Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Adelsforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=36)
-   -   Nobilitierung um 1700 - Friedrich Gottfried (Freiherr v.) Hünerbein (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=164021)

Alter Mansfelder 21.07.2018 15:16

Nobilitierung um 1700 - Friedrich Gottfried (Freiherr v.) Hünerbein
 
Quellen, Belege, Literatur zum genannten Adel/Namen: KB und Literatur
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: um 1700
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: wohl Bistum Münster
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]: ja
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken): diverse


Hallo zusammen,

der Cousin eines (bäuerlichen!) Vorfahren, Friedrich Gottfried Hünerbein, angeblich geboren Straßburg 1660, gestorben in Buchholz (welches?) 1717, war zunächst 1686 noch Obristwachtmeister, ab 1701 dann als Fürstlich Münsterischer Brigadier Chef eines Reiterregiments im Spanischen Erbfolgekrieg. Im Traueintrag seines Sohnes von 1715, der eine Freiin Knigge heiratete, wird er Friedrich Gottfried Freiherr v. Hünerbein, Erbherr auf Harkerode und Buchholz, genannt. Die Nachkommen saßen dann noch mehr als 100 Jahrelang als Freiherren auf dem Rittergut Harkerode (Landkreis Mansfeld-Südharz).

Wie könnte ich herausfinden, wann und von wem er nobilitiert worden ist? Über die Suchmaschine des Landesarchivs NRW finde ich nichts, und auch in Wien ist unter den Reichsadelsakten nichts verzeichnet.

Wer kann helfen? Schon einmal danke für eure Tipps!

Es grüßt der Alte Mansfelder

Hracholusky 21.07.2018 15:57

Hallo,


im Adelslexikon steht dass zu Ursprung und Nobilitierung nichts bekannt ist und im Siebmacher werden die ersten v. Hünerbein 1612 erwähnt.



https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id...%3A%5B89%5D%7D


Bei den preußischen und bayrischen Standeserhebungen konnte ich auch nichts finden.

Alter Mansfelder 21.07.2018 21:25

Hallo Gerd,

danke fürs Nachschauen. Schade, dass Du nicht fündig geworden bist.

@all:

Wo könnte man noch nachsehen? Oder anders gefragt: Wer könnte die Standeserhebung eines Offiziers, der mit einem Münsterschen Regiment für die Generalstaaten zu Felde zog, vorgenommen haben?

Es grüßt der Alte Mansfelder

PS: Die Angaben im Link auf den Siebmacher zur Herkunft der Familie Hünerbein sind nicht richtig. Offenbar kursieren da die abenteuerlichsten Gerüchte. Der Vater des Friedrich Gottfried, Jacob Hünerbein (ohne von), war ein Bauernsohn aus Ulzigerode, der es unter den Schweden ca. 1645 bis zum Obristleutnant brachte und mit seiner (bürgerlichen) Frau das Rittergut Harkerode erheiratete. Den späteren, hier gesuchten Titel hat jedenfalls erst der Sohn erhalten/ geführt.

russenmaedchen 21.07.2018 21:31

Hallo Alter Mansfelder,
es gibt im Archiv Sachsen-Anhalt, OT Wernigerode eine
Adelsakte zum Gut. Dort wird der schwedische Offizier Jakob von Hünerbein
genannt, der sich 1647 einheiratet.
Vielleicht gibt die Akte Aufschluß auf die Nobilitierung.
http://recherche.lha.sachsen-anhalt....l.aspx?ID=4713


Im selben Archiv

http://recherche.lha.sachsen-anhalt....spx?ID=1586288
Obristleutnant Jacob Hünerbein (1658)


"Er" sollte es genau wissen
https://vonhuenerbein.jimdofree.com/

Alter Mansfelder 21.07.2018 23:02

Hallo russenmädchen,

auch Dir vielen Dank! Ich kenne die Bestände im LASA, MD, Außenstelle Wernigerode, zum Amt Arnstein und zum Rittergut Harkerode gut, einschließlich der beiden von Dir besonders hervorgehobenen Akten. Sie geben leider zu meiner Frage, wann und durch wen die Familie Hünerbein nobilitiert wurde, keinen Aufschluss. In der verlinkten Bestandsbeschreibung heißt es übrigens unrichtig "von" - das Adelsprädikat hat Obristleutnant Jacob Hünerbein nie geführt (auch nicht in den in Wernigerode befindlichen Akten), "Erb- und Rittersaß auf Harkerode" wurde er aber durchaus genannt.

Zitat:

Zitat von russenmaedchen (Beitrag 1107636)
"Er" sollte es genau wissen

Leider nein. Auch bei den lebenden Namensträgern ist dies eine noch ungeklärte Frage.

@all: Gibt es noch weitere Ideen/ mögliche Ansatzpunkte? Was mich ja wundert: Wer außer dem Kaiser hat denn um 1700 noch Nobilitierungen vorgenommen? Wie gesagt: In Wien finde ich nichts. Gab es nicht so ein Buch von v. Frank zu Döfering über Standeserhebungen? Hat das vielleicht jemand und könnte darin mal nachschauen?

