Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 19.12.2006, 14:20
Carlton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Richtige Fragen stellen

Hallo Lika,

wenn die Herren sich schon länger nicht gesehen haben, dann ist das Verhalten doch selbstverständlich.

Vielleicht solltest nicht nur du dich für das nächste Treffen vorbereiten, sondern auch die anderen im Vorfeld bitten, mitzubringen, war für deine Forschung wichtig ist. Evtenuell schlummert noch irgendwo ein Brief, ein Bild oder eine Urkunde. Und wenn sie dir diese Unterlagen geben, dann werden sie bestimmt auch etwas dazu sagen.

Die andere Möglichkeit wäre, da jetzt alle sich wieder gefunden haben, dass du dich nun mit jedem einzeln triffst. Aber Geschichten werden dir wahrscheinlich immer erzählt. Und ich denke, dass sie auch dazu gehören. Wenn man gut zu hört, kann man auch so sehr viel vom Leben der Vorfahren hören.

Und noch etwas: Kinder früher sind nicht mit Kindern heute zu vergleichen. Das heißt, sie haben zwar alles gehört, aber nicht so zur Kenntnis genommen, wie es Kinder heute tun. Ich habe sogar erlebt, dass bei den Ahnen ein Kind (nicht älter als 5, wahrscheinlich aber noch nicht eimal 2 - ich kann dieses nur vermuten, wenn ich mir das Alter der anderen Kinder ansehe) gestorben ist und kein lebendes Kind je darüber berichtet hat. Ob sie es gewusst haben, kann ich leider nicht mehr in Erfahrung bringen, da die anderen nun auch schon nicht mehr leben.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Recherchen.

Mit vorweihnachtlichen Grüßen,

Ursula
Mit Zitat antworten