Einzelnen Beitrag anzeigen
  #37  
Alt 12.04.2021, 18:59
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard

Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an gki, Gudrid und Benedikt für mehrere spannende Kommentare!

Diese Frage von «Zweitschriften» intereßiert mich! In Bukowina (Rumänien) hat man ein ähnliches Problem, weil so viele Kichenbücher vom 19ten Jahrhundert verschwunden sind. In einem Bischöflichen Archiv in Íasi soll es sogenannte «Zweitschriften» (Abschriftskopien) geben. Diese sind aber nahezu unmöglich in Blick zu bekommen. Ich frage mich immer wieder warum es so sein soll?

Aber, was «Zweitschriften» von Bayern betrifft, heißt das, daß es auch von alten Kirchenbüchern Kopien gibt? Wäre is dann nicht «normal», daß diese Kopien zugänglich gemacht werden? Oder habe ich den Ausdruck «Zweitschriften» komplett falsch verstanden?

Nochmals ganz herzlichen Dank für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Geändert von loyane (12.04.2021 um 19:14 Uhr)
Mit Zitat antworten