Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 14.05.2019, 12:41
Angels_are_demons Angels_are_demons ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2017
Beiträge: 4
Standard

Ich habe einen Fall, wo sich spätes Heiraten der Bräute offenbar mütterlicherseits vererbt, und das sogar ohne Hoferbe. Meine Ururgroßmutter Karoline geb. Mundhenk (geb. 1884), Dienstmädchen, heiratete zuerst 21-jährig einen fünf Jahre älteren Herrn, nach ihrer Scheidung von ihm ein paar Jahre später lebte sie jahrelang allein und in wohl nicht geringer Armut als Arbeiterin, heiratete dann jedoch "plötzlich" mit 48 Jahren einen 15-Jahre jüngeren Nachbarn. Ihre Mutter hatte sie einst in jungen Jahren als uneheliches Kind geboren und heiratete erst relativ spät, ihre Muttersmutter aber ehelichte bereits 32 Jahre alt einen 12 Jahre jüngeren Briefboten und bekam ihr letztes Kind mit ihm mit 46-jährig! Leider besitze ich kein Bild von ihnen, wohlmöglich konnten sie ihre jugendliche Erscheinung recht lange konservieren...
Mit Zitat antworten