Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 01.02.2010, 21:26
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.070
Standard

Hallo coechen,

der erste Teil ist dann wohl klar
[quote=coechen;269916]Rierungs-Departement Aachen,

..., Tochter des Jacob Goettgens und der Gertrud H(?)orckens wohnhaft zu Aachen, Regierungs-Departement Aachen, einwillingend

Dieselbe haben mich aufgefordert, die zwischen ihnen verabredete Heirath gesetzlich abzuschließen und in Erwägung, das die vorgeschriebenen öffentlichen Ankündigungen dieer Heiraht wirklich vor der Hauptthüre des Gemeindehauses zu Aachen Statt gehabt haben, nämlich die erste am zwanigsten und die andere am zwanzigst siebenten September , dass ferner die Urkunden dieser Ankündigungen gebührend öffentlich angeschlagen gewesen, und endlich, dass mir kein Widerspruch gegen diese Verheiratung eingereicht worden ist; habe ich, um besagter Aufforderung zu willfahren, und nachdem ich die zu gegenwärtiger Handlung beigebrachten und gegenwärtiger Urkunde angefügten Beläge, namentlich: die Geburtsurkunden der eheschließenden Personen

So wie auch das sechste Kapitel des vom Ehestande handelnden Titel des bürgerlichen Gesetzbuchs laut vorgelesen hatte, hierauf den vorgenannten Bräutigam und die vorbenannte Braut befragt: ob sie einander eheligen wollten?

Da nun jeder von beiden insbesondere diese Frage bejahend beantwortet hat, so erkläre ich im Namen des Gesetzes, dass J. H. J. O und A.M.M. G. hierdurch miteinander gesetzlich verheiratet sind.

Worüber ich gegenwärtige Urkunde errichtet habe in Gegenwart des J.J.O. sechszig zwei Jahre alt, Standes Tuchscherer, zu Aachen wohnhaft, welcher Vater des neuen Ehegatten des Jacob.G. dreißig acht Jahre alt, Standes Weber zu Aachen wohnhaft, welcher Vater der neuen Ehegattin des Peter Klar dreißig Jahre alt, Standes Weber zu Aachen wohnhaft welcher ein Schwager des neuen Ehegatten und des Wilhelm Küll zwanzig zwei Jahre alt, Standes Weber zu Aachen wohnhaft, welcher ein Freund des neuen Ehegatten zu seyn erklärten; und haben die besagten Zeugen, so wie die neuen Eheleute, diese Urkunde nachdem dieselbe ihnen vorgelesen worden mit mir unterschrieben. Der erste und der dritte Zeug ausgenommen, Schreibens unerfahren [quote]
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten