Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12  
Alt 12.11.2015, 19:04
Benutzerbild von U Michel
U Michel U Michel ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2014
Ort: Böhmen, CR
Beiträge: 500
Standard

Hallo,
noch mal was zum sorbischen Namen:
ich habe in meinem Buch "Niedersorbische Personennamen aus Kirchenbüchern des 16. - 18. Jh."(von Wenzel Walter, erschienen im Domowina Verlag 2004 1. Aufl.) nachgelesen, und nach dem FN Hainsch gesucht.
Es findet sich dieser Name verzeichnet auf Seite 146, rechts oben.
Dort steht:

Hajnš 6 (6=Namenfunde)

1. 1570 in Neh(esdorf, bei Finsterwalde) als Haintzsch,
2. 1573 in Dröß(ig, nno bei Finsterwalde) ein Hans Henschin, KFN 50, 203; = KB Finsterwalde-Nehesdorf 1570 - 1711, Drössig 16.-17.Jh. In : EPfA Nehesdorf (Finsterwalde /Süd)
3. 1629 in Luck(au, Stadt) als Hensch, 1641 als Hensche, 1663 eine Henzschen Ehefrau, LKB = Namensreg. zu den Sterbeeinträgen im Luckauer KB 1624 - 1673. In: BLHA, Archivkartei Lübben Nr. 35,
4. 1703 in GO (Groß Oßnig) als Hainsch, KRO 2. (Kirchenrechnungsbuch von Groß Oßnig 1686, und Kirchenrechnungen 1703 -1802, In : EPfA Klein Döbbern.

Somit ist der Name abgeleitet vom sorbischen Namen Hajnš.
Vielleicht konnte ich ein wenig helfen bei der Suche nach der Herkunft des FN Hainsch?


Ergänzung:
S. Haina (siehe auch im Buch von W. Wenzel "Studien zu sorb. Personennamen, Teil II/IBand II/; IHistorisch - etymologisches Wörterbuch A - L.; Bautzen 1991) Seite 128
__________________
Freundliche Grüße aus Böhmen von
Michel

(Suche alles zum :
FN Lutoschka und FN Rose in Lettland-Riga, Litauen, Wehlisch/ Russland, Witebsk/ Weißrussland, Berlin - Cottbus Niederlausitz - Wahrenbrück - Hamburg/ Deutschland und Neustettin/ Polen;
FN Neddermeyer in S.Petersburg, Hann.Münden-Bonaforth,
FN Müller, FN Räbiger, FN Oertel aus Reinswalde und Waltersdorf/ Sorau, der ehemeligen Neumark;
FN Balzke aus der Niederlausitz


Geändert von U Michel (12.11.2015 um 19:12 Uhr) Grund: Ergänzung Quellenangabe W.Wenzel
Mit Zitat antworten