Einzelnen Beitrag anzeigen
  #50  
Alt 01.02.2012, 21:53
Benutzerbild von Baitzer
Baitzer Baitzer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.232
Standard FN Michael, Schmidt, Fietz, Badstübner, Bloß, Fischer

Auszug aus Vogtland meine Heimat …
Vogtländischer Anzeiger und Tageblatt
10. April 1937

Fortsetzung zum Artikel von Dipl.-Ing. E. Günther aus Adorf im Vogtland über die Papiermühle zu Hohendorf bei Brambach:

"1778 erwarb die Mühle Wilhelm Adam Michael, ein Sohn des Grüner Papiermachers Johann Jobst Michael, geb. 1749 in Grün, er besaß sie wohl bis 1795.
Von 1795-1799 nennt uns das Kirchenbuch von Schönberg Joh. Christoph Friedrich Schmidt, Sohn des unteren Papiermachers in Brambach, Joh. Gottlieb Schmidt. Die Familie, die ursprünglich aus Grünhain stammte, besaß seit 1757 die untere Papiermühle in Brambach.
Der nächste Besitzer war Christian Gotthilf Heinrich, ein Sohn des Papiermachers in Siebenbrunn. Dieser heiratete 1791 die jüngste Tochter des Joh. Michael Fietz, Elisabeth Margaretha (geb. 1764 Hohendorf, +1820 das.). Er besaß die Mühle bis 1831, nach ihm sein Schwiegersohn August Carl Badstübner aus Rodewisch bis 1838.

Am 12. Jan. 1839 erstand die Papiermühle für 460 Thaler der aus der Hohendorfer Mittelmühle stammende Christoph Heinrich Fischer (später auf der Grubermühle in Brambach), der sich sein Erstehungsrecht an einen abzutreten vorbehalten hatte. Am 9. Februar 1839 wurde dieses Joh. Adam Michael Bloß aus Karlsgasse bei Adorf übertragen. Seine Nachkommen sind heute noch im Besitz der alten Papiermühle, die wohl damals schon in eine Mahlmühle umgebaut wurde.

Ueber das Schicksal der beiden anderen Mühlen in Hohendorf kann nur kurz berichtet werden. Die älteste ist die jetzige Mittelmühle, die seit 1681 bis heute sich vom Vater auf den Sohn vererbt hat. Sie wird heute von Gustav Fischer und seinem Sohn Erwin bewirtschaftet. Den ältesten Fischer finden wir schon 1668 auf der Großen Teich-Mühle in Schönberg, die auch noch im Besitz der Sippe ist. Christoph Fischer (1648-1728) besitzt beide Mühlen, die Schönberger und die Hohendorfer. Er hatte 3 Söhne, dem jüngsten baute er laut Gerichtsprotokoll 1709 die kleine obere Mühle in Hohendorf."
Mit Zitat antworten