Einzelnen Beitrag anzeigen
  #75  
Alt 10.09.2019, 09:59
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.808
Standard

Zitat:
Zitat von JenBAK Beitrag anzeigen
Hallo Hallo,



Wie eben in einem anderen Thema kurz angesprochen bin ich ein Frischling in diesem Forum und im Bereich der Ahnenforschung.
...

Ich habe angefangen auf Raduraksti das Kirchenbuch Geburten 1863-1917 durchgeschaut und eventuell noch meinen Ur-Ur-Großvater (oder jemand mit dem gleichen Namen) Johann Ludwig Hauk unter den Einträgen für 1891 gefunden. Aber ab 1892 ist dann plötzlich alles in lettisch (neuer Pfarrer vielleicht?)

Alternativ habe ich dann meine Ur-Großmutter und Ihre potentiellen Eltern hier finden können:
http://www.lvva-raduraksti.lv/de/men.../1/ie/212.html
Inhalt»Kirchenbücher»Ev. luth.»Gemeinden»Linden (Liepkalnes)
1862-1939 Deutsche, Register der Gemeindemitglieder

Leider geht dieser Register nur von Andersohn bis Hasenfuss. "Hauk" ist leider nicht mehr dabei.
Die Mutter meiner Urgroßmutter ist eine Geborene Bidermann. Einen möglichen Eintrag habe ich hier gefunden. Um zu sehen ob die Zuordnung richtig ist könnte ich dem Verweis zur Verehelichung folgen. Der ist aber scheinbar im nächsten Band.
Hat irgendjemand den nächsten Band/ die nächsten Bände irgendwo entdeckt??

Vielen lieben Dank & lieben Gruß,
Jennie
Hallo Jennie,

zunächst einmal, herzlich Willkommen in unserem Forum!

Leider findet sich in Raduraksti nicht der von Dir gesuchte "nächste Band". Es ist davon auszugehen, dass dieser nicht mehr erhalten ist oder noch nicht digitalsiert wurde. Hierzu kann nur das Lettische Historische Staatsarchiv in Riga Auskunft geben.

Gehe ich richtig in der Annahme, dass es sich bei dem Fund zu Deiner Urgroßmutter, geb. Bidermann, um die Erwähnung bei den Konfirmanten (1862-1939 Deutsche, Register der Gemeindemitglieder, Raduraksti-Seite 54/57 handelt?
Ebenso fand ich den Taufeintrag jenes Johann Ludwig Hauk mit der Nennung seiner Eltern. Letztendlich ist dies jedoch, wie schon von Dir angemerkt, noch kein Beweis der familiären Zugehörigkeit.

Sofern sich dieser Beweis nicht erbringen lässt, wäre ebenfalls eine Archivanfrage beim Lettischen Historischen Staatsarchiv in Riga angebracht. Allerdings beträgt die Wartezeit für solch eine kostenpflichtige Archivanfrage ca. 24 Monate.
Hierzu könnte ich dann, sofern erwünscht, bei der Beantragung helfen.

Eines ist jedoch ziemlich sicher, die Familie Hauk/Hauck und Biedermann gehörte zu den Gründerfamilien der Kolonie Hirschenhof im 18. Jahrhundert.

Obgleich ich jetzt nicht direkt helfen konnte, stehe ich Dir gerne und jederzeit für weitere Fragen zur Verfügung.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten