Einzelnen Beitrag anzeigen
  #39  
Alt 12.01.2020, 19:17
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.118
Standard

Zitat:
Zitat von Bienenkönigin Beitrag anzeigen
An so etwas hatte ich auch schon gedacht.
Im Falle meines Urgroßvaters müsste das aber im Februar rum gewesen sein.
Faschingsfeste gab es auf dem Land sicher nicht, aber ich habe noch nicht erforscht, welche Feste / Feiertage es ansonsten um die Zeit in einem katholischen Dorf gegeben habe könnte.

Ansonsten stehen im Februar natürlich Holzarbeiten an, aber ob da die Dienstmagd in den Wald geschickt wurde?
Hm...
Bisher alles Spekulationen.

VG
Bienenkönigin
Hallo Bienenkönigin.

Warum nicht ? Ich habe etwas gelesen, dass Dienstmägde durchaus im Wald gearbeitet haben. Keine Ahnung, ob es sich hierbei um einen Einzelfall gehandelt hat oder ob das für alle Dienstmädge gegolten hat, wenn Not am Mann war.

Herzliche Grüße

Andrea

-

Hallo Bergkellner.

Zitat:
Bei meiner Ahnin war's vielleicht die Sehnsucht nach einem eigenen Kind, nachdem sie schon so viele auf die Welt gebracht hatte. Sie war immerhin 30, als ihre Tochter geboren wurde. Termin der Produktion war Anfang Dezember, also in der Adventszeit.
Aha, ein kalter Winter also, wo man sich zusammenkuschelt etc.

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten