Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 07.08.2015, 19:43
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.237
Standard

Hallo JoWa,

- Die korrekte Bezeichnung wäre übrigens eher: "Geschlecht aus dem Märkischen", und nicht "aus dem Brandenburgischen". (Das sage ich, weil ich selber aus der Mark Brandenburg bin.); z.B.: https://books.google.de/books?id=rF1...ischen&f=false
- Der Name Wolgast klingt für mich auch nicht typisch märkisch; bzw. habe ich als alten märkischen FN oder Ortsnamen noch nicht gehört.
- Das Wort "Geschlecht" an sich, finde ich im Zusammenhang mit der Darstellung eines Familienwappens übrigens unangemessen, weil das Wort Geschlecht oft im Sinne von Adelsgeschlecht bzw. Patrizier verstanden wird. Das Wort wurde also vermutlich mit Absicht vom Wappenschwindler verwendet, um die Deutung zu suggerieren, es handele sich um ein altes Rittergeschlecht o.ä. Aufgrund der Mehrdeutigkeit des Begriffs würde ein seriöser Heraldiker deshalb vermutlich das Wort Geschlecht vermeiden.
- Ein seriöser Heraldiker hätte auch die Priorität seiner gestalterischen Ausführung auf das Wappenschild gerichtet, und hätte dadurch vermieden, dass dieses so miserabel ausgeführt erscheint, wie bei Deiner Wappendarstellung.

Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (07.08.2015 um 20:14 Uhr)
Mit Zitat antworten