Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Heraldik und Wappenkunde (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=13)
-   -   Ein Pressebericht! "Opa war ein Henker" (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=4035)

Billet 09.02.2007 21:17

Ein Pressebericht! "Opa war ein Henker"
 
Nur mal so....schon gelesen?

Trend zum Familienstammbaum

Opa war ein Henker

Die Genealogie, die Erforschung der eigenen Familiengeschichte, ist zum neuen Hobby der Deutschen geworden. Doch nicht alle sind mit den Ergebnissen zufrieden.
Von Arno Makowsky

http://www.sueddeutsche.de/wissen/artikel/389/101288/

(SZ vom 09.02.2007)
------------------------------------------------------

Na ja, ganz amüsant, der Journalist hat zwar einige Kleinigkeiten verwechselt,
....aber insgesamt stimmt es! :D :D

Carlton 09.02.2007 21:56

RE: Ein Pressebericht! "Opa war ein Henker"
 
Hallo,

ich habe den Artikel auch heute Morgen in aller Frühe gelesen. Aber m.E. lohnte es sich nicht, ihn hier ins Forum zu stellen.

Die Beweggründe sind für jeden anders und die Recherchen sind auch nicht so einfach über Internet zu erhalten (bei mir jedenfalls nicht). Er hat auch ganz vergessen zu erwähnen, wie zeitaufwändig das alles ist und wie viel Geld man in dieses Hobby stecken muss.

Da fand ich gestern Abend den Bericht über das Ermsland und Masuren auf NDR schon sehr viel interessanter und realisitischer.

Gruß,

Ursula

Billet 09.02.2007 23:10

RE: Ein Pressebericht! "Opa war ein Henker"
 
@ Carlton

Sorry wenn es Sie stört.
Ich war der Auffassung, daß das gesteigerte öffentliche Interesse an der Ahnenforschung evtl. interessant wäre.
Es geht mir dabei nicht um meine Person, die "Reklame" habe ich gottlob nicht nötig. :O
Sollte der Artikel allerdings stören ..... dann weg damit :! :D

gudrun 10.02.2007 00:04

RE: Ein Pressebericht! "Opa war ein Henker"
 
Hallo Billet,

vielen Dank für den Artikel.
Ich bin immer wieder erstaunt, wie oft die Leute glauben, sie stammen von adligen ab und das ist auch oft die Triebfeder seine Ahnen zu erforschen.
Ich sage nicht Ahnenforschung sondern Familienforschung, da ich etwas von der Familie erfahren will. Wie war das Leben damals, wieviele Kinder hatte die Familie, welche Berufe kommen vor.
In meiner Familie ist nichts von adligen Vorfahren bekannt gewesen und ich bin trotzdem auf Adel gekommen, aber in einer Familie, wo ich überhaupt nicht mit Adel gerechnet hatte.
Und gerade solche Überraschungen sind auch sehr schön.
Ich hoffe, wir bekommen noch viele neue Familienforscher. Vielleicht ist es dann möglich "Tote Punkte" zu überwinden.

Viele Grüße
Gudrun

Carlton 10.02.2007 10:03

RE: Ein Pressebericht! "Opa war ein Henker"
 
@billet,

aber nein, so war meine Antwort nicht gemeint. Ich wollte nur meine Meinung dazu sagen - und die ist nach wie vor, das der Artikel nicht viel her gibt.

Also noch einmal, Entschuldigung!

Sie haben natürlich recht, dass das öffentliche Interesse an der Ahnenforschung gestiegen ist, sieht man ja auch in den vielen Fernsehsendungen.

MfG

Ursula Barsch

Billet 11.02.2007 12:49

RE: Ein Pressebericht! "Opa war ein Henker"
 
@ Carlton :D

Da gibt es nichts zu Entschuldigen :!: :)
Jedem seinen Ansicht

Natürlich gibt der Artikel, in unserem Sinn, fachlich bezogen, nicht viel her.
Allerdings kann von einem Journalisten nicht erwartet werden, daß er die gesamte Fachliteratur in seinem Artikel zitiert. :D
Es sollte wohl nur einen groben Überblick geben.
Letztendlich weckt der Artikel die Neugierde und das Interesse anderer auf die Ahnenforschung. auf das WO und WOHER stammt unsere Familie...
und damit wäre, in unserem Sinne, der Artikel eine gute Werbung. :D
Daß unser Forum "Ahnenforschung.Net" nicht namentlich erwähnt wurde, ist allerdings Pech, obwohl ich darauf hingewiesen hatte. :cry:

...denk ich mal :wink:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:10 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.