Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 02.03.2021, 19:24
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 6.072
Standard

Hallo zusammen,

die Frage nach dem betreffenden Gymnasium dürfte sich erledigt haben. Eine sehr gute lettische Freundin, die ab und zu hier im Forum mitliest, schrieb mir nachfolgendes: Zitat:
"Ich habe das Gymnasium gefunden! Ich hatte schon so eine Vermutung, dass es nur das Draudsin-Gymnasium sein kann (Natālijas Draudziņas ģimnāzija). Mit 3 Rechtschreibefehlern kommt man von Draudsin zu Brandsil!!!
Das sagt die Lia Mara selbst in einem Gespräch mit dem Korrespondenten der Zeitung "Pedeja Bridi", 12.04.1927, Nr.36, Seite 10, 1. Spalte, Teilüberschrift, unten "biju tatschu Draudsin skolas".
Die Schule war damals wirklich berühmt, aber ein Gymnasium nur seit 1910."

Sie hofft, mit dieser Info ein wenig helfen zu können?

Da ja Lya Mara/Alexandra Gudowitsch/Lissy Gerdowitsch Halbwaise war, müsste sie eigentlich unter der Aufsicht des Rigaschen Stadt-Waisengerichts gestanden haben. Hierzu liegen umfangreiche Bestände im Lettischen Historischen Staatsarchiv in Riga. Es wundert mich, dass dies bei der erteilten Archivauskunft keine Rolle spielte.


Viele Grüße und viel Erfolg bei der weiteren Suche, auch aus Riga
AlAvo


Edit: Im Anhang befindet sich der Adresseintrag des Draudsin-Gymnasiums aus dem Rigaschen Adressbuch 1914, Seite/Spalte 259.
Weshalb keine Informationen über den Vater bei der Archivantwort vorgelegt wurden, hängt ggf. auch davon ab, wie diese Archivanfrage angelegt war und ob er darin genannt wurde? Allerdings gibt es leider auch Fälle, dass keine Unterlagen vorhanden sind, z. B bei Personen, die nicht in Riga geboren wurden und nur kurzzeitig in Riga lebten, deren Lebenszeit vor 1918 endete.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Draudsin Gymnasium Rigasches Adressbuch, Seite_Spalte 259 .jpg (38,6 KB, 8x aufgerufen)
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten