Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Genealogie-Forum Allgemeines (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=10)
-   -   Deutsches Familienarchiv (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=12985)

Sirmium 14.06.2008 13:16

Deutsches Familienarchiv
 
Hallo Gemeinde,

Gibt es von Eurer Seite Hinweise darauf, wo ich welche Bände des Deutschen Familienarchiv einsehen kann, bzw. besitzt der eine oder andere von Euch einen Band und könnte mir evtl. ein paar Informationen heraussuchen?

Konkret geht es um die Bände: 14, 31, 33, 37, 47

viele Grüße

Sirmium

Michael1965 14.06.2008 14:42

RE: Deutsches Familienarchiv - wie rankommen?
 
Hallo Sirmium,

Ich habe diese Bände. Was möchtest Du denn wissen?

Gruß aus dem Norden

Michael

seya 14.06.2008 19:40

RE: Deutsches Familienarchiv - wie rankommen?
 
Hallo Michael,
wie es der Zufall will suche ich auch im Band 33 eine Familie.
Könntest du für mich mal nachschauen was es zur Familie Rockenbach gibt?
Vielen Dank und ein erholsames Wochenende
Ruben

Sirmium 14.06.2008 21:03

Familienarchiv
 
Hallo Michael,

Mich interessieren die Informationen zum Name LEIPOLD, da ich trotz anderer Schreibweise meines Namens (Leypold) Vorfahren mit diesem Namen habe!

viele Grüße

Sirmium

Michael1965 14.06.2008 21:16

RE: Deutsches Familienarchiv - wie rankommen?
 
Hallo Ruben,

hier der Eintrag:

Johannes Mümler, * Eger 15.10.1535, + ebd. 5.3.1613, um 11 Uhr nachts, 78 weniger 7 Monate alt; oo Nürnberg 5.2.1570 Maria Pregel, die Enkelin von Hans Sachs.
6 Kinder.
Nach dem Tod des Vaters sind als die Erben ein Sohn und eine Tochter genannt (Bürgermeister-Bildnisbuch).
Johannes Mümler wurde laut Leichenpredigt am 8.3.1613 in der Pfarrkirche St. Michael zur Erde bestattet. Über sein Leben berichtet der Egerer Superintendent Magister Georg Renner in seiner Predigt folgendes:
nach des Vaters Tod hat er sich auf die Schreiberei zu Herrn Dr. Michael Aichler, Kaiserlicher Majestät Appellationsrat und Syndikus in Eger, in den Dienst begeben. Dieser schickte ihn nach Nürnberg zum Konsulenten Doktor Rockenbach, der ihn zum Untergerichtsschreiber in Nürnberg beförderte. Georg Roggenbach (Rockenbach) war (nach G.A. Will) 1517 in Bamberg geboren als Sohn des Achatjus Roggenbach und stammte aus einer altadeligen Familie, die von ihrem Lehensgut her den Namen von Oedenreuth führte. Ihr gehörte auch Heinrich Roggenbach an, ein Gefolgsmann des Kaisers Sigismund bei seiner Krönung im Jahre 1433 in Rom. Die Mutter Georg Roggenbach war Barbara geb. Beyer. Er diente der Stadt Nürnberg seit 1544 als Konsulent 37 Jahre lang. (Über den Rockenbach-Kreis in Nürnberg siehe Theodor Aign: Die Ketzel, ein Nürnberger Handelsherren- und Jersusalempilger-Geschlecht, 1961, Seite 125 f.)

Das war alles was mit Rockenbach zu tun hatte.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

Schönes Wochenende aus dem schönsten Bundesland :)

Michael

conny-mario 21.06.2008 11:23

Deutsches Familienarchiv
 
Hallo,

besitzt denn jemand Band 73 des Deutschen Familienarchiv und könnte für mich nachschauen ob die Namen Brohmer und Sachsse sich auf den Ort Freyburg/Unstrut beziehen.
Wenn ja, wäre ich natürlich auch an den enthalten Informationen interessiert. 8-)

Vielen Dank, Steffen


Hallo Steffen,

Band 73, Seite 49:
Das silberne Buch der Familie Sack;
Ernestinische Linie, Dessauer Ast
Brohmer:

5/222 Emilie Friederike Pauline Züge, * 11.9.1839, + 17.5.1903, oo I. 30.8.1871 Otto Traugott Brohmer, Weißenfels, * ..., + ...; oo II 12.7.1880 Gustav Hermann Schiefer, Kaufmann in Weißenfels, * ..., + ...

Gleicher Band, Seite 48:
Dessauer Ast
Sachse:
5/142 Friederike Auguste Schauptner, Halle/Saale, * 25.8.1846, + ..., oo 14.4.1868 Friedrich Emil Sachse, Lehrer an der Franck´schen Stiftung, * ..., + 12.7.1885.

Dann gibt es noch Einträge mit dem Namen Sachsse. Wenn Du daran auch Interesse hast, sag Bescheid. Werde es Dir dann rausschreiben.

Schönen Gruß aus dem Norden

Michael

hotdiscomix 22.06.2008 17:32

Hallo Michael,

Danke!!!
Otto Traugott Brohmer passt sehr gut in eine etwas entfernte Linie meiner Vorfahren.

Ich wäre aber auch noch an den Sachsse mit Doppel-SS interessiert.


Viele Grüße,
Steffen

Michael1965 22.06.2008 20:15

Diverse Anfragen an Michael1965
 
Hallo Daggel,

ich habe mir mal die Mühe gmacht und in den Bänden, die Dir Marlies genannt hat, nachgesehen. Es kommt keine Familie vor die aus dem von Dir genannten Raum - Danzig-Langfurt - stammt.

Hier die Liste:
Bd. 5= Pfalz;
7= Municip Lagealo;
12 = Usingen;
14 = Bergsulza (Bad Sulza)/Homburg;
15 = Wingen;
16 = Heidelberg/Hamburg;
18 = Meisenheim/Kreuznach;
25 = Frankfurt/Sachsenhausen/Oberursel-Tau.;
27 = Meisenheim/Kreuznach;
29 = Saarbrücken;
32 = Bad Godesberg/Koblenz;
36 = Clausthal/Oldisleben/Schkölen/Rohrbach/Liebstedt;
38 = Neu-Ruppin;
55 = Erfurt/Leipzig/Schleitz/Meißen/Eliasbrunn;
61 = Fränkisch Crumbach/Quedlinburg;
62 = Berlin-Lichterfelde;
71 = Boltenhagen/Crivitz;
77 = Frankfurt;
78 = keine Born Einträge;
86 = Herrenhaag bei Büdingen/Schochwitz;
87 Lotzweil-Kanton Bern/ Birkenfeld-Nahe(Kirn);
90 = Olberode;
91 = Nievern - Grube Linnebach;
94 = keine Born Einträge;
97 = Hann.Münden/Oedelsheim;
98 = Homburg-Saar/Altdorf/Schwartzburg;

Das war es.

Schöne Grüße aus dem Norden

Michael

Marlies 22.06.2008 20:46

Hallo Michael,


:danke: :danke2: :merci:
Du bist einfach :sensationell: :volltoll: :kuss: :held: weil Du daggel so hilfst :D

Viele Grüße
Marlies

Michael1965 22.06.2008 20:51

Hallo Marlies,

für mich selbstverständlich und ich glaube hierfür ist diese Forum ja auch gedacht, oder :?
Denn hier werden Sie geholfen :P

Wenn ich helfen kann, dann mache ish es auch. Habe übrigens die Bände 1 - 129 hier rumstehen. Also falls Du mal was brauchst. Bitte, gerne.

Schönen Gruß aus dem Norden.

Michael


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:04 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.