Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 21.09.2015, 15:20
Benutzerbild von Pitti1969
Pitti1969 Pitti1969 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 447
Standard

Hallo Ulla,
also ich vermute doch, daß er dann katholisch war. Steht denn auf der Sterbeurkunde keine Konfession? Ist er in Schönerlinde (gehört heute zur Gemeinde Wandlitz im Landkreis Barnim) verstorben?
Was weißt Du über seine Eltern?

Vielleicht kannst Du hier nach einem katholischen Knabenhaus im Jahr 1809 fragen, wenn keine weiteren Angaben dazu auf der Sterbeurkunde gemacht wurden.

Erzbischöfliches Ordinariat Berlin

Postanschrift:
Postfach 04 04 06
10062 Berlin

Hausanschrift:
Niederwallstr. 8-9
10117 Berlin
Tel.: (030) 326 84-0
E-Mail: info@erzbistumberlin.de

Berlin war 1809 noch nicht so groß. Im Adressbuch von 1812 finde ich nur eine katholische Kirche: die katholische St. Hedwigs Kirche (damals) am Opernplatz. Mehrheitlich war man in Berlin evangelisch.

Vielleicht kannst Du auch dort mal nach dem Knabenhaus fragen:

Dompfarramt St. Hedwig
Hinter der Katholischen Kirche 3
10117 Berlin-Mitte
Telefon 030 / 20 348 10
__________________
Viele Grüße aus der Hauptstadt
Pitti

„Wer mich beleidigt, entscheide ich.“ (Klaus Kinski)

Familienforschung im Ermland, Westpreußen, Pommern, Raum Insterburg, Elbing und Berlin
Mit Zitat antworten