Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 09.01.2020, 10:58
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 278
Standard

Zitat:
Zitat von Scherfer Beitrag anzeigen

Eine Schwester eines meiner Ahnen beging nachweislich Selbstmord, als sie bemerkte, dass sie unverheiratet schwanger war...
W war eine Schande, wenn eine Frau unverheiratet Sex hatte. Wenn die Tochter schwanger wurde, zeigte man nicht nur mit dem Finger auf sie, sondern auf die ganze Familie.

Die Moral war damals eine ganz andere, schwanger ohne verheiratet gewesen zu sein, stell ich mir heute vergleichbar mit einen Schwerbrechen vor.

Warum man den Namen des Vaters nicht angibt, ist reine Spekulation. Da wird jede junge Frau einen anderen Grund gehabt haben.

Meine Oma hat den Namen des Vaters nicht angegeben, weil es ihr von ihrem Vater wiederum verboten wurde und 1925 hat man noch gemacht, was der Vater gesagt hat. Mein Opa hat dann das uneheliche Kind seinen Namen gegeben, damit alles seine Ordnung hat und der Bub offiziell zur Familie gehört
und das Uropa begeistert war, dass die Tochter schwanger ist, kann ich mir kaum vorstellen

Es war ein offenes Geheimnis, dass mein Onkel einen anderen Vater hatte, aber das Geheimnis hat meine Oma mit ins Grab genommen.
Mit Zitat antworten