Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Genealogische Forschungen zu prominenten Familien und Personen (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=59)
-   -   Der Reformator Adam Krafft (1493 - 1558) (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=192803)

hessischesteirerin 07.08.2020 12:08

Der Reformator Adam Krafft (1493 - 1558)
 
Meine Ahnin Anna Ursula verheiratet mit dem Pfarrer Philip Caspar Bechthold wird als Ur-Enkelin des Reformators Adam Krafft erwähnt.

Nun sitze ich hier und versuche, die Verbindung herzustellen, ohne eine Prüfung glaube ich gar nichts. Krafft hatte mit 2 Ehefrauen 10 Kinder, einige Ehen konnte ich finde, aber nichts deutet auf meine Ahnin hin


Über ihn gibt es viel zu lesen, er traf auf Martin Luther, stammt aus Fulda, sein Vater war Bürgermeister der Stadt.
Seine Kinder sind namentlich bekannt, auch so mancher Ehepartner, aber dann verliessen sie mich.

Gibt es hier schlaue Menschen, die mir weiterhelfen können und mehr wissen, bzw sich bereits mit Krafft beschäftigt haben?

Scherfer 07.08.2020 16:37

Hallo,

hier wäre zumindest schon mal die Seite eines Familienforschers mit Adam Krafft als Ahnen:
https://familiengeschichtsforschung.jimdofree.com/

hessischesteirerin 07.08.2020 18:47

Zitat:

Zitat von Scherfer (Beitrag 1289336)
Hallo,

hier wäre zumindest schon mal die Seite eines Familienforschers mit Adam Krafft als Ahnen:
https://familiengeschichtsforschung.jimdofree.com/

vielen lieben Dank, dann schaue ich da mal

Manni1970 17.08.2020 15:32

Hallo!

Schau mal im Hessischen Geschlechterbuch, Bd. 4 = DGB Bd. 54 (1927), ist eine Stammreihe Krafft veröffentlicht worden. Hessen wäre doch deine Richtung; vielleicht bezieht sie sich ja auf die Familie dieses Reformators. Der Band scheint aber bisher nicht online zu sein.
http://wiki-de.genealogy.net/Hessisc...schlechterbuch

MfG
Manni

hessischesteirerin 17.08.2020 18:25

prima vielen lieben Dank für den Tipp

Renerpho 16.04.2021 04:52

Back to the roots...
 
Hallo,
Der beste Ansatzpunkt in diesem Fall ist die Originalquelle, d.h. der Sterbeeintrag der Anna Ursula im Kirchenbuch Wallau. Ihr Mann (der Pfarrer) gab dort auf einer ganzen Seite eine komplette Genealogie seiner Ehefrau. Hier eine Zusammenfassung seiner Angaben:

+20. Mai 1666
Anna Ursula, geborene Crato (Kraft), 53 Jahre alt*, in erster Ehe 6 1/2 Jahre verheiratet gewesen mit Pfarrer Johannes Wagner zu Marburg, mit dem sie 6 Kinder hatte.
Ihr Vater: Adam Crato, Pfarrer zu Ober-Roßbach
Ihre Mutter: Dorothea, Herr Johann Brennels, Pfarrers zu Butzbach eheliche Tochter
Altvater vom Vater her: Johann Crato, Pfarrer zu Gladenbach
Ur-Altvater: Herr Adam von Fulda, erster Superintendent tempore Lutheri zu Marburg.

*In einigen Online-Veröffentlichungen lese ich 44 Jahre. Die Quelle sagt 53.

hessischesteirerin 17.04.2021 00:18

Zitat:

Zitat von Renerpho (Beitrag 1361145)
Hallo,
Der beste Ansatzpunkt in diesem Fall ist die Originalquelle, d.h. der Sterbeeintrag der Anna Ursula im Kirchenbuch Wallau. Ihr Mann (der Pfarrer) gab dort auf einer ganzen Seite eine komplette Genealogie seiner Ehefrau. Hier eine Zusammenfassung seiner Angaben:

+20. Mai 1666
Anna Ursula, geborene Crato (Kraft), 53 Jahre alt*, in erster Ehe 6 1/2 Jahre verheiratet gewesen mit Pfarrer Johannes Wagner zu Marburg, mit dem sie 6 Kinder hatte.
Ihr Vater: Adam Crato, Pfarrer zu Ober-Roßbach
Ihre Mutter: Dorothea, Herr Johann Brennels, Pfarrers zu Butzbach eheliche Tochter
Altvater vom Vater her: Johann Crato, Pfarrer zu Gladenbach
Ur-Altvater: Herr Adam von Fulda, erster Superintendent tempore Lutheri zu Marburg.

*In einigen Online-Veröffentlichungen lese ich 44 Jahre. Die Quelle sagt 53.

vielen lieben Dank,

tatsächlich habe ich gerade heute Abend wieder im KB Wallau nach Daten meiner Ahnen gestöbert, aber diesen wichtigen habe ich damals nur zum Teil erfasst

ich bin komplett entsetzt über mich selbst, der Eintrag lag mir zwar vor, aber ich bin momentan beruflich so durch den Wind, dass ich nur einen kleinen teil gelesen habe und mir dadurch wichtige Daten verloren gingen

man merkt, 4 Augen sehen mehr wie 2 nochmals lieben Dank
(allerdings lese ich ich das Jahr 1666 )

Ich habe in den letzten Wochen viele Quellen über Adam Krafft gefunden, nirgends wird ein Sohn namens Johann genannt, nur ein Theophilus, der tatsächlich Pfarrer in Gladenbach gewesen ist.

Renerpho 18.04.2021 23:00

Zitat:

Zitat von hessischesteirerin (Beitrag 1361392)
Ich habe in den letzten Wochen viele Quellen über Adam Krafft gefunden, nirgends wird ein Sohn namens Johann genannt, nur ein Theophilus, der tatsächlich Pfarrer in Gladenbach gewesen ist.


Vornamen sind so eine Sache! Selbst der "alte" Adam Krafft wird stellenweise als "Theophil Crato" bezeichnet. http://www.f-rudolph.info/downloads/...enbach-ges.pdf gibt eine schöne Übersicht über die Gladenbacher Pfarrer (S.279ff.), beginnend mit dem ersten evangelischen Pfarrer Adam Kraft 1527. Sein Sohn Theophil war Pfarrer in Gladenbach 1560-1579. Es dürfte sich um den "Johann Crato" aus dem Wallauer Kirchenbuch handeln.

hessischesteirerin 19.04.2021 18:52

mir liegt über das Adam Krafft u.a. ein sehr ausführlicher Werdegang vor, nirgends wir er als Pfarrer in Gladenbach erwähnt, vor allem war er zu dieser Zeit bereits
Superintendant in Marburg und Professor der Theologie an der Universität Marburg
er wurde auch nirgends als Theophil erwähnt. diese Aussage macht mich daher sehr stutzig

ich denke, da wird dem Autor ein Fehler unterlaufen sein.

Sein Sohn Theophil wird in den meisten Biographien zwar als Pfarrer in Gladenbach genannt, aber trotzdem bleibt die Frage offen, wie man von Theophil auf Johann kommt.

wer weiß, was er sich dabei gedacht hat, sich plötzlich als Johann auszugeben, vielleicht hat aber auch der eintragende Pfarrer, sein Schwiegerenkel, einen Fehler gemacht.

trotzdem lieben Dank für die Hilfe


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:43 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.