Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12  
Alt 08.05.2014, 11:57
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.618
Standard

Hallo Michael und Dirk,

Zitat:
Zitat von dirkpeters Beitrag anzeigen
Es ist sicherlich richtig, auf die Nutzung sogenannter Primärquellen zu verweisen. Es wird aber nicht jedem, und schon gar nicht jedem Hobbyfamilienforscher, möglich sein, den Lagerort solcher Urkunden aus dem 15. Jhd. zu ermitteln und dann auch noch in das entsprechende Archiv zu fahren und die Urkunde einzusehen. Ob man sie dann entziffern kann, ist die nächste Frage.
ja, da hast Du schon Recht. Ich würde trotzdem nicht gleich von vornherein die Flinte ins Korn werfen wollen, wo doch die Suche noch gar nicht begonnen hat. Die Recherche ist gewiss anspruchsvoller, erzielte Erfolge machen dann aber auch doppelt Spaß

Wenn man den Lagerort (Signatur) erst einmal gefunden hat, erübrigt sich in der Regel die Fahrt ins Archiv, weil man dann dort (für kleines Geld) ein Digitalisat auf CD/DVD bestellen kann. Und bei Leseschwierigkeiten gibt es ja Gott sei Dank hier das Unterforum Lesehilfe - im Grunde schade, dass dort so gut wie nie jemand so alte Dokumente einstellt

Leider kenne ich mich mangels Vorfahren in der dortigen Gegend gar nicht aus - weder regionalgeschichtlich noch archivtechnisch.

Es scheint aber einen Historischen Verein Ingelheim zu geben, der sich mit Hans v. Ingelheim, Ritter, und seiner Ehefrau Lisa Wolff v. Spanheim schon befasst hat. Jedenfalls werden auf dem Internetauftritt beider Epitaphien besprochen:

- http://www.ingelheimer-geschichte.de/index.php?id=514
- http://www.ingelheimer-geschichte.de/index.php?id=424

Diese Internetbeiträge nehmen schon auf verschiedene Urkundenbücher Bezug. Ich würde des einfachsten Zugangs wegen empfehlen, den Autor anzuschreiben/ versuchen anzurufen, vielleicht kennt er die Quellenlage und entsprechende Dokumente, falls nein kann er aber sicher Hinweise geben, wo solche zu suchen wären. Letzteres wäre dann der nächste Schritt.

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten