Einzelnen Beitrag anzeigen
  #15  
Alt 19.08.2017, 21:52
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 80
Standard

Hallo,

Ich habe jetzt eine neue, relativ heiße Spur, nämlich habe ich gerade eine Mail bekommen:

Originalnachricht:

vielen Dank für Ihre Anfrage – die beiden Familiennamen Baumbach und Gans (=Ganß) sind beides Namen, die traditionell im Raum Crainfeld im Vogelsberg vorkamen. Also könnte ihre Vermutung stimmen. Der erste Baumbach in Crainfeld, von dem alle Baumbachs in der Gegend abstammten, war allerdings der Siebmacher Hieronymus Baumbach (*1666 + 1734) aus Thüringen, der wohl um 1700 aus irgendeinem Grund in Crainfeld „hängenblieb“.



Unter den Nachfahren des Hieronymus Baumbach gibt es eigentlich nur einen, der zu ihrem Vorfahren von der Zeit und den Umständen her passen würde. Auch hat es nachweislich Auswanderer aus Crainfeld nach Russland im Jahr 1766 gegeben (dies war allerdings ein Balthasar Gies und seine Ehefrau Katharina).



Die fragliche Person ist der am 4.9.1738 in Crainfeld als Sohn von Johannes Baumbach und Katharina Baumbach geb. Müller geborene Andreas Baumbach, von dem nur das Geburtsdatum bekannt ist, aber weder Tod noch Hochzeit vor Ort – er muss also irgendwann Crainfeld verlassen haben. Alle übrigen Nachfahren sind nachweislich in Crainfeld verstorben (zum Teil im Kindesalter) oder waren nachweislich im Ort verheiratet.



Eine Anna Katharina Ganß habe ich in dem besagten Zeitraum auch gefunden – sie wurde am 12.8.1744 als Tochter des Johann Georg Ganß und seiner Ehefrau (zugleich Hebamme) Gertraud geb. Schüßler in Grebenhain geboren. Auch hier sind weder Todesdatum noch Heiratsdatum bekannt, weshalb die Person das Kirchspiel verlassen haben muss.

----

Komisch ist eben der Name Andreas Baumbach. Könnte sich das einer erklären?

Erstaunt hat mich die Information über Anna Catharina Gans, ich meine so oft gibt es den Namen nun auch wieder nicht..
Mit Zitat antworten