Thema: phantome
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #24  
Alt 13.11.2019, 18:23
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.326
Standard

Ich habe da eine ähnliche "Amerikageschichte".
Einer meiner Onkel erzählte, dass ein Onkel seines Vaters "nach Amerika" ausgewandert sei, da er befürchtete, eines Tötungsdelikts bezichtigt zu werden. Die Sache klärte sich wohl später auf, aber da war er schon auf der anderen Seite des großen Teichs.
Wir hatten nie vermutet, dass sich zu dieser Geschichte irgend etwas ermitteln ließe. Der Auswanderer hat wohl noch für einige Zeit in Kontakt mit seiner Familie gestanden, aber auch dazu ließ sich nichts Sicheres mehr sagen.
Erschwerend kommt in diesem Fall hinzu, dass die betreffenden Namen nicht eben suchfreundlich sind: Der Betreffende hieß Johann Schmitz (mit diesem Namen könnte man im Rheinland Bände füllen), und sinnigerweise, so wurde berichtet, änderte er seinen Namen in den USA - und nannte sich "John Smith". Davon gibt es dann eher noch mehr.

Zufälligerweise stieß ich in einem Register auf eine Information über ausgewanderte Personen aus Grevenbroich. Und siehe da, es war ein Johann Schmitz aus dem betreffenden Dorf dabei, auch mit recht gut passendem Alter.
Nun muss ich nur noch ein paar Dinge tun, um an weitere Informationen zu gelangen: nach Duisburg ins Archiv, nach Bremerhaven ins Auswandererhaus, etc.
Dumm nur, dass alles das mit Reisen verbunden ist. Aber irgendwann einmal.....
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan/Rheinland (vor 1700); Scheer/Grevenbroich und Umgebung; Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten