des Krieges bekam :). Wenn's interessiert, habe zwei Bilder im Anhang. Ach ja, weiß einer zufälligerweise was das erste geschriebene Wort bedeutet (zweites Bild)?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:20 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.