Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 03.08.2019, 11:44
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.701
Standard

Hallo Basil,

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
Ich glaube aber der Standesbeamtin, wenn sie schreibt, dass keine Urkunden in der Akte sind. Sie hat bereits nachgesehen.
ja, das denke ich auch. Zumal sie ja genau benannt hat, was darin enthalten ist und gesagt hat, daß keine weiteren Daten mehr zu entnehmen sind.
Wäre eine Heiratserlaubnis darin, hätte sie es sicher benannt.
Evtl. wurden die (für eine Aufbewahrung) unwichtigen Teile der Belegakte nicht archiviert, oder sind anderweitig verloren gegangen.

Jetzt mal spekuliert:
Hat das Paar in einem anderen Ort geheiratet, damit sie die Heiratserlaubnis nicht vorlegen mussten, da sie ihm verweigert wurde???? Oder steht Dienstgrad und Einheit in der Heiratsurkunde?

Mein Schwiegervater brauchte 1960 zwar offiziell keine schriftliche Erlaubnis seines Dienstherren mehr, aber sein Vorgesetzter hatte ihm (junger Leutnant) von der Heirat damals strikt abgeraten . Geheiratet hat er trotzdem
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten