Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 11.11.2019, 13:58
BSH 1967 BSH 1967 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 58
Standard

Zitat:
Zitat von Marco H Beitrag anzeigen
Hallo Forschergemeinde,

Schulmeister Johann Christoph lässt 1801 taufen



wozu er als seinem 7ten Sohne Königl Consistorium zu Gevattern gebeten, Er ist derselbe den 9ten November getauft und genannt Friedrich Adolph August.

Was bedeutet das, wer ist Gevatter?

Danke im voraus

Marco
Hallo Marco,
das ist auch heute noch üblich: bei dem 7. Kind einer Familie übernimmt der Bundespräsident die Ehrenpatenschaft. Früher war es ähnlich, beim 7. Sohn einer Familie war der Landesherr einer der Taufpaten. Natürlich nicht persönlich, aber es war eine Ehrenpatenschaft.
Schoningen müsste damals zu Kurhannover gehört haben, und war noch nicht französisch besetzt. Müsste also 1801 König Georg III. von Hannover gewesen sein. Der war in England, sein Sohn Adolph Friedrich Herzog von Cambridge war eher in Hannover präsent. Später auch sozusagen der Statthalter des Königs in Hannover.
Da ja auch die Täuflinge die Namen ihrer Gevattern erhielten, hätte ich eher den Taufnamen Georg erwartet. Aber vielleicht war es ja doch der damalige Herzog von Cambridge, der offizieller Taufpate wurde.

VG
Birgit
Mit Zitat antworten