Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 08.07.2014, 16:32
Bessarabien1864 Bessarabien1864 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.03.2014
Beiträge: 19
Standard

Hallo Magai, Beggusch und AnGr,

vielen Dank für Eure interessanten Nachrichten!

Magai, die Vertriebenenzeitschrift aus dem Burgenlandboten ist mir bisher unbekannt, hier würde ich mich freuen, näheres über die aufgeführten Schimpkes zu erfahren, sofern Du die Zeitschriften noch ausgeliehen hast.

Beggusch, bei dem Arthur den Du in den WK1-Listen gefunden hast kann es sich sehr gut um meinen Urgroßonkel handeln, der muss so um 1890 geboren worden sein. Der war nachher in englischer Gefangenschaft und hat da scheinbar für die damalige Zeit sehr gut Englisch gelernt, das hat mir meine Oma noch erzählt. Hast Du den Eintrag noch bei Dir vorliegen? Ist dort auch eine Einheit oder der Geburtsort/Heimatort verzeichnet?

AnGr, der Erwin Schimpke, hast Du da auch einen Geburtsort? Ich nehme an, es ist das Schneidemühl, heute Pila, in Westpreußen-Polen. In welchen Deinen Unterlagen ist er Dir den über den Weg gelaufen?

Ich danke Euch allen dreien und würde mich freuen, wieder etwas von Euch zu hören.

Viele Grüße aus dem Süden der Republik!

Simon
Mit Zitat antworten