Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 15.01.2021, 18:31
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 324
Standard

Dankeschön nochmal für die interessanten Hinweise. Sie ermutigen mich, es einfach nochmals zu versuchen. Es ist rätselhaft für mich, mein Vater sprach nie über die Jahre von 1945 bis 1955. Alles, was ich habe, ist die Aktennotiz der Entlassung aus britischer Kriegsgefangenschaft 1946. Ich glaube aber nicht, dass er in England gewesen ist, das hätte man doch irgendwie mal mitgekriegt.

Holstein kommt nach diesem Link wohl auch nicht in Frage, da es nur bis März 1946 bestand, er soll aber erst August 1946 entlassen worden sein. Er stammt aus dem Ruhrgebiet. Er muss unserer Mutter vage Andeutungen gemacht haben über menschenunwürdige Zustände in einem Lager. Daraus vermute ich, er könnte zunächst in den Rheinwiesenlagern gewesen sein, drei davon im Bereich NRW wurden an die Briten übergeben Mitte 45. Aber es ist alles nur spekulativ, als wir Kinder geboren waren, hat er kein Wort mehr darüber gesprochen.

Also ich schreibe jetzt doch erneut ans Bundesarchiv.
Herzlichen Dank euch beiden! Martha
Mit Zitat antworten