Thema: Zufallsfunde
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #30  
Alt 22.07.2009, 22:53
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.948
Standard

Zufallsfunde Thorn

Beschluß

In dem Verfahren zum Zwecke der Todeserklärung wird der verschollene Maschinist Peter Becker, geb. am 25. März 1890 in Rußland, zuletzt wohnhaft in Eigenfeld Kreis Kuban (Rußland) für tot erklärt.
Als Todeszeit wird der 31.12.1918 festgestellt.
Die Kosten des Verfahrens fallen dem Nachlaß zur Last.
Thorn, 6. Mai 1942 -Das Amtsgericht-

Beschluß

In dem Verfahren zum Zwecke der Todeserklärung wird der verschollene Landbriefträger a.D. Emil Bauermeister, geb. am 10. Mai 1876 in Pensau (Kreis Thorn), zuletzt wohnhaft in Schwarzbruch (Kreis Thorn), für tot erklärt.
Als Todeszeit wird der 18. September 1939 festgestellt.
Die Kosten des Verfahrens fallen dem Nachlaß zur Last.
Thorn, 3. Mai 1942 -Das Amtsgericht-

Thorn

Beschluß

In dem Verfahren zum Zwecke der Todeserklärung wird der Arbeiter Stanislaw Rydzinski, geboren am 12.9.1893 in Klein Pulkowo Kreis Briesen, zuletzt wohnhaft in Thorn, Gerberstr. 11, für tot erklärt.
Die Todeszeit wird auf den 1. Januar 1919 festgestellt.
Die Kosten des Verfahrens fallen dem Nachlaß zur Last.
Thorn, 9. April 1942 -Das Amtsgericht-

Beschluß

In dem Verfahren zum Zwecke der Todeserklärung wird der Oberpost-schaffner August Willmann, geboren am 30.9.1864 in Jastrzembie-Locken (Kreis Berent), zuletzt wohnhaft in Thorn, für tot erklärt.
Als Todeszeit wird der 3. September 1939 festgestellt.
Die Kosten des Verfahrens fallen dem Nachlaß zur Last.
Thorn, den 10. April 1942 -Das Amtsgericht-
Mit Zitat antworten