Einzelnen Beitrag anzeigen
  #22  
Alt 07.04.2021, 16:01
Ahnsuch Ahnsuch ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.02.2021
Ort: Celle
Beiträge: 20
Standard

Zitat:
Zitat von Irene K. Beitrag anzeigen
Hallo Ursula,

ich gucke machmal auch bei Geneteka und ansonsten schaue ich eben in die Kirchenbücher. Das ist oft einfach Fleißarbeit. Nach einer evtl. weiteren Ehe musst du aber schon selber suchen, soviel Zeit investiere ich nicht für fremde Urgroßmütter Es gab zu viele Kirchen in Lodz, um das mal schnell zu erledigen.

Bei Albert Matz hatte ich einen schnellen Fund, als ich in den Jahrgang 1906 geschaut habe - gleiche Kirche, wie bei der Heirat, da sollte man immer logisch vorgehen. Er ist nur vier Monate nach der Heirat verstorben, nämlich am 23. März 1906. Der Meldende, ein Gustav Welke, gibt zwar das Alter zu jung an (45 Jahre) und kennt nur den Namen des Vaters (Jan) und nicht der Mutter - aber er weiß den Namen der hinterlassenen Ehefrau: Emilja geb. Kljainwichter.

Hallo Irene,
ganz herzlichen Dank für die erneute Suche. Leider sind die Kirchenbücher der kath. Kirchen kaum indexiert. Das macht für mich das Suchen sehr schwer. Ich weiß wie lange ich nach der Geburtsurkunde meines Vater gesucht habe, bis ich die hatte. Von daher noch einmal doppelt Dank für Deine Suche.
Weil sie so schnell wieder Witwe wurde (was hatte die Frau nur, dass ihr alle Männer weggestorben sind?) kann es sein, dass sie den vorherigen Namen wieder angenommen hat. Sie ist im Zeitraum 1915-1917 mit ihren Söhnen und deren Familien nach Recklinghausen gezogen, der Arbeit im Bergbau wegen. Meine Suche geht jetzt dort weiter. Ich habe bereits mit dem Stadtarchiv Recklinghausen Kontakt und werde demnächst erfahren, unter welchem Namen sie in Recklinghausen zugezogen ist. Die Akten sind noch nicht online einsehbar.
Lieben Gruß
Ursula

https://metryki.genealodzy.pl/metryk...=1&x=1770&y=71

Unklar ist, ob seine Witwe wieder zur evangelischen Kirche wechselte oder in der katholischen Kirche blieb.

Gruß, Irene
Hallo Irene,
ganz herzlichen Dank für die erneute Suche. Leider sind die Kirchenbücher der kath. Kirchen kaum indexiert. Das macht für mich das Suchen sehr schwer. Ich weiß wie lange ich nach der Geburtsurkunde meines Vater gesucht habe, bis ich die hatte. Von daher noch einmal doppelt Dank für Deine Suche.
Weil sie so schnell wieder Witwe wurde (was hatte die Frau nur, dass ihr alle Männer weggestorben sind?) kann es sein, dass sie den vorherigen Namen wieder angenommen hat. Sie ist im Zeitraum 1915-1917 mit ihren Söhnen und deren Familien nach Recklinghausen gezogen, der Arbeit im Bergbau wegen. Meine Suche geht jetzt dort weiter. Ich habe bereits mit dem Stadtarchiv Recklinghausen Kontakt und werde demnächst erfahren, unter welchem Namen sie in Recklinghausen zugezogen ist. Die Akten sind noch nicht online einsehbar.
Lieben Gruß
Ursula
Mit Zitat antworten