Es grüßt der Alte Mansfelder

Hracholusky 22.07.2018 06:56

Zitat:

Zitat von Alter Mansfelder (Beitrag 1107652)
Gab es nicht so ein Buch von v. Frank zu Döfering über Standeserhebungen?


Du meinst sicher dieses hier:
Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich und die Österreichischen Erblande bis 1806 sowie kaiserlich österreichische bis 1823 mit einigen Nachträgen zum „Alt-Österreichischen Adels-Lexikon“ 1823-1918, 5 Bde., Karl Friedrich von Frank, 1967–1974; Selbstverlag Schloss Senftenegg, A-3325, Österreich.


Da habe ich nachgesehen. Da steht auch nichts drin zu v. Hünerbein.



Zitat:

Zitat von Alter Mansfelder (Beitrag 1107652)
Wer außer dem Kaiser hat denn um 1700 noch Nobilitierungen vorgenommen?


Da gab es noch die kaiserl. Pfalzgrafen die Nobilitierungen vornahmen. Da wird es dann aber schwierig etwas zu finden. Die Akten dazu lagern meist in den Archiven wo diese ihren Sitz hatten.

Duppauer 22.07.2018 16:18

Hallo Alter Mansfelder,
vielleicht gibt die Johanniteraufschwörungstafel für Friedrich Karl Georg von Hünerbein im Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz was zu den Vorfahren her. Immerhin mussten 4 Generationen nachgewiesen werden.
Signatur X. HA, Rep. 9, Nr. 1058
Quelle:
https://www.gsta.spk-berlin.de/uploa...johanniter.pdf
Seite 19.

MfG
Dieter

Kasstor 22.07.2018 17:05

Hallo,


Uechtritz kommt auch nur bis zu Johann Carl * Ende 1687 zurück: https://books.googleusercontent.com/...nXhh0YBoGrxcfA pdf Seite 95.


Frdl. Grüße


Thomas

Kasstor 22.07.2018 17:25

Hallo noch einmal,


hier wird "schwedischer Adel" in den Raum geworfen ( S. 6): https://www.mansfeldsuedharz.de/de/d...sh_07_2017.pdf
Woher diese info wohl stammt?


Thomas

Duppauer 22.07.2018 18:51

Auch Hallo nochmal von mir!

Maximilian Gritzner führt in folgenden Werken auch kein Adelsgeschlecht Hünerbein !

Maximilian Gritzner: Standes-Erhebungen und Gnaden-Acte Deutscher Landesfürsten während der letzten drei Jahrhunderte. Nach amtlichen Quellen.

I. Band: Anhalt bis Bayern mit Register. C. A. Starke, Görlitz 1880.
II. Band: Braunschweig bis Württemberg und Anhang mit General-Register. C. A. Starke, Görlitz 1881.

sowie

Chronologische Matrikel der Brandenburgisch-Preussischen Standeserhöhungen und Gnadenacte : enthaltend die gesamten, von dem hohen Regentenhause der Hohenzollern seit dem Jahre 1600 ertheilten Standeserhöhungen ... ; nebst einem Anhange, enthaltend sämmtliche, von den regierenden Fürsten von Hohenzollern-Hechingen und Hohenzollern-Sigmaringen verliehenen Standeserhöhungs-Diplome
Verlag Mitscheru.Roestell, 1874.

Es Bestände noch die Möglichkeit des ausländischen Adels.
Kasstor hat ja im vorhergehenden Beitrag einen Artikel eingestellt in dem schwedischer Adel erwähnt wird.

Laut GEDBAS ist der ersteNobilitierte Hünerbein, Friedrich Gottfried von Hünerbein https://gedbas.genealogy.net/person/show/1021294652
Sein Vater Jacob,hatte hiernach das "Von" noch nicht.
Auch die Geschwister des Friedrich Gottfried von Hünerbein haben hiernach keine Standeserhebung erfahren.
https://gedbas.genealogy.net/person/show/1021294424

Somit wäre lt.GEDBAS der erste bekannte Nobilitierte Friedrich Gottfried von Hünerbein*1660 in Straßburg, + 1717 in Buchholz.
Das deckt sich mit der Anfrage von Alter Mansfelder.

Im Trauungseintrag seines Sohnes wird er als "Freiherr" bezeichnet.
Abgesehen von der Erhebung in den Adelsstand, muß es ja dann auch die Erhebung in den Freiherrenstand gegeben haben. Oder der Freiherrentitel wurde unrechtmässig geführt.
In dem von Kasstor erwähnten Werk von Uechtritz https://books.googleusercontent.com/...nXhh0YBoGrxcfA

Wird die Familie als "Derer Baron von Hünerbein" bezeichnet. Baron ist in Deutschland nicht der übliche Adelstitel hier verwendet man als Adelstitel Freiherr!
Und warum verwendet Uechtritz hier eine Titel (Baron), während er bei allen anderen keinen Titel verwendet?

MfG
Duppauer


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:04 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.