Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 20.04.2021, 12:57
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 425
Standard

Guten Morgen, ui, so viele spannende Antworten, Danke!

Ja, tatsächlich geht es in dieser Sache um viele Einzelfragen und einen großen Kontext. Der Erlanger Matrikeleintrag ist halt auch ein Problem rund um die Frage der Identitäten. Aber: ich glaube jetzt, eine Immatrikulation im Kindesalter könnte die Lösung sein. Dass es das gab, wusste ich überhaupt nicht. Der J. L.J. Gerstenberg aus Buttstädt hatte ja einen Onkel namens Johann Paul Reinhard, der dort in Erlangen Prof. war: https://books.google.de/books?id=bS5...erg%22&f=false
Also das wäre wohl möglich, dass der seinem Neffen früh den Studienplatz organisiert hat. Die Uni Erlangen hat aber keine weiteren Unterlagen mehr, also sichere Klärung unmöglich. Dennoch, das sehe ich jetzt als Lösung und habe ein Problem weniger, vielen Dank.

Geändert von MarthaLU (20.04.2021 um 12:59 Uhr)
Mit Zitat antworten