Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 22.09.2022, 13:51
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 4.519
Standard Dam und kein Ende ... (Knebel von Katzenellenbogen)

Quellen, Belege, Literatur zum genannten Adel/Namen: viele
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1500-1600
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Grafschaft Sponheim
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]: ja
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken): Koblenz


Hallo beisammen,

nach Hellwig und Humbracht ergibt sich ein folgender Teilstammbaum für die Knebel von Katzenellenbogen unter Weglassung von Schwestern und Ehefrauen:

- Johann
-- Dieter
--- Damian (+1578)
---- Philipp
-- Gerhard (+1512)
--- Dam (+1550)
---- Philipp (+1559)
---- Dieterich
--- Johann
---- Dam (+1579)
--- Heinrich
--- Nikolaus
--- Caspar (+1554)
---- Johann Wilhelm
---- Johann Caspar
---- Philipp
--- Wilhelm


Im Archiv in Koblenz gibt es Lehensreverse der Grafen von Sponheim in Bestand 33, die Nummern 17158 bis 17163 sind hier relevant, ich habe nur Zugriff auf die Regesten.

17158, 1507, Gerhard quittiert über ein Burglehen in Kastellaun (evtl. für ungenannten Bruder mit)
17159, 1514, Dietrich quittiert mit Brudersohn Damian und dessen Brüder Johann, Heinrich, Nikolaus, Caspar, Wilhelm
17160, 1528, Dietrich und Brudersohn Damian, wie 17159, ohne Nikolaus und Heinrich
17161, 1536, Philipp, Sohn des +Dietrich, und die Vettern, Söhne des Vatersbruders Gerhard, (wie 17160)
17162, 1558, Damian, Sohn des +Johann, auch für die Vettern: Philipp, Sohn des verstorbenen Dietrich, Damian den Älteren, Sohn des verstorbenen Gerhard, Johann Kaspar, Johann Wilhelm und Philipp den Jungen, Söhne des verstorbenen Kaspar
17163, 1574, Damian dÄ, Sohn des +Gerhard, und seine Brudersöhne, Damian dJ, S.d. +Johann, Johann Wilhelm, S. d. +Caspar

Damit ergibt sich für mich:

-- Dietrich (+vor 1558)
--- Philipp (vor 1574?)
-- Gerhard (+1507-1514)
--- Dam (+nach 1574)
--- Johann (+vor 1558)
---- Dam (+nach 1574)
--- Heinrich (+vor 1528)
--- Nikolaus (+vor 1528)
--- Caspar (+vor 1558)
---- Johann Wilhelm (+nach 1574)
---- Johann Caspar (+vor 1574)
---- Philipp (+vor 1574)
--- Wilhelm (+1536-1558)

Demnach hatte der Dietrich/Dieter keinen Sohn Dam(ian), sondern Philipp war sein Sohn, nicht sein Enkel.

Die Frage ist: Warum taucht Philipp nicht im letzten Revers auf? Der sollte noch gelebt haben bzw. soll er einen Sohn gehabt haben.

Ferner: Wer starb 1550 und wo hatte Helwich das Datum her?

Außerdem: Wo geht es nach 1574 weiter?

Meinungen, Kommentare?
__________________
Gruß
gki

Geändert von gki (22.09.2022 um 13:53 Uhr)
Mit Zitat antworten