Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 10.09.2019, 17:49
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.427
Standard

"Die Stadt Frauenburg finden wir nicht selten in Urkunden und bei den Chronisten »Warmia« genannt (mitunter auch »civitas Warmiensis«), indem der Name der Landschaft auf den kleinen Ort übertragen wird. Besonders zur Zeit von Coppernicus scheint dies gebräuchlich gewesen zu sein. So schreibt Bischof Mauritius aus Heilsberg an das Kapitel (1530, 20. Okt.) . . . »Cum nuper isthic Warmiae essemus . . .«; ebenso datirt Giese seinen Brief an Dantiscus, worin er ihm die Wahl zum Bischöfe anzeigt, »Varmiae« die XX Septembris. Bei Coppernicus selbst finden wir die Orts-Bezeichnung »ex Varmia« in zwei seiner Briefen; der eine (s. a.) ist an Felix Reich adressirt, sodann ist der bekannte Brief an Wapowski vom 3. Juni 1524 »ex Varmia« datirt."

https://la.wikisource.org/wiki/Usor:Matthead/NC12
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten