Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 17.04.2016, 22:32
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.421
Standard

Hallo,

1916 ist der Rudolph Mierwald noch im Adressbuch der Stadt Posen
als Gerichtsdiener unter Kronprinzenstr. 31 verzeichnet, 1917 nicht mehr. Er und seine Frau könnten nun bei Kindern in Posen gewohnt haben.
---> http://www.wbc.poznan.pl/dlibra/doccontent?id=7429

Der Vermerk auf der EMK mit Datum 1909, wird die Namenskorrektur MIRWALD auf MIERWALD betreffen.
Er wird 1909 nicht gestorben sein, und geschieden war er ja offensichtlich auch nicht, hat also 1909 nicht erneut geheiratet.
Was dort in welcher Akte 1909 unter Nr. 36, eingetragen wurde, keine Ahnung.

Tja, entweder er ist so ca. nach 1918 ebenfalls in Posen verstorben, oder zu eines der Kinder gezogen.
Meist sind die Töchter, diejenigen, die sich um die alten Eltern kümmern.

Helfen könnte seine Personal-Akte, nur fürchte ich, diese Akte ist nicht archiviert bzw. erhalten.

Für mich liest sich die EMK so, dass er 1920 von Posen nach Berlin zog oder dies so angab.
Dieser Vermerk ist ja in polnisch, vielleicht wurden die Deutschen auch ausgewiesen aus Poznan, weiß ich nicht.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (17.04.2016 um 23:08 Uhr)
Mit Zitat antworten