Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 15.05.2021, 22:58
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.064
Standard

Hallo!

Mir ist bislang nur ein Herzogswaldau in Schlesien bekannt, das stets in dieser Schreibweise erscheint. Die anderen nannten man meist Herzogswalde, oder sie wurden erst später in Herzogswaldau "umbenannt" bzw. diese Schreibweise setzte sich durch.

Gemeint ist Herzogswaldau im Kreis Lüben und da gab es bereits im 18. Jhd. eine Brauerei, während es bspw. in Herzogswalde im Kreis Löwenberg-Bunzlau zu dieser Zeit noch keine gab.

Wird zeitlich etwas knapp (*~1749), aber womöglich wird der Johann im karolinischen Kataster aus den 1720er Jahren erwähnt. Die Braustätte selbst sollte vermerkt sein, sie wird wohl zur Herrschaft gehört haben, fraglich eben, ob sie als "Stelle" an eine Brauer-Familie vergeben war, oder ob der alte Ölberg als herrschaftlicher Brauer zur Schloßbelegschaft zählte. Wenn du aber sonst keine Hinweise auf das richtige Herzogswaldau hast, wäre es einen Versuch wert.

MfG
Manni

Geändert von Manni1970 (16.05.2021 um 04:20 Uhr)
Mit Zitat antworten