Thema: Smiedoda
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #13  
Alt 30.07.2009, 14:54
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Gerhard,

wobei es sich in Deutschland auch nur um ein einzelnes Vorkommen dieses Namens handelt. Es ist eine Frau Smidova. Dem Vornamen nach, könnte sie Tschechin sein und damit wird der Name ihrer Familie, bzw. die männliche Variante Smid sein. Diesem wird dann bei den Frauen das -ova angehängt aber den männlichen Nachkommen nicht weitergegeben. Eine Verschleifung daraus halte ich für weniger wahrscheinlich.

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, die aber auch nur rein spekulativ ist. Familien mit dem Namen Schmidt ist es gesetzlich erlaubt, den Namen zu ändern, da er in überdurchschnittlich großer Zahl vertreten ist und es immer wieder zu Verwechselungen kommen kann. Also auch eine bewusst gewählte "Verschleifung" wäre theoretisch möglich, sicher aber nicht sehr wahrscheinlich.

Des Rätsels Lösung wird sicher nur die Erforschung der Familie bringen.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten