Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 01.09.2014, 22:39
strupanice strupanice ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2012
Beiträge: 58
Standard

Ich lese jetzt zum wiederholtem Male:
"Im Taufbuch der Kirchgemeinde Jena steht geschrieben:
Taufbuch/Jahrgang 1748/S.193/Nr.3."
Du meinst sicher das Taufbuch der Kirchgemeinde Wenigenjena!!! Mit Jena hat das nichts zu tun. Das Taufbuch Jena 1748 ist im Band 1735-1758 so etwa bei Seite 350.

Daher bedeutet "Pachter auf dem alhiesigen Guthe" das Gut in Wenigenjena. In die Pfarrei Wenigenjena ist auch Camsdorf eingepfarrt. Dort steht dann immer explizit "im Guthe Camsdorf" und später dann "Gut Untercamsdorf" (an der Camsdorfer Brücke mit der Grünen Tanne) und "Gut Obercamsdorf" (bei der Schneidemühle - Richtung Paradiesbrücke).

Pachtverträge gingen in der Regel nur eine gewisse Zeit. So wanderten die Pächter in bestimmten Abständen von einem Pachtgut zum nächsten. Daher kann es gut sein, dass selbiger TONNDORF auch in der Umgebung weitere Rittergüter/Freigüter nacheinander gepachtet hat.

"...muss ich wohl der Taufeintrag Johann Andreas finden in eins der Dörfer im umgebung Jena...."
Na viel Spaß dabei. Aber mit ein wenig Glück findet man ihn schon.
Mit Zitat antworten