Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 15.09.2019, 00:56
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.595
Standard

Zitat:
Zitat von Bienenkönigin Beitrag anzeigen
... Sicher gibt es ähnliche Untersuchungen zum 19. Jahrhundert im Alpenraum. Da hat mich auch schon der hohe Anteil außerehelicher Geburten gewundert ...
Ja, da gibt es Seiten im Taufbuch, wo mehr uneheliche als eheliche Einträge sind.
Meiner Meinung nach waren die prikären wirtschaftlichen Verhältnisse Schuld. Weil Scheidung im katholischen Recht nicht vorgesehen war, musste sich jeder dreimal überlegen, an wen er sich fürs Leben bindet. Wer nichts hatte blieb unverheiratet, hatte aber trotzdem natürliche Bedürfnisse.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